24. Bonner Venentage 2018

Die 24. Bonner Venentage 2018 finden am Freitag und Samstag, den 23. und 24. Februar 2018, statt, wieder im Maritim Hotel Bonn, Godesberger Allee, 53175 Bonn. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und dem Berufsverband der Phlebologen organisiert. Die Veranstaltung wurde von der Ärztekammer Nordrhein anerkannt, die insgesamt 13 Fortbildungspunkte vergeben hat.

Inhalte:

  • Besondere Indikationen der Kompressionstherapie: Vaskulitis, Erysipel, medikamenteninduzierte Ödeme etc.
  • Standardisierte Ulcus-cruris-Therapie heute
  • Diabetes mellitus und Kompression
  • Verlängerte Antikoagulanzienprophylaxe bei tiefer Beinvenenthrombose
  • Oberflächliche Beinvenenthrombose - neue Daten aus Deutschland
  • Therapie der Varikose - wie sieht der Standard heute aus?
  • Kontroversen in der Phlebologie und Lymphologie

Über die Bonner Venentage

Die Bonner Venentage sind ein Fachkongress für Phlebologen (Venenspezialisten). Zwei Tage lang diskutieren die Teilnehmer im Rahmen wissenschaftlicher Vorträge, Workshops und Symposien über die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet. Kongresspräsident Prof. Dr. med. Eberhard Rabe, Bonn, ist Emeritus Président der Internationalen Gesellschaft für Phlebologie. Er ist und Schriftleiter der Fachzeitschrift vasomed. Erweiterte Zusammenfassungen ausgewählter Vorträge sind in "vasomed - Die Fachzeitschrift für Gefäßerkrankungen" Ausgabe 1/2018 zu lesen sein.

Hier geht es zur Anmeldung