Neue Studien zur verlängerten Erhaltungstherapie nach tiefer Beinvenenthrombose

C. Tiefenbacher

Entscheidende Therapie einer tiefen Beinvenenthrombose (TVT) ist der nach Diagnosestellung sofortige Beginn einer Antikoagulation. Zugelassen sind Heparin, Fondaparinux, Rivaroxaban und Apixaban. Die Dauer der Blutverdünnung hängt von der Lokalisation sowie von potentiellen Ursachen der Thrombose ab.

 

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]