IGeL-Monitor: Bei Angeboten von IGeL in der Neurologie beachten

Die Gesetzlichen Krankenkassen beziehungsweise deren Medizinischer Dienst (MDK) stehen den von Vertragsärzten angebotenen Selbstzahlerleistungen (IGeL) äußerst kritisch gegenüber. Zur vermeintlichen Information der Patienten hat der MDK den sogenannten IGeL-Monitor ins Netz gestellt. Mit dem IGeL-Monitor bewertet der MDK inzwischen 47 von Vertragsärzten angebotene IGeL mit folgenden Ergebnissen: Sechs IGeL bleiben ohne Bewertung, bei 17 ist die Bewertung unklar, 18 werden als tendenziell negativ eingestuft, drei als negativ und nur drei als tendenziell positiv. Als positiv wird kein IGeL bewertet. Von den 47 im IGeL-Monitor bewerteten Selbstzahlerleistungen werden einige mehr oder weniger häufig auch von Nervenärzten angeboten.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]