• © www.vierjahreszeiten-starnberg.de
  • © www.vierjahreszeiten-starnberg.de
  • © www.vierjahreszeiten-starnberg.de
  • © www.vierjahreszeiten-starnberg.de
  • © www.vierjahreszeiten-starnberg.de
  • © www.vierjahreszeiten-starnberg.de
  • © www.vierjahreszeiten-starnberg.de

Sterne-Gefunkel in Starnberg

Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg/Restaurant Aubergine. Wüsste man nicht Bescheid über das »Aubergine« im Hotel »Vier Jahreszeiten Starnberg«, man würde glatt vorbeifahren. Direkt an der Durchfahrtstraße durch die Kreisstadt gelegen, am Rand eines Gewerbegebietes, da vermutet selbst der geneigte Gourmet-Scout kein sternengekröntes Restaurant. Aber das ist nicht das einzige Überraschende an der Edeladresse. Wenn der Küchenchef des Hauses, Maximilian Moser, ans Werk geht, wähnen sich die Gäste  weit mehr bei kulinarischen Festspielen denn nur bei einem besonderen Abendessen. Seit drei Jahren bestätigen die »Michelin«-Tester dem Gourmetrestaurant den Status im kulinarischen Olymp. Der Gast kann zwischen dem Fünf-Gänge-Menü zu 79 EUR oder dem Menü »Aubergine« mit sieben Gängen (99 EUR) wählen, dazu noch die passende Weinbegleitung. Der Speisenplan variiert gekonnt zwischen bodenständig und französisch schick, raffiniert ist es immer. Etwa beim zarten Bisonrücken mit Grieß, Steinpilzen und Sellerie oder dem bretonischen Hummer, gegart im Escabechefond, angerichtet mit Taboulé und Joghurts. Das Überzeugende an Mosers’ Kreationen sind schlicht die Frische und die Qualität der Zutaten, die im Fokus stehen und ohne unnötiges Gedöns ihren Geschmack entfalten dürfen.
Das Gourmet-Restaurant »Aubergine« und das Vier-Sterne-Superior Hotel liegen nur 25 km südlich von München, das Haus verfügt zudem über 117 Zimmer und neun Suiten. Mit 400 qm flexibler Veranstaltungsfläche bietet es den idealen Rahmen für Meetings und Events bis 256 Personen. Mit dem eigens entwickelten »Meet Culinary«-Konzept  will man gezielt Geschäftsreisende, Veranstaltungsteilnehmer sowie kulinarisch affine Urlauber ansprechen, in der Praxis bedeutet das dann etwa Brainfood und Live-Cooking statt Cola und Nussecken. In der Minibar gibt es nicht wie so oft Chips und Schokolade, sondern gesunde Erfrischungen aus der Region. Für Teambuilding und Rahmenprogramme sind z.B. Kochkurse mit dem Sternekoch im Angebot, aber auch sportliche Aktionen am Starnberger See – von Segeln bis Stand-up-Paddeln.
Infos: www.vier-jahreszeiten-starnberg.de, www.aubergine-starnberg.de

© der niedergelassene arzt   |   entwickelt von L.N. Schaffrath DigitalMedien GmbH