Tattoos: In der Jugend top später flopp

Etwa ein Viertel der 16- bis 25-Jährigen lassen sich mit Tattoos „verschönern“. Nach Schätzungen sind in Deutschland etwa sechs Millionen Menschen tätowiert. Das Wirtschaftsmagazin für den Hautarzt gibt Hinweise zur Abrechnung von Tattoo-Entfernungen als IGeL.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.