Bei Wetterempfindlichkeit unterstützt Weißdorn-Spezialextrakt

Nach Holger Westermann, Heilbronn, wird unter Wettersensibilität eine angemessene Reaktion des Körpers auf wetterbedinge Veränderungen verstanden, während die Wetterfühligkeit eine Befindlichkeitsstörung ist, unter der bis zu 60 Prozent der Bevölkerung leiden. Von Wetterempfindlichkeit wird hingegen gesprochen, wenn Symptome einer meist chronischen Erkrankung durch das Wetter beeinflusst werden.

Das hierzulande wechselhafte Wetter sei eine stete Belastung für ältere oder chronisch kranke Menschen, erklärte Westermann. Insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme würden sich wetterbedingt verstärken. Denn mit dem Alter kämen mehrere ungünstige Faktoren zusammen, berichtete Dr. med. Rainer Stange, Berlin. Einerseits nimmt die Pumpkraft des Herzens mit steigendem Alter ab, andererseits erhöht sich der Gefäßwiderstand. Beide Faktoren würden durch die wechselnden Wetterlagen negativ beeinflusst. Deshalb rät er insbesondere bei wetterempfindlichen Patienten das Herz-Kreislauf-System zu unterstützen.

Das Herz-Kreislauf-System stärken

Neben regelmäßiger Bewegung bei allen Wetterlagen, ausgewogener, gesunder Ernährung und Kneipp’schen Wasseranwendungen empfiehlt Stange den Einsatz des Weißdorn-Spezialextrakts Crataegutt®*, mit dem sich bei herzschwachen Patienten eine Vielzahl an Beschwerden bessern ließe. Der Herzmuskel wird gestärkt, sodass er besser pumpt, und der Gefäßwiderstand gesenkt, sodass das Blut besser durchfließen kann.

Dr. Claudia-Viktoria Schwörer

*Crataegutt® ist ein Präparat der Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG.

Quelle: Pressekonferenz „Kreislaufwetter?! Welche Wetterlagen bei wem Herz und Kreislauf aus dem Takt bringen“ von Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co.KG am 15.05.2018 in Hamburg 2018