Innere Ruhe in unruhigen Zeiten

Wir alle brauchen Zeiten des scheinbaren Nichtstuns. Dennoch fällt es uns in der heutigen Zeit der Beschleunigung und Hektik, in der beständig Informationen und Reize auf uns einprasseln, schwer, zur Ruhe zu finden.

 

Muße ist in der Arbeitswelt ein Fremdwort. Viele Menschen fühlen sich ständig unter Zeitdruck. Doch unser Gehirn braucht Pausen, in denen wir weder Aufgaben lösen noch etwas planen. Denn dann wird das Ruhenetzwerk (Default Mode Network) aktiv, zu dem ein Verbund aus fünf Gehirnregionen gehört. Das ist unsere Quelle für Kreativität und gute Einfälle. Ist das Ruhenetzwerk aktiv, so ist der Kopf vom Wollen befreit und hat Raum für ungerichtete Gedankenspiele.

Methoden wie Yoga, Meditation und autogenes Training helfen dabei, zur Ruhe zu kommen. Für viele ist das Kloster ein Ort zum Kraftschöpfen und um Gott nah zu sein. Bruder Elija aus dem Benedektiner-Kloster in Nütschau berichtet:


„Nach der Zeit im Kloster gehen die meisten gestärkt und freudig in ihren Alltag zurück. Sie ruhen wieder mehr in sich. Und viele kommen tatsächlich regelmäßig zu uns, um Stille und Ruhe zu erfahren und aufzutanken.“  Bruder Elija, Benedektiner-Kloster, Nütschau


Für Menschen, die so überlastet sind, dass sie selbst am Abend nicht zur Ruhe finden, bietet der pflanzliche Ruhestifter Lasea® aus speziellem und hochkonzentriertem Arzneilavendelöl eine natürliche Hilfe. Dieses Arzneimittel ist kein Ersatz für eine bewusst ruhigere Lebensführung, aber ein wirksamer und alltagsverträglicher Helfer. Das übererregte Nervensystem kommt wieder ins Gleichgewicht, Entspannung ist wieder möglich und die ersehnte Ruhe kehrt zurück.

*Lasea® ist ein Präparat der Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG

Quelle: Pressekonferenz „Innere Ruhe in unruhigen Zeiten“, 09.07.2019, Hamburg. Veranstalter: Willmar Schwabe GmbH & Co. KG