Mikrobiom und funktionelle Verdauungsstörungen

Pflanzliche Präparate sind bei funktionellen gastrointestinalen Erkrankungen hilfreich. Sie zeigen multiple Wirkmechanismen, unter anderem können sie das Mikrobiom beeinflussen.

Eine moderne Mikrobiomtherapie umfasst heutzutage eine individuell abgestimmte Ernährung mit einem ausreichenden Anteil an Ballaststoffen, Bewegung, Yoga, Entspannung und eine symptomorientierte Phytotherapie.

"Bei Verdauungsstörungen insbesondere mit Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Blähungen und Völlegefühl hilft die hochdosierte Kombination von Pfefferminzöl und Kümmelöl (Carmenthin® bei Verdauungsstörungen*)", berichtet Prof. Dr. Martin Storr, Gastroenterologe, beim 125. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) in Wiesbaden.

Die beiden ätherischen Öle verfügen über antibakterielle Wirkungen, d.h. sie bekämpfen speziell ungute Darmbakterien, hilfreiche Darmbewohner werden jedoch nicht beeinträchtigt.

Hohe Selektivität: Hemmt vorwiegend pathogene Bakterien

Besonders Kümmelöl zeigt eine hohe Selektivität bezüglich der Hemmung des Wachstums verschiedener Bakterienspezies. Es hemmt das Wachstum potentiell pathogener Bakterien (z.B. Bacteroides fragilis, Candida albicans, Clostridium spp.), hat jedoch wenig Effekt auf die untersuchten nützlichen Bakterien (z.B. Lactobacillen, Bifidobakterien, E.coli).
Pfefferminzöl hemmt ebenfalls pathogene Bakterien und scheint keinen oder nur einen geringen Einfluss auf die normale Darmflora zu haben.

Wirksam dort, wo Beschwerden entstehen

Die beiden ätherischen Öle sind in einer magensaftresistenten Weichkapsel verpackt, die sich erst im Darm auflöst. Die Wirkung wird also genau dort entfaltet, wo Beschwerden entstehen. Schmerzhafte Krämpfe im Bereich des Magen-Darm-Traktes werden spürbar gelindert. Darüber hinaus beruhigt insbesondere das enthaltene Kümmelöl die Nerven des Verdauungssystems und reduziert Blähungen. Die durcheinander geratenen Magen-Darm-Funktionen kommen wieder ins Gleichgewicht.

*Carmenthin® bei Verdauungsstörungen ist ein Präparat der Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG

Quelle: Symposium der Dr. Willmar Schwabe GmbH und Co. KG "Bedeutung des Mikrobioms bei funktionellen Verdauungsstörungen", 125. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) am 04.05.2019, Mannheim