Pfefferminze, Kümmel und Fenchel

Bei anhaltenden oder wiederkehrenden Darmbeschwerden kann eine hochdosierte Wirkstoffkombination eines Carminativums aus Pfefferminzöl und Kümmelöl gegen Blähungen, Völlegefühl, Schmerzen und Krämpfe helfen. Eine Tagesdosis, das sind 2 Kapseln, entsprechen der Wirkstoffmenge von 73 Tassen Pfefferminz-Kümmeltee (11 Liter). Das pflanzliche Arzneimittel Carmenthin® bei Verdauungsstörungen (rezeptfrei erhältlich in der Apotheke) kombiniert die beiden ätherischen Öle in hochdosierter Form. Pfefferminzöl wirkt krampflösend und schmerzlindernd, Kümmelöl entbläht und hemmt die Gasbildung. Durch die synergistische Wirkung wird auch eine übersteigerte Schmerzempfindung im Bauchraum reduziert.

Pfefferminz/Kümmel

Pfefferminze & Kümmel |

Pfefferminz-Kümmelöl-Kombi reduziert viszerale Hypersensitivität

Die Kombination der ätherischen Öle des Kümmels und der Pfefferminze reduziert nach längerfristiger Gabe eine viszerale Überempfindlichkeit. Dies zeigt eine Arbeit, die beim DGNM 2019 vorgestellt wurde.(1)

mehr

Pfefferminze & Kümmel |

Mikrobiom und funktionelle Verdauungsstörungen

Pflanzliche Präparate sind bei funktionellen gastrointestinalen Erkrankungen hilfreich. Sie zeigen multiple Wirkmechanismen, unter anderem können sie das Mikrobiom beeinflussen.

mehr

Pfefferminze & Kümmel |

Dreimonatskoliken – was leisten Phytotherapeutika?

Zubereitungen aus Fenchel (Foeniculum vulgare) und Pfefferminze (Mentha piperita) lindern bei Säuglingen kolikartige Beschwerden und Schreiattacken, und sind dabei gut verträglich.

mehr

Pfefferminze & Kümmel |

Expertengespräch: Pfefferminz- und Kümmelölkombi wirkt bei funktionellen Verdauungsstörungen

Funktionelle Verdauungsstörungen mit den typischen Beschwerden Blähungen, Völlegefühl, Schmerzen und Krämpfe sind in der erwachsenen Bevölkerung mit bis zu 30 % außerordentlich häufig. Bei etwa 50 %...

mehr

Pfefferminze & Kümmel |

Wirkung von Pfefferminz- und Kümmelöl

Carmenthin® verbessert Beschwerden und Lebensqualität bei funktionellen Verdauungsstörungen dauerhaft. Das ist das Ergebnis eines 8-wöchigen Follow-ups einer randomisierten placebokontrollierten...

mehr