Altern Frauen und Männer unterschiedlich? Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys

Wenn wir älter werden, verändert sich vieles. Wie erleben Frauen und Männer das Älterwerden? Welche Unterschiede gibt es? Erleben die heutigen Älteren diesen Prozess anders als die vorherigen Generationen? Antworten auf diese Fragen liefert der Deutsche Alterssurvey.

 

 

An dieser Studie haben im Zeitraum 1996-2017 bereits über 20.000 Menschen teilgenommen. So umfasst der Zeitraum, für den Informationen über individuelle Alternsprozesse vorliegen, bereits 21 Jahre.

Im Rahmen einer Fachtagung am 24. Oktober 2019 von 10:30 bis 16:45 Uhr werden die neuesten Ergebnisse zu verschiedenen Lebensbereichen vorgestellt: zu ehrenamtlichem Engagement von Frauen und Männern, zu Einsamkeit im Alter sowie zur Übernahme von Pflege in der zweiten Lebenshälfte. Beleuchtet werden Unterschiede, aber auch Ähnlichkeiten zwischen Frauen und Männern. Und obwohl später geborene Menschen aktiver, gesünder und zufriedener alt werden, bleiben viele Unterschiede zwischen Frauen und Männern bestehen.

Die Veranstaltung wird im Tagungswerk Jerusalemkirche in Berlin stattfinden. Veranstalter sind das Deutsche Zentrum für Altersfragen (DZA) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO). Die Tagung wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Unter https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-658-25079-9 steht das Buch mit den Ergebnissen der Studie (Frauen und Männer in der zweiten Lebenshälfte, Älterwerden im sozialen Wandel von Claudia Vogel, Markus Wettstein und Clemens Tesch-Römer) kostenlos zum Lesen bzw. Download zur Verfügung.

Quelle: Deutsches Zentrum für Altersfragen