COVID-19: Einfluss und Probleme beim Lymphödem

E. Brenner

Dieser Artikel beschreibt den Einfluss von COVID-19 auf die Entwicklung eines Lymph­ödems und fasst die speziellen Empfehlungen für Lymphödempatient*innen zusammen, die durch die verschiedenen Fachgesellschaften bezüglich der Pandemie veröffentlicht wurden.

 So haben sich z.B. maßgebliche phlebologische und lymphologische Gesellschaften in einem Konsenspapier auf eine „Venous and Lymphatic Triage and Acuity Scale“ (VELTAS, venöse und lymphatische Triage und Akutizitäts-Skala) verständigt, in der unterschiedliche venöse und lymphologische Indikationen nach vier Kategorien eingeteilt werden: „Notfälle“, die sofortige Aufmerksamkeit erfordern, „dringend“, so bald wie möglich zu erledigen, „halb dringlich“, innerhalb von 30-90 Tagen durchzuführen, und „ermessensfrei /nicht dringend“, innerhalb von sechs bis zwölf Monaten zu behandeln. 

Schlüsselwörter: COVID-19, Lymphödem, Empfehlungen der Fachgesellschaften, venöse und lymphatische Triage und Akutizitäts-Skala

COVID-19: Impact and issues affecting lymphedema management

Summary
This article describes the influence of COVID-19 on the development of lymphedema. It summarizes the specific pandemic-related recommendations for patients with lymph­edema published by the different medical associations. For example, key phlebological and lymphological societies have published a consensus paper in which they have agreed to a Venous and Lymphatic Triage and Acuity Scale (VELTAS), in which triage urgency for  venous and lymphatic disorders is classified into four categories: 1) Medical Emergencies, requiring immediate attendance, 2) Urgent, to be seen as soon as possible, 3) Semi-urgent, to be attended to within 30 to 90 days, and 4) Discretionary/Non-urgent, to be seen within 6 to 12 months.  

Keywords: COVID-19, lymphedema, recommendations of medical associations, Venous and Lymphatic Triage and Acuity Scale (VELTAS)

LymphForsch 2020;24(1):6-10

Korrespondenzadresse
Ao.Univ.Prof. Dr. Erich Brenner, MME(Bern)
Institut für Klinisch-Funktionelle Anatomie
Medizinische Universität Innsbruck
Müllerstraße 59, A-6020 Innsbruck
E-Mail: Erich.Brenner(at)i-med.ac(dot)at