Was bewegt Lymphtherapeut*innen außer der Lymphe?

A. Hörig

1985 absolvierte ich, Andrea Hörig, an der Földi-Schule meine Lymphdrainageausbildung/Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE) und erhielt mein Diplom. 1988 hatte ich nach einer 1,5-jährigen Weiterbildung mit Erfolg die Ausbildung in „Klientenzentrierter Gesprächsführung nach Carl Rogers“ bei Prof. Norbert Groddeck abgeschlossen. Diese ist heute unter Personenzentrierter Gesprächsführung bekannt.

Mir wurde als Therapeutin schnell bewusst, dass ich außer meinem Handwerkzeug noch ein anderes Werkzeug, das der Kommunikation, benötige, um eine umfassende Lymphdrainagetherapie/KPE durchführen zu können. Wir Lymphtherapeut*innen sind nah am Körper, zeitlich lang (pro Behandlung 30/45/60 Minuten), oft über Jahre und in außergewöhnlichen Situationen, z.B. palliativ, mit unseren Patient*innen zusammen. Somit arbeiten wir nicht nur mit dem Körper der Patient*innen, sondern auch mit ihrer Seele.
 

LymphForsch 2020;24(1):21-25

Korrespondenzadresse
Andrea Hörig
Masseurin und med. Bademeisterin, Lymphdrainage/KPE-Therapeutin Földi
Physiotherapeutin, Fachsupervisorin 
PhysioSwiss, Psychosoziale/Pychoonkologische Beraterin TA
Töpferstrasse 5, CH-6004 Luzern
E-Mail: physiotherapie(at)andreahoerig(dot)ch
www.andreahoerig.ch