Platelet Rich Plasma (PRP): eine sichere und effiziente Therapieoption zur Hautverjüngung

Matthias Aust. Die Nachfrage nach natürlichen Verfahren wie der PRP-Behandlung steigt. Das Gesicht und insbesondere die untere Augenregion bieten sich für diese Behandlung an. PRP kann mittels Doppelspritze ohne Zugabe von Antikoagulanzien in einem geschlossenen System in wenigen Minuten aufbereitet werden. Bei 150 Patienten (3 Injektionen, monatliche Intervalle) zeigten sich in klinischen Untersuchungen schrittweise eintretende positive Ergebnisse. Auch objektive Cutometer-Messungen erbrachten signifikant bessere Werte hinsichtlich Hautfestigkeit und Elastizität. Das Nichtauftreten von gravierenden Nebenwirkungen verdeutlicht die Sicherheit dieser autologen Therapieoption.

Schlüsselwörter: PRP, Hautverjüngung, Gesicht, untere Augenregion

 


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.