Archiv der Abrechnungstipps

GOÄ |

Infiltrationsanästhesien

Bei Infiltrationsanästhesien sind manche Orthopäden unsicher, wann welche Nummer wie oft berechenbar ist und Kostenträger erheben ungerechtfertigte Einsprüche.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Erkrankungen schon im Frühstadium erkennen: IGeL Nierencheck

Hinsichtlich der Früherkennung von Nierenerkrankungen können von Urologen sinnvolle IGeL angeboten werden.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Kosmetische und ästhetische Leistungen

Auch bei der Abrechnung von kosmetisch oder ästhetisch indizierten Leistungen sollte man die GOÄ-Grundsätze beachten.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Die „nähere Erläuterung“: Abrechnung mit höherem Faktor

Manche Kostenträger – allen voran wohl die Post B und einige Beihilfen – verlangen zu der in der Rechnung ­gegebenen Begründung bei Abrechnung eines höheren Faktors eine „nähere­ Erläuterung“. Daran...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Bericht an den Hausarzt als obligater Leistungsbestandteil

Bei der Erbringung und Abrechnung bestimmter Leistungspositionen des EBM besteht die Verpflichtung, dem Hausarzt einen Bericht im Sinne eines Arztbriefes oder eine Befundkopie zu übermitteln. Der EBM...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Angst vor Demenz: „Igeln“ für‘s Gedächtnis

Bei nachlassender Gedächtnisleistung oder auch nur aus der Furcht davor, möchten Patienten Abklärung und gegebenenfalls Behandlung. Auch in diesem Zusammenhang können nicht alle Leistungen zu Lasten...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Alzheimer und vaskuläre Demenzen

In die Behandlung von Patienten mit Demenzerkrankungen sind vornehmlich Nervenärzte, Neurologen und Psychiater eingebunden. Das Wirtschaftsmagazin für den Nervenarzt gibt Hinweise zur Abrechnung bei...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Wird zunehmend häufiger diagnostiziert: Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS)

Hyperaktivitäten bei Kindern sind in der Regel mit einem Aufmerksamkeitsdefizit kombiniert. Zumeist, wenn Kinder wegen Konzentrationsstörungen in der Schule nicht mitkommen, wird der Kinderarzt...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Mögliche Angebote für IGeL in der Kinderarztpraxis

Kinder- und Jugendärzte bieten im Vergleich zu anderen Facharztgruppen IGeL nur in relativ begrenztem Umfang an. Das Wirtschaftsmagazin für den Kinderarzt gibt Hinweise zu möglichen IGeL-Angeboten...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Information der Krankenkasse mit Codierung U 69.10

Piercing, Tätowierungen oder kosmetische Operationen werden immer häufiger durchgeführt. Damit stellt sich die Frage, wie Leistungen im Zusammenhang mit Selbstzahlerleistungen abzurechnen sind. Das...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Widersprüche der GOÄ-Nummern: Impfungen richtig abrechnen

Frauenärzte impfen mehr als „nur“ zum Schutz gegen HPV-Infektion. In der GOÄ sind Impfungen unterbewertet und außerdem sind noch die Bestimmungen zu den Ziffern unsachgemäß.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Unwissenheit schützt nicht vor Streichung: Pauschalen der Onkologievereinbarung

Alle Frauenärzte können die onkologische Zusatzpauschale 08345 (191 Punkte/19,62 Euro) abrechnen, ein Großteil der Gynäkologen hat zusätzlich die Genehmigung zur Abrechnung der Onkologiepauschalen der...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Biofeedbackbehandlung: Eine nun „offizielle“ IGeL

In der nervenärztlichen Praxis wird die Biofeedback-Therapie vor allem bei Spannungskopfschmerz und zur Stressbewältigung oder auch bei Parkinsonerkrankungen eingesetzt.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Bei Nichtbeachtung drohen Streichungen: Positionen mit obligater Berichtspflicht an den Hausarzt

Einige Nervenärzte erlebten eine unangenehme Überraschung: Bei Prüfungen der Abrechnungen und der Dokumentationen wurde festgestellt, dass bei berichtspflichtigen Leistungen die Übermittlung eines...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Die „nähere Erläuterung“ bei Abrechnung mit höherem Faktor

Manche Ärzte verzichten auf den ­Ansatz höherer Faktoren, weil sie die relativ häufigen Nachfragen dazu scheuen. Dabei ist deren Handhabung ein nur geringer Aufwand.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Immer häufiger auch bei Männern gefragt: Epilationen

Dauerhafte Haarentfernungen sind eine bei Hautärzten bekannte IGeL, die immer häufiger auch von Männern nachgefragt wird.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Werden stringent auf Doppelabrechnung geprüft: Pauschalen 86510 bis 86518 der Onkologievereinbarung

Alle hautärztlichen Vertragsärzte können bei der Behandlung von Tumor­erkrankungen die onkologische Zusatzpauschale 10345 (191 Punkte/19,62 Euro) abrechnen. Ein Teil der Dermatologen hat zusätzlich...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Biofeedbackbehandlung: Eine nun „offizielle“ IGeL

In der orthopädischen Praxis wird die Biofeedback-Therapie vor allem bei chronischen Schmerzen mit muskulärer Verspannung oder bei Tennis- bzw. ­Golfer-Ellenbogen eingesetzt.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Den Störenfried Nummer 1 kanalisieren: Telefonsprechstunden einrichten

Jeder Orthopäde kennt das: Während der Sprechstunde ruft ein Patient an und will unbedingt den Doktor sprechen. Derartige Anrufe sind nicht nur außerordentlich störend, sie sind ­außerdem – von...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Nr. 490, 491 und 493 GOÄ: Infiltrations- und Oberst‘sche Anästhesien

Eigentlich sind dies in der Abrechnung „triviale“ Leistungen. Trotzdem muss man manchmal falschen Vorstellungen von Kostenträgern entgegentreten.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Urodynamische Untersuchungen

Die GOÄ bildet urodynamische Untersuchungen nicht so ab, wie sie heute erfolgen. In der Folge muss man etwas „um die Ecke denken“.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

|

Übermittlung von Behandlungsdaten an den Hausarzt durch Urologen

Wie auch andere Ärzte des fachärztlichen Versorgungsbereichs erlebten Urologen eine unangenehme Überraschung: Bei Prüfungen der Abrechnung beziehungsweise der dazugehörenden Dokumentationen wurde...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Achtung bei der Abrechnung von Speziallaborleistungen als IGeL

Als Wunschuntersuchungen werden auch Speziallaborleistungen erbracht. Das Wirtschaftsmagazin für den Frauenarzt gibt dazu Hinweise.

mehr

|

Auslagenberechnung: Einfach gemacht mit einem „ja/nein-Schema“

Die Möglichkeiten der Berechnung von Auslagen sind in der GOÄ ziemlich verschachtelt geregelt, letztlich aber relativ einfach zu handhaben. Man muss sich, um zu prüfen, ob eine Auslagenberechnung...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Obligat: Bericht/Befund an den Hausarzt

Einige Gynäkologen erlebten eine ­unangenehme Überraschung: Bei Prüfungen der Abrechnungen und der ­Dokumentationen wurde festgestellt, dass bei berichtspflichtigen Leistungen die Übermittlung eines...

mehr

„Anfahrtskosten“ richtig berechnen

Für die Berechnung von „Anfahrtskosten“ zu einem Patienten sieht die GOÄ die Paragraphen 8 und 9 vor.

mehr

Trotz Etablierung immer noch IGeL: Stoßwellentherapie

Nach wie vor ist die Behandlung mit extrakorporaler Stoßwellentherapie (ESWT) eine IGe-Leistung.

mehr

Rechnungsstellung: Ein Hinweis sichert gegebenenfalls Verzugszinsen

Ein Hinweis auf Zahlungsfristen und möglichen Verzugseintritt beugt bei säumigen Zahlern gegebenenfalls weiteren Verlusten vor.

mehr

Schmerzen des Bewegungsapparates und Rückenschmerzen

Die weitaus meisten Patienten begeben sich mit Schmerzen des Bewegungsapparates oder mit Rückenschmerzen in die Behandlung eines Orthopäden. Das Wirtschaftsmagazin für den Orthopäden gibt Hinweise...

mehr

Duplex-Sonographie: Schlaganfall-Vorsorgeuntersuchung als IGeL

Trotz der hohen Inzidenzrate des Schlaganfalls ist eine Vorsorgeuntersuchung nur als IGeL möglich.

mehr

Betreuungspositionen 16230, 16231, 16233 sowie 21230, 21231 und 21233

Bei einem Großteil der Patienten des Nervenarztes, des Neurologen oder des Psychiaters liegen die Voraussetzungen zur Berechnung der Betreuungspositionen vor. Die Erbringung der zur ­Berechnung der...

mehr

|

„Nervenärztliche Koordination“: Nr. 15 GOÄ

Gerade im Zusammenhang mit der ­Behandlung von Schlaganfallpatienten kann Nr. 15 GOÄ auch durch Nerven­ärzte berechenbar sein.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Bitte nicht übersehen: Nr. 60 GOÄ (Konsil)

In GOÄ-Seminaren zeigt sich regelmäßig, dass die Nr. 60 GOÄ von manchen Ärzten wegen des Verschwindens als ­eigenständige Leistung im EBM zu selten berechnet wird.

mehr

Behandlung nicht traumatisch bedingter chronischer Wunden

Die Behandlung chronischer Wunden, deren Ursache nicht in einem Trauma liegt, ist eine Domäne des Hautarztes. Das Wirtschaftsmagazin für den Hautarzt gibt Hinweise zur Abrechnung.

mehr

Entlastung des Arztes durch Delegation?

Werden Leistungen delegiert, kann dies Raum schaffen für ureigene ärztliche ­Tätigkeiten. Die derzeitigen Diskus­sionen um gesetzliche Vorgaben zur ­Terminvergabe bei Fachärzten könnten ein...

mehr

Laseranwendung in der GOÄ-Abrechnung

Obwohl Behandlungsverfahren unter Laseranwendung schon lange etabliert sind, ist das in der GOÄ bisher kaum berücksichtigt.

mehr

Viel Wirbel um Zirkumzisionen: Ohne medizinische Indikation immer IGeL

Immer wieder werden Urologen aus ­religiösen, aus rituellen oder vermeintlich hygienischen Gründen um die Durchführung von Beschneidungen gebeten. Das Wirtschaftsmagazin für den Urologen gibt dazu...

mehr

Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft

Bei Privatpatientinnen sind zu den Mutterschafts-Sonographien sowohl die GKV-Richtlinien, als auch individuelle Notwendigkeiten zu beachten.

mehr

Grundsätze bei der Erbringung von IGeL

Der in das Internet gestellte IGeL-­Monitor der Krankenkassen zeigt, dass das Angebot und die Erbringung von individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) in den Vertragsarztpraxen nach wie vor kritisch...

mehr

Budgetgrenzen und Höchstwertregelungen im EBM: Bei Überschreiten der Höchstwerte IGeL?

Kinderärzte bieten im Vergleich zu anderen Facharztgruppen relativ wenig individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) an. Mit welchen Begründungen IGeL auch in der Kinderarztpraxis angeboten werden...

mehr

Was tun bei nicht akzeptablen Patienten? - Primär besteht Behandlungspflicht

Beim Kinderarzt ist meist das Verhalten der Eltern der Auslöser dafür, eine ­Behandlung nicht fortzuführen oder erst gar nicht zu beginnen. Das Wirtschaftsmagazin für den Kinderarzt gibt dazu...

mehr

Motivation der MFA: „IGeL-n“ kann nur im Team gelingen

Auch das seriöseste IGeL-Angebot kann nur gelingen, wenn die medizinischen Fachangestellten (Helferinnen) einbezogen werden.

mehr

Aktinische Präkanzerosen

Die Inanspruchnahme des 2008 eingeführten Hautkrebsscreenings zeigt eine steigende Tendenz. In Folge dessen werden immer häufiger suspekte Hautareale entdeckt, zu deren weiteren Beurteilung und...

mehr

Sachkosten richtig berechnen: Auslagenersatz

Die Berechnung von Auslagen in der GOÄ erscheint komplizierter, als sie ist. Wir stellen vor, was zu beachten ist.

mehr

Gelenkerkrankungen: Im EBM nicht repräsentativ vertreten

Wegen akuter Gelenkerkrankungen werden Orthopäden insbesondere­ dann aufgesucht, wenn Gelenk­beschwerden ohne erkennbare äußere Ursache auftreten. Das Wirtschaftsmagazin für den Orthopäden gibt...

mehr

Nummer 34 GOÄ: Nicht nach dem Gusto der Versicherung

Die Berechnung der Nr. 34 GOÄ wird oft „routinemäßig“ moniert. Darauf müssen Sie sich nicht einlassen.

mehr

Nummern 807 und 860 GOÄ: Wie oft abrechenbar?

Zu den Nummern 807 und 860 GOÄ wird häufig die Berechnung moniert, wenn diese Ziffern mehrfach auf der Rechnung stehen.

mehr

EBM |

Polyneuropathien: Exakt analysieren und nach dem EBM abrechnen

Wird bei Nervenärzten oder Neuro­logen die Diagnose „Polyneuropathie“ gestellt, ergibt sich die Frage, nach welchen Positionen des EBM die bei diesen Patienten erbrachten Leistungen abgerechnet werden...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Viel Wirbel um die Berechnung der Schwangerenbetreuung nach 01770 EBM

Nach wie vor sind die Krankenkassen aufgrund gesetzlicher Vorgaben verpflichtet, präventive Leistungen und damit die Betreuung von Schwangeren nach 01770 EBM außerhalb der ­Gesamtvergütungen gesondert...

mehr