3 Berechnungsausschlüsse zu "nicht neben" erklärt

Berechnungsausschlüsse sind so alt wie der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) – es gab sie schon in der Preußischen Gebührenordnung. Wegen nicht sachgerechter Auslegung der Ausschlussbestimmungen werden häufig berechnungsfähige Gebührenordnungspositionen (GOP) nicht angesetzt oder von der Nebeneinanderberechnung ausgeschlossene GOP gestrichen.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.