Abrechnung in der Phlebologie II: IV-Verträge und mehr

T. Hirsch

Die Vergütung ärztlicher Leistungen erfolgt in Deutschland auf der Basis von zwei Prinzipien. Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) legt die Höhe des Honorars für definierte Leistungen fest, welches vom Patienten zu begleichen ist. Wenn eine private Krankenversicherung (PKV) besteht, deckt diese in Abhängigkeit von der individuellen Vertragsgestaltung die Kosten.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.