Fallbeispiel: Abrechnung bei Konsultation wegen klimakterischer Beschwerden

Patientinnen mit Wechseljahresbeschwerden stellen sich auch in der Hausarztpraxis vor. Bei den ärztlichen Leistungen, die im Zusammenhang mit klimakterischen Beschwerden erbracht werden, gibt es bestimmte Vorgaben zu beachten. Anhand eines interaktiven Fallbeispiels können Sie Potenziale in Ihrer KV-Abrechnung aufdecken und Ihre Abrechnung optimieren.

Folgend möchten wir Ihnen ein Fallbeispiel aus der hausärztlichen Praxis vorstellen, anhand dessen Sie Potenziale in Ihrer KV-Abrechnung aufdecken und Ihre Abrechnung selbst optimieren können.

 

 

► Hinweis zu verwendeten Gebührenordnungspositionen

Neben den bundesweit geltenden EBM-Ziffern, den Gebührenordnungspositionen (GOP), gibt es auch Leistungen, die z.B. aufgrund besonderer vertraglicher Regelungen der einzelnen KVen mit den Krankenkassen nur regional abrechnungsfähig sind. Dafür gelten regionale GOP, oder auch Pseudo-GOP. Regionale GOP gibt es z.B. zur Kennzeichnung von Praxisbesonderheiten oder Wegepauschalen.