Dermatologie

GOÄ |

Hyposensibilisierung optimal abrechnen

Bei der Abrechnung der Hyposensibilisierung kann es sich positiv auf das Honorar auswirken, genauer auf die GOÄ-Bestimmungen zu schauen.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

IGeL-Tipp aus HAUT 5/18 |

shutterstock_543190567_DioGen

IGeL haben viele Facetten

Igel werden unter unterschiedlichen Aspekten erbracht und liquidiert: unwirtschaftliche oder nicht notwendige Behandlungsmethoden als Wunschleistung, eigentlich zulasten der GKV mögliche Behandlungen...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ-Tipp aus HAUT 5/18 |

shutterstock_612819926_Elnur

Inanspruchnahme zur „Unzeit“ in der GOÄ

In der GOÄ gibt es spezifische Zuschläge, aber auch ggf. die Möglichkeit der Faktorerhöhung. Die spezifischen Zuschläge sind in der GOÄ die „Nrn.“ A bis K1 und E bis K2. Bei niedergelassenen...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

EBM-Tipp aus HAUT 5/18 |

shutterstock_126926213_Robyn Mackenzie

Oft nicht beachtet: 01-Positionen im EBM

In Kapitel 1 des EBM (allgemeine Gebührenordnungspositionen, GOP) sind Positionen verzeichnet, die von Hautärzten relativ selten abgerechnet werden. Ihre Abrechnung wird häufig nicht ausreichend...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

IGeL |

Akupunkturbehandlung als individuelle Gesundheitsleistung

Von den zahlreichen Methoden der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist hierzulande vornehmlich die Akupunktur bekannt. Akupunkturbehandlungen zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse sind nur...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Dermatologie: Zeitangaben in GOÄ-Rechnungen

In der GOÄ gibt es Zeitangaben, die bei der Rechnungsstellung verpflichtend anzuführen sind. Darüber hinaus macht es manchmal auch Sinn, zur Vermeidung von Nachfragen und Einwänden, nicht geforderte...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

EBM |

Dermatologie: Berechnungsausschluss „nicht neben“ richtig anwenden

Obwohl Berechnungsausschlüsse wie „nicht neben“ oder „nicht neben im Behandlungsfall“ so alt sind wie der EBM, kommt es immer wieder zu Schwierigkeiten mit der Auslegung.

 

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

HAUT Archiv ab 2018 |

shutterstock_488807146_Piotr Adamowicz

Übergang von GKV- zu Selbstzahler­leistungen

Gerade in Hautarztpraxen wird häufig nicht beachtet, dass im Zusammenhang mit GKV-Leistungen auch solche Leistungen erbracht werden, die als IGeL zu berechnen sind.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

HAUT Archiv ab 2018 |

shutterstock_81722251_wavebreakmedia

Bereitschaftspauschale 01435: von Hautärzten weniger abgerechnet als möglich

Einerseits wird die Bereitschaftspauschale nach der Gebührenordnungsposition (GOP) 01435 von Hautärzten in berechtigten Fällen nicht, andererseits aber auch unberechtigt abgerechnet.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

IGeL |

Wie rechnen Dermatologen Beratungen zu IGeL ab?

Jeder Hautarzt kennt das: Patienten lassen sich zu Selbstzahlerleistungen beraten, zum Beispiel zu Faltenbehandlungen mit Botox oder Entfernungen von Tätowierungen. Derartige Beratungen fallen in...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Zuschläge für ambulante Operationen

Die Zuschläge für ambulante Operationen, Anästhesien und Nachbetreuung sind in der GOÄ etwas sehr „gebührenordnungsmäßig“ und damit kompliziert geregelt.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

HAUT Archiv ab 2018 |

shutterstock_166288760_Andrey_Popov

Kennzeichnung „auf Verlangen“ nicht unnötig vornehmen!

Die Verpflichtung, auf nach der GOÄ erstellten Rechnungen Wunschleistungen mit „auf Verlangen“ zu kennzeichnen, trifft nicht immer zu. Die Kennzeichnung kann, wenn sie unnötig ist, sogar Probleme...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

HAUT Archiv ab 2018 |

shutterstock_581985622_Brian A Jackson

Dermatologie: Nr. 34 GOÄ Darüber entscheidet nicht der Kostenträger

Manche privaten Kostenträger (PKV, Beihilfe) monieren die Berechnung der Nr. 34 GOÄ mit Standardschreiben: Die Diagnose zeige keinen Bezug zu einer lebensbedrohenden oder nachhaltig lebensverändernden...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

HAUT Archiv ab 2018 |

shutterstock_177851702_Ocskay Bence

Komedonen und Akne: wenig GKV, meist IGeL

Wie die Behandlung von Komedonen und Akneknoten abzurechnen ist – als GKV-Leistung oder als IGeL – dazu gibt es teils kontroverse Stellungnahmen.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

IGeL |

Nachbehandlung nach IGeL als IGeL ICD-10-Code U69.10

Tätowierungen, Piercings und kosmetische Operationen sind mehr und mehr im Trend. Damit stellt sich die Frage, ob und wie Leistungen im Zusammenhang mit kosmetischen Interventionen abzurechnen sind....

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

EBM |

Steigende Tendenz bei Hautkrebserkrankungen

Aufgrund von Hochrechnungen regionaler Statistiken kann man davon ausgehen, dass pro Jahr in der Bundesrepublik mehr als 200.000 Menschen an bösartigen Hautveränderungen erkranken.

 

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

HAUT Archiv ab 2018 |

shutterstock_84380197_Kraska

Beratungen ohne direkten Arzt-Patienten-Kontakt

Ein weit verbreiterter Irrtum ist, dass Beratungsleistungen in der GOÄ nur dann berechnet werden dürfen, wenn ein direkter Arzt-Patienten-Kontakt zugrunde lag.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

HAUT Archiv ab 2018 |

shutterstock_601876103_MD. Delwar hossain

HAUT: Berechnungsausschluss „nicht neben“ richtig auslegen

Die Berechnungsausschlüsse „nicht neben“ und „nicht neben im Behandlungsfall“ sind so alt wie der EBM selbst und auch bei Abrechnungen nach der GOÄ haben diese Ausschlüsse eine fast identische...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

EBM |

Das sollten Dermatologen über die neue Laborvergütung wissen

Zum 1. April 2018 treten erneut Änderungen der Laborvergütung in Kraft. Lesen Sie hier welche Neuerungen im Labor Dermatologen betreffen.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

HAUT Archiv ab 2018 |

Foto: mhong84 / Shutterstock

Berechnung von Kopierkosten

Wenn Patienten oder von ihnen Beauftragte (z. B. Versicherungen, Rechtsanwälte) Kopien von Behandlungsunterlagen verlangen, sind die Kopierkosten berechenbar.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

IGeL |

GKV zahlt in der ästhetischen Dermatologie teilweise auch

Der Trend ist ungebrochen: Immer häufiger werden ästhetische und kosmetische Behandlungen gewünscht. Auch wenn den Versicherten der Gesetz­lichen Krankenversicherung (GKV) in der Regel klar ist, dass...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Ausfallhonorare können unter bestimmten Voraussetzungen möglich sein. Foto: Cultura Motion/Shutterstock

Ausfallhonorar: schwierig, aber möglich

Wenn Patienten zu vereinbarten Terminen nicht erscheinen, stellt sich immer wieder die Frage, ob dem Arzt eine Entschädigung (ein „Ausfallhonorar“) zusteht.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

EBM |

Dermatologie: ICD-10-Zusatzkennzeichen

Durchschnittlich geben Hautärzte pro Fall und Quartal drei Diagnosen mit ICD-10-Codes an. Überprüft wird nicht nur die korrekte Angabe der ICD-10-Codes und deren Übereinstimmung mit den abgerechneten...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Abrechnung der Nr. 2381 neben Nr. 2404

Die Berechnung der Nr. 2381 GOÄ ­(einfache Hautlappenplastik) neben der Nr. 2404 GOÄ (Exzision einer großen ­Geschwulst) wird oft moniert.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

IGeL |

Tattoos: In der Jugend top später flopp

Etwa ein Viertel der 16- bis 25-Jährigen lassen sich mit Tattoos „verschönern“. Nach Schätzungen sind in Deutschland etwa sechs Millionen Menschen tätowiert. Das Wirtschaftsmagazin für den Hautarzt...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

EBM |

Der Medikationsplan: Besonderheiten für Hautärzte

Zum IV. Quartal 2016 wurden Vergütungspositionen für das Erstellen von Medikationsplänen in den EBM aufgenommen, auch für Hautärzte. Die meisten Hautärzte werden sich kaum mit dem Erstellen von...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

EBM |

Wenig Abrechnungsmöglichkeiten für Dermatologen bei Pubertätspickeln

Pubertätspickel – Akne vulgaris – ist weltweit die häufigste Hauterkrankung. Betroffen sind 70 bis 80 Prozent aller Jugendlichen. Für Aknebehandlungen gibt es im EBM keine berechnungsfähigen...

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

EBM |

Psychosomatische Grundversorgung

Die Abrechnung der psychosomatischen Grundversorgung folgt in der Privatliquidation etwas anderen "Spielregeln" als im EBM.

mehr