GOÄ

GOÄ |

Gynäkologie: Rechnungserstellung bei Analogabrechnung

Frauenärzte erbringen häufig Leistungen, die in der GOÄ nicht angeführt sind. Die dann erforderliche Analogabrechnung versuchen manche Kostenträger den Ärzten mit formalen Beanstandungen zu verleiden.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

„Nähere Erläuterung“ zur Faktorsteigerung darf kurz sein

Wer Leistungen mit höherem Faktor abrechnet, muss damit rechnen, dass zu der in der Rechnung gegebenen Begründung eine „nähere Erläuterung“ gefordert wird.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Abrechnungsausschlüsse „neben“ bzw. „nebeneinander“ oder „je Sitzung“

Zu vielen Ziffern gibt es in der GOÄ Bestimmungen, dass diese nicht „neben“ anderen Ziffern oder nur einmal „je Sitzung“ berechenbar sind.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Gynäkologie: Simple Taktik mancher Kostenträger bei Nr. 34 GOÄ

Bei der Berechnung der Nr. 34 GOÄ reagieren manche Kostenträger mit routinemäßigen Ablehnungen. Das müssen sich Gynäkologen nicht gefallen lassen.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Krebsfrüherkennung bei der Frau

Kernziffer der Privatabrechnung bei der Krebsfrüherkennung bei Frauen ist die Nr. 27 GOÄ. Daneben gibt es bei der Abrechnung für niedergelassene Gynäkologen einiges zu beachten.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Sonografien in der Schwangerschaft abrechnen

Frauenärzte sollten folgende Abrechnungsregeln der Privatliquidation der Screening-Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft und der Untersuchung des fetomaternalen Gefäßsystems beachten.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

GOÄ |

Der Behandlungsfall in der Privatliquidation

Manchmal lohnt es, bei der Abrechnungs­bestimmung zum „Behandlungsfall“ in der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) genauer hinzusehen.

mehr

GOÄ |

Wirtschaftliche Aufklärungspflicht bei Privatpatientinnen

Ähnlich wie IGeL-Patientinnen muss man gegebenenfalls auch Privatpatientinnen über das wirtschaftliche Risiko der Behandlung aufklären.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]