Das offene Bein – aus der Sicht des endovaskulären Interventionalisten

N. Malyar

Ein Substanzdefekt der Haut und/oder der tieferliegenden Gewebsschichten der unteren Extremitäten (= Geschwür) wird umgangssprachlich als „offenes Bein“ bezeichnet. Die Vielfalt der Ätiologie und Ursachen des offenen Beines (venöse und/oder arterielle Durchblutungsstörungen, Vaskulitiden, Neuropathien sowie metabolische, infektöse, hämatologische und tumoröse Ursachen) erfordern einen komplexen multidisziplinären diagnostischen und therapeutischen Ansatz.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.