Das offene Bein – aus der Sicht des endovaskulären Interventionalisten

N. Malyar

Ein Substanzdefekt der Haut und/oder der tieferliegenden Gewebsschichten der unteren Extremitäten (= Geschwür) wird umgangssprachlich als „offenes Bein“ bezeichnet. Die Vielfalt der Ätiologie und Ursachen des offenen Beines (venöse und/oder arterielle Durchblutungsstörungen, Vaskulitiden, Neuropathien sowie metabolische, infektöse, hämatologische und tumoröse Ursachen) erfordern einen komplexen multidisziplinären diagnostischen und therapeutischen Ansatz.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]