Diagnose und Therapie der oberflächlichen Venenthrombose

H. Gerlach, J. Schimmelpfennig

Bis in die jüngste Vergangenheit wurden die Begriffe Thrombophlebitis und Phlebothrombose national wie international als Synonyma eingesetzt. Der Thrombophlebitis wurde allgemein wenig Beachtung geschenkt, so hieß es: „Bei der oberflächlichen Thrombophlebitis werden kaum je Lungenembolien gesehen. Sollte es dennoch vorkommen, so sieht man im Phlebogramm eine symptomlose Thrombophlebitis (12).“ Heute hat sich eine internationale Nomenklatur etabliert. Wir sprechen von der „oberflächlichen Venenthrombose (OVT)“ oder der „Oberflächenthrombose“ im Unterschied zur „tiefen Venenthrombose (TVT)“.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.