Libidoverlust und erektile Dysfunktionen abrechnen

Die Berichterstattungen in den Medien, insbesondere im Fernsehen, über Sexualprobleme haben es mit sich gebracht, dass Patienten – vornehmlich Männer – häufiger wegen ihrer sexuellen Probleme einen Arzt konsultieren, Männer zumeist wegen erektiler Dysfunktionen (ED).


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.