Materialien und Kosten der Kompressions­therapie bei Patienten mit Ulcus cruris

J. Dissemond, K. Protz, K. Kröger

Die adäquat durchgeführte Kompressionstherapie ist die wichtigste Säule der konservativen Therapie bei Patienten mit Ulcus cruris. Für viele Therapeuten ist die Notwendigkeit der Kompressionstherapie bei Menschen mit Ulcus cruris venosum und/oder Lymphödem selbstverständlich. Es profitieren letztlich aber nahezu alle Betroffenen mit unterschiedlichen Ursachen eines Ulcus cruris und begleitendem Ödem von einer Kompressionstherapie. Hierfür stehen heute verschiedene Materialien zur Verfügung.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.