Neue Therapieoptionen bei pAVK

J. Ruef

Nicht nur akute Gefäßereignisse, sondern auch die chronische Form der Arteriosklerose, die gerne als „stabile“ Erkrankungsphase bezeichnet wird, gehen mit einem erheblichen Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko einher (1). Dies betrifft insbesondere Patienten mit Komorbiditäten wie Diabetes und Niereninsuffizienz oder mit einer polyvaskulären Ausprägung der Arteriosklerose (1, 2).


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.