Gemeinschaftspraxis oder Praxisgemeinschaft?

Für die Vergütung ärztlicher Leistungen wurden gemäß der gesetzlichen Vorgaben (§ 87 Abs. 2c SGB V) Pauschalen und Gebührenordnungspositionen (GOP) in den EBM eingeführt, die nur einmal im Behandlungsfall berechnungsfähig sind. Das gilt auch in Gemeinschaftspraxen. Wie unterscheiden sich die Abrechnungsbestimmungen zwischen Gemeinschaftspraxis und Praxis­gemeinschaft?


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.

Interessiert an neuen Fortbildungen oder Abrechnungstipps?

Abonnieren Sie unseren Infoletter.
 

Zur Infoletter-Anmeldung

x
Newsletter-Anmeldung