Psychosomatik: Dokumentation wird geprüft

Etwa ein Drittel der niedergelassenen angiologisch tätigen Ärztinnen und Ärzte hat die Genehmigung zur Abrechnung von Leistungen der psychosomatischen Grundversorgung. Wegen der auch in dieser Arztgruppe zunehmenden Abrechnungshäufigkeit der Gebührenordnungspositionen (GOP) 35100 und 35110 sehen sich die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) veranlasst, Prüfungen der Dokumentationen zu diesen Positionen durchzuführen.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.

Interessiert an neuen Fortbildungen oder Abrechnungstipps?

Abonnieren Sie unseren Infoletter.
 

Zur Infoletter-Anmeldung

x
Newsletter-Anmeldung