Single-Center-Erfahrungen aus 234 Stammvenenbehandlungen mit viskösem n-Butyl-2-Cyanoacrylat – Verwendbarkeit, Akzeptanz, Ergebnisse

J. Thum

Die Therapie der Stammveneninsuffizienz hat in den letzten Jahrzehnten eine deutliche Wandlung hin zu immer weniger invasiven Methoden erfahren. Gemeinsames Prinzip aller Verfahren inklusive der offenen Chirurgie ist die Beseitigung des venösen Refluxes und damit der Hauptursache der Beschwerden wie Schwellung und Stauungsgefühl sowie die Wiederherstellung einer normalen dermalen Mikrozirkulation.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.