Vergleich von 15-20- mit 20-30-mmHg-Kompressionsstrümpfen zur Reduzierung berufsbedingter Ödeme beim Stehen und Sitzen gesunder Menschen

C. E. Quilici Belczak, J. M. Pereira de Godoy, A. C. Seidel, S. Quilici Belczak, R. Neves Ramos, R. A. Caffaro

Elastische Kompressionsstrümpfe (EKS) sind wirksam bei der Vorbeugung und Reduktion berufsbedingter Ödeme, aber der optimale Anpressdruck entsprechend der vorherrschenden Arbeitsposition ist noch strittig, da sich die meisten Konsensusdokumente mehr mit chronischen lymphatischen und venösen Erkrankungen beschäftigen.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.