Wann sind welche ICD-10-Zusatzkennzeichen anzugeben?

Erkrankungen sind auf den Abrechnungsunterlagen und auf Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen nach dem ICD-10 zu codieren. Bei Überweisungen an andere Ärzte, bei Krankenhauseinweisungen sowie in Arztbriefen und in der eigenen Dokumentation können die Diagnosen auch im Klartext angegeben werden. Die Codierungen sind jeweils mit Zusatzzeichen anzugeben. So verwenden Sie die ICD-10-Zusatzkennzeichen richtig:


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.