Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 2/2019 erscheint am 23.April 2019

  • CME (3 Punkte): Anaphylaxie – Ein häufig unterschätztes Risiko
  • EBM-Tipp: Abrechnung postoperativer Behandlungen 
  • GOÄ-Tipp: Berechnung von Sachkosten
  • IGeL-Tipp: Behandlung nach IGeL: auch IGeL oder GKV?          
  • Ein Buch mit sieben Siegeln? Nebenwirkungen von Laser und IPL
  • Psoriasis: Experten bemängeln Versorgungslücken
  • Bei Kindern auch an Schuppenflechte denken
  • Die Krätze ist auf dem Vormarsch
  • Abrechnung spezial: Abrechnung von ästhetischen Botulinum-Behandlungen ohne Ärger mit dem Finanzamt
  • Seitenblick: Leseprobe: Anekdoten aus der Pflanzenwelt

HAUT

Ästhetische Dermatologie |

shutterstock_1109564774_dimid_86

Abrechnung von ästhetischen Botulinum-Behandlungen

Edith Kron. Bei der Abrechnung von ästhetischen Behandlungen mit Botulinum und Fillern gilt es, einige wesentliche Aspekte zu beachten. Dank Kursen und Workshops sind Sie kompetent in der Anwendung von Botulinum und Fillern. Sie wissen, wie Sie die Patienten aufklären müssen und Sie haben Ihre Haftpflichtversicherung informiert. Dennoch können noch Fragen offen sein, denn die Abrechnung dieser Leistungen ist recht verzwickt.

 

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]