HAUT Archiv

HAUT Archiv bis 2018

Trends bei apothekenüblichen Dermokosmetika

Petra Liekfeld. 2017 erschien die dritte Auflage der Leitlinie „Dermokosmetika gegen Hautalterung“ der GD – Gesellschaft für Dermopharmazie. Außerdem kamen neue Dermokosmetika auf den Markt. Wesentliche Neuerungen betreffen das Terpinoid Bakuchiol, Pflegeprodukte für Kinder, Regulierung des kutanen Mikrobioms, Sonnenschutz für zu atopischer Dermatitis neigende Haut und Bekämpfung des durch Propionibacterium acnes verursachten Biofilms.

Schlüsselwörter: Dermokosmetik, Anti-Aging, Leitlinie, Bakuchiol, Hautpflege für ­Kinder, atopische Dermatitis, Akne

 

mehr

Innovative Hautpflege: Welche Ansätze bietet die galenische Forschung?

Rolf Daniels. Die Basistherapie mit wirkstofffreien Externa ist ein Muss bei vielen Dermatosen. Häufig werden dazu W/O-Cremes aufgrund ihrer guten Pflegeeigenschaften eingesetzt. Moderne, auch im...

mehr

Tunnelpiercings, Elfenohren und Co.: HNO-Ärzte warnen vor Komplikationen

Piercings und Körpermodifikationen an Nase und Ohren liegen derzeit bei jüngeren Menschen im Trend. Die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)...

mehr

Das Ohrekzem und seine ­Differenzialdiagnosen

Peter Mayser. Das äußere Ohr kann Manifestationsort einer Reihe von entzündlichen Dermatosen und ihrer Komplikationen sein1,2. Insbesondere sind dies verschiedene Formen des Ekzems, ferner...

mehr

Zur Galenik topischer Lichtschutzmittel

Gerd Kutz. Die Schutzwirkung von Sonnenschutzpräparaten gegenüber der schädlichen UV-Strahlung ist direkt an die Produktzusammensetzung gebunden. Rezepturänderungen haben also einen direkten Einfluss...

mehr

Seltene Allergien beim 12. Deutschen Allergiekongress in Wiesbaden

Katja Reichardt. Seltene Allergene wie Vorratsmilben, Pilzsporen, Tierepithelien oder Kräuterpollen spielen aufgrund regulatorischer Bedingungen in Forschung und Entwicklung kaum noch eine Rolle. Die...

mehr

Allergoarena: Provokationstests mit Arzneimitteln – tun oder lassen?

Anke Anyadiegwu. Pro oder kontra? Und wie würden Sie entscheiden? Im Debattenformat „Allergoarena“ beim Deutschen Allergiekongress legen zwei Experten ihre Argumente dar. Per TED-Umfrage zeigt sich,...

mehr

Wie Eltern von Studenten Steuern sparen

Ein Studium ist teuer. Viele junge Leute können in dieser Lebensphase ihre Existenz nicht aus eigener Kraft bestreiten. Eltern, die ihren studierenden Nachwuchs sponsern, können meist Steuern sparen....

mehr

Sprühtrocknung: Wirkstoffe passgenau verkapseln

Britta Widmann. Instant-Kaffee oder Milchpulver werden mittels Sprühtrocknung hergestellt. Fraunhofer-Forscher haben das Verfahren jetzt so angewandt, dass sich auch unlösliche Komponenten problemlos...

mehr

„Tag des brandverletzten Kindes“ am 7. Dezember 2017: Kinderhände weg von heißen Flächen!

Jedes Jahr müssen allein in Deutschland mehr als 30.000 Kinder unter 15 Jahren mit Verbrennungen und Verbrühungen ärztlich

versorgt werden, circa 6.000 Kinder verletzen sich so schwer, dass sie...

mehr

Das Protein „CHIP“ entfaltet Anti-Aging- Aktivität

Gabriele Rutzen. Nicht nur unser Lebenswandel entscheidet darüber, wie lange wir leben, sondern auch unsere Erbanlagen. Von besonderer Bedeutung ist dabei ein genetisches Programm, das durch den...

mehr

Ist Impfen gegen Krebs am Ende doch machbar und wirksam?

Kerstin Aldenhoff. Mit dem Verständnis, nach welchen Mechanismen Hautkrebs entsteht, haben sich auch die Therapiemöglichkeiten in den letzten Jahren rasant verbessert. Die aktuellen Entwicklungen...

mehr

Schwarzer Hautkrebs: neue Kombinationstherapie verdoppelt rezidivfreies Überleben

Maximilian Hermsen. Am 11. September 2017 wurde auf der Jahrestagung der European Society of Medical Oncology (ESMO) in Madrid eine Zulassungsstudie („COMBI-AD“) zur kombinierten Therapie von zwei...

mehr

Das „Königreich“ der ästhetischen Peelings: Von der Hautreinigung bis zur kompletten Gesichtsverjüngung

Frank Muggenthaler. Anwender können heute aus unterschiedlichen Peeling-Intensitäten ein passendes Verfahren wählen,

das zu den Bedürfnissen ihres Patienten passt. Mit der Intensität von Peelings...

mehr

Urteil: Krankenhaus muss nicht immer Namen und Anschriften seiner Ärzte mitteilen

Christian Nubbemeyer. Ein Patient kann vom behandelnden Krankenhaus – gegen Kostenerstattung – zwar ohne Weiteres die Herausgabe aller Behandlungsunterlagen verlangen. Namen und Anschriften der an...

mehr

Wann ist eine Operation eine Operation im Sinne des EBM?

Der EBM legt den Begriff „Operation“ weiträumig aus: Auch kleine und kleinste Eröffnungen der Haut oder Schleimhaut – egal mit welcher Methode – sind als Operation berechnungsfähig. Ausgenommen sind...

mehr

Durchaus kein „Kleinvieh“: Nrn. 1 und 5 GOÄ

Die Nrn. 1 und 5 GOÄ zählen zu den häufig berechneten Leistungen, werden aber nicht immer optimal in Rechnung gestellt.

mehr

Intensives gepulstes Licht

IPL-Geräte (IPL – intense pulsed light, „Blitzlampen“) werden vor allem zum Entfernen unerwünschter Behaarung, teleangiektatischer Hautrötungen, solarer Hyperpigmentierung und zur Faltenbehandlung,...

mehr

Die Natur als Vorbild: Ausbildung für Biologiemodellmacher/-innen modernisiert

Andreas Pieper. Das menschliche Skelett oder ein maßstabgetreues Abbild von menschlichen Organen – fast jeder kennt diese Modelle aus der eigenen Schulzeit. Hergestellt werden sie in reiner Handarbeit...

mehr

Exzision suspekter Hautveränderungen

Hautärzte können Exzisionen mit den Gebührenordnungspositionen (GOP) 02300 bis 02302 sowie 10340 bis 10342 abrechnen,

bei Malignomverdacht mit GOP 10343 oder 10344 und mit Genehmigung zur Abrechnung...

mehr

Der höhere Faktor: So kann man Einwänden vorbeugen

Bei einigen Hautärzten werden bei Ansatz höherer Faktoren nur selten Einwände erhoben, bei anderen häufig.

mehr

IGeL bei androgenetischer Alopezie

Männer bekommen weitaus häufiger und früher als Frauen Haarausfall. Nicht jeder akzeptiert das als „naturgegeben“ oder „ererbt“ und sucht dann Hilfe beim Dermatologen.

mehr

Die Trichoskopie

Christine Prodinger, Verena Ahlgrimm-Siess. Die Trichoskopie ist ein unschätzbares Hilfsmittel bei der nicht-invasiven Diagnostik von Haar- und Kopfhauterkrankungen. In der Mehrzahl der Fälle,...

mehr

Zwei Jahre Erfahrung mit dem Haarroboter Artas®

Frank Neidel. Bei der Haartransplantation ist die Einzelentnahme der follicular Units aus dem Haarkranz eine Herausforderung für den Behandler: Die Strukturen der follicular Unit müssen erhalten...

mehr

Nanogold in Textilien soll Hautreizungen lindern

Julia Wunderlich. Prof. Manfred Sietz, Chemiker an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, hat mehrere Anwendungen von Nanogold entwickelt – darunter ein Verfahren, um Textilien mit Goldpartikeln zu...

mehr

Auf dem Vormarsch: sexuell übertragbare Infektionen

Anke Anyadiegwu. Vermindertes Risikobewusstsein bei immer leichter verfügbaren Sexualkontakten erleichtert die Verbreitung sexuell übertragbarer Infektionen (STI) – die Prävalenz steigt an. Doch die...

mehr

Sonnencremes: darauf kommt es bei der Darstellung der Wirksamkeit an

Nicole Siller. Selbst Hautärzte unterschätzen die Schutzwirkung von Sonnencremes, wenn diese ungünstig dargestellt wird, wie eine Studie unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung...

mehr

Wundbehandlung mit kaltem Plasma

Andrea Gerlach. Die Behandlung von chronischen Wunden mit kalten Plasmen zeigt nach wenigen Anwendungen eine abheilende Wirkung. Multiresistente Keime können wirksam bekämpft werden und...

mehr

Optische Kohärenztomografie: eine Methode zur Diagnostik und Therapiekontrolle bei nicht-melanozytären Hauttumoren unter photodynamischer Therapie

Martina Ulrich. Die optische Kohärenztomografie (OCT) ist ein nicht-invasives Diagnostikverfahren, welches durch

hochauflösende Bilder die Evaluation von Hautveränderungen auf Gewebeebene erlaubt. In...

mehr

Ich verklage Sie! - Umgang mit Haftpflichtfällen

Stefan Knoch. Die überwiegende Mehrzahl der in Deutschland tätigen Ärzte ist im Laufe ihrer Berufstätigkeit mindestens einmal mit Haftpflichtansprüchen von – dann meist ehemaligen – Patienten...

mehr

Negative Bewertungen auf Arztbewertungsportalen: rechtliche Möglichkeiten für Ärzte

Michael Wehrmann. Negative Bewertungen im Internet können für Ärzte ein ernstes Problem sein. Unwahre Tatsachenbehauptungen und Schmähkritik sind allerdings juristische Gründe, eine Löschung durch den...

mehr

Rijksmuseum Amsterdam zeigt „Small Wonders“

Sie gehören zu den rätselhaftesten und unbekanntesten Kunstwerken aus den Niederlanden und sind in Feinarbeit kaum zu übertreffen: Virtuos geschnitzte Miniaturaltäre, Statuen und Schädel aus Buchsbaum...

mehr

Vertretungen: Vorgaben beachten!

Im Gegensatz zu anderen Berufsgruppen, die ihren Betrieb abschließen und verreisen können, müssen Vertragsärzte einige Punkte beachten, wenn die Praxistätigkeit über einen längeren Zeitraum nicht...

mehr

Behandlung von Aknenarben mit Needling

Needling ist insbesondere bei Aknenarben nicht nur medizinisch, sondern auch als IGeL-Angebot interessant.

mehr

Lipotransfer zur Narbenregeneration

Andrea Caletti et al. Die leichte Verfügbarkeit, die minimale Morbidität im Bereich der Entnahme- und Empfängerstelle sowie

die schwache Antigenität machen das autologe Fett zu einem idealen Material...

mehr

Mikropigmentation zur Rekonstruktion des Brustwarzenhofs und zur Narbenkorrektur

Lydia Dwornicki. Die medizinische Mikropigmentierung ist eine wenig invasive Option zur Rekonstruktion des Brustwarzenhofs

und zur Narbenkorrektur.

Schlüsselwörter: Mikropigmentation, Mastektomie,...

mehr

Akne: Multifaktorielles Geschehen oft über die Pubertät hinaus

Akne ist eine multifaktoriell bedingte Erkrankung, wenn auch die Bedeutung der einzelnen ursächlichen Faktoren immer wieder neu diskutiert und bewertet wird. Die Leitlinie zur Behandlung der Akne wird...

mehr

Rosazea: Formen und Sonderformen

Rosazea ist eine entzündliche Hauterkrankung, die meist im Erwachsenenalter auftritt. Sie manifestiert sich vor allem im Gesicht, möglicherweise aber auch an Kopfhaut, Hals, Brust und Rücken. Auch die...

mehr

Scanner untersucht Gefäßbildung bei Psoriasispatienten

Ein neu entwickelter Gewebescanner erlaubt einen Blick unter die Haut von Schuppenflechte-Patienten. Ohne Kontrastmittel

oder Strahlenbelastung lassen sich so klinisch relevante Informationen...

mehr

Bitterstoffe als regenerationsfördernde Wirkstoffe für die Haut

Ute Wölfle et al. Erst kürzlich wurden in der Haut Bitterstoff-Rezeptoren (T2R) nachgewiesen. Pflanzliche Bitterstoffe

binden an diese Rezeptoren der Haut. Die Liganden stimulieren die Bildung...

mehr

Verbesserte Überlebenschancen bei schwarzem Hautkrebs

Susanne Langer. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben in einer klinischen Langzeitstudie an der Hautklinik des Universitätsklinikums Erlangen einen...

mehr

Die Rehabilitation der verbrannten Hand

Hubert Neubauer et al. Die Hand hat neben der motorischen und sensiblen Funktion eine wichtige kommunikative und ästhetische

Bedeutung als exponierte und für alle sichtbare Hautpartie. Verbrennungen...

mehr

Schwere Allergien: neue Einsichten, neue Therapien

Die dermatologische Forschung auf dem Gebiet der Allergie ist in den vergangenen Jahren um Meilen vorangeschritten. Die

akute Lebensbedrohung bei Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut als...

mehr

Mediziner setzen sich vor allem durch einen falschen Umgang mit der Zeit unter Druck

Täglich stellen sich tausende niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen die Frage, wo ihre Zeit geblieben ist. Vor allem eine ausufernde Bürokratie, ein zu großes Patientenaufkommen und wachsende...

mehr

Bundeswehrärzte: Wer den Dienst vorzeitig quittiert, muss dem Bund die Ausbildungskosten erstatten

Soldaten auf Zeit, die auf Kosten des Bundes ein Hochschulstudium absolvieren, die Bundeswehr jedoch vor Ablauf ihrer Verpflichtungszeit verlassen, sind grundsätzlich verpflichtet, dem Bund die...

mehr

Histologie mal anders: HistoPopArt

Anne Kerber arbeitet seit 25 Jahren als medizinisch-technische Assistentin in der Klinik für Dermatologie am Universitätsklinikum des Saarlandes. Hier leitet sie das histopathologische Labor. In ihrem...

mehr

Psoriasis

Bereits Hippokrates beschrieb eine schuppende Hauterkrankung, Galenus führte dafür circa 200 nach Christus die ­Bezeichnung Psoriasis ein. Psoriasis ist eine der am häufigsten diagnostizierten...

mehr

Gerichtsurteil stellt klar: Laserepilationen sind immer IGeL

Die Gebührenpositionen des EBM zur Epilation von Haaren sind alle auf „elektrische“ Verfahren abgestellt. Sind deshalb Laser-Epilationen immer IGeL? Ein Gerichtsurteil brachte Klarheit.

mehr

Fraktionierte Laserbehandlungen und ­plättchenreiches Plasma

Bettina Rümmelein. In der Theorie ergänzen sich fraktionierte Laserbehandlungen und plättchenreiches Plasma (PRP) nahezu perfekt. Sie verbessern ihre Wirkungsmechanismen gegenseitig und zielen...

mehr

Dermatoskopie pädiatrischer Befunde

Alicia Siebold, Thomas Brinkmeier. Die Dermatoskopie spielt heutzutage gerade in der Früherkennung pigmentierter Hautveränderungen eine herausragende diagnostische Rolle. Dabei hat sich das...

mehr

Bei Diabetes auf die Hautpflege achten

Julia Hommrich. Kalte Temperaturen und warme Heizungsluft im Winter entziehen der Haut Feuchtigkeit und strapazieren sie. Die Haut verliert ihren Schutz und wird anfälliger für Krankheitserreger....

mehr

Nemolizumab gegen Neurodermitis erfolgreich getestet

Philipp Kressirer. Hautärzte des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität in München haben federführend in einer internationalen Phase-II-Studie eine neue Substanz gegen Neurodermitis getestet und...

mehr

Neues 3D-Verfahren soll Medikamenten-Tests an humanen Stammzellen verbessern

Katarina Werneburg. In einem neuen Verbundprojekt sind Wissenschaftler der Leipziger Universitätsmedizin auf der Suche nach der perfekten Geometrie: Auf einem 3D-Silikongitter sollen sich menschliche...

mehr

Struwwelpeter-Syndrom: Mutationen in drei Genen, die zu unkämmbaren Haaren führen, gefunden

Andreas Archut. Manche Kinder leiden unter völlig zersausten Haaren, die sich partout nicht kämmen lassen. Im Deutschen trägt das

Phänomen den treffenden Namen „Syndrom der unkämmbaren Haare“ oder...

mehr

Aktuelle Schweizer Leitlinie: systemische Therapie der Psoriasis

Alfred Lienhard. Im Auftrag der SGDV (Schweizerische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie) hat eine Expertengruppe eine evidenzbasierte Schweizer Leitlinie zur systemischen Behandlung bei...

mehr

Krebsforschung: Impfstoff gegen argentinisches Fieber bekämpft auch Tumoren

Beate Kostka. Ein Impfstoff, der Tumore bekämpft – dieser Vision sind Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität ­Duisburg-Essen (UDE) und des Deutschen Konsortiums für Translationale...

mehr

Zebrafisch gewährt Forschern neue Einblicke in menschliche Pigmentierungsstörung

Andreas Archut. Die Dowling-Degos-Krankheit ist eine erbliche Pigmentierungsstörung, die meist harmlos verläuft. Bei manchen Betroffenen entwickelt sich aber zusätzlich noch eine Acne inversa. Ein...

mehr

Dermatoskopie bei der Hautkrebsvorsorge

Alicia Siebold, Thomas Brinkmeier. Die Dermatoskopie spielt heutzutage gerade in der Früherkennung pigmentierter Hautveränderungen eine herausragende diagnostische Rolle. Dabei hat sich das...

mehr

Chronischer Pruritus

Anke Anyadiegwu. Chronischer Pruritus kann eine Vielzahl von Ursachen haben. Das Jucken ist für die Betroffenen sehr belastend, es kann den Schlaf beeinträchtigen und zu Angst, Depressivität und...

mehr

Wie Online-Videosprechstunden optimal ­vorbereitet werden

Klaus-Dieter Thill. Mit der Online-Videosprechstunde bietet sich für dermatologisch tätige Ärzte eine neue, zusätzliche Möglichkeit des Arzt-­Patienten-Kontaktes. Damit alles perfekt abläuft, sind...

mehr

Videosprechstunden: Ärzte offen für digitale Möglichkeiten

Rund die Hälfte aller Ärzte kann sich vorstellen,

Videosprechstunden mit Patienten abzuhalten.

mehr

Termine: durch „No-Show“-Prävention Ärger und Kosten vermeiden

Klaus-Dieter Thill. „No-Shows“ verursachen nicht nur Ärger, sondern auch Kosten, können aber mit einfachen Mitteln auf ein Minimum

begrenzt werden.

mehr

Glosse: Tätowierung oder die psychosoziale Bedeutung der dermatologischen Denaturierung

Burkhard Voß. Bei Naturvölkern sind die wesentlichen Merkmale eines Tattoos Symbolik und Ästhetik. Das kann man von den heutigen

dermatochemischen Exponaten eher nicht behaupten.

mehr

Statistik: ästhetisch-plastische Chirurgie 2016

Der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) liegen die Ergebnisse ihrer bislang größten

bundesweiten Patientenbefragung vor.

mehr

Botulinum-Neurotoxine: Ersatzmethode zu Tierversuchen ausgezeichnet

Susanne Stöcker. Forscherinnen des Paul-Ehrlich-Instituts haben den Ursula-M.-Händel-Tierschutzpreis für ein neues Verfahren zur Testung von Botulinum-Neurotoxinen erhalten, das zukünftig belastende...

mehr

Botulinumtoxin-A und Filler: Harmonie und Frische statt Übertreibung

Anke Anyadiegwu. Zu starren Gesichtern mit Schlauchbootlippen sollte es heute nicht mehr kommen. Mit sinnvoll kombinierten Methoden und einem ästhetisches Gesamtkonzept ist das Ziel der...

mehr

Molekulare Ursprünge der Hausstaubmilben-Allergie entdeckt

Julia Biederlack. Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben herausgefunden, welche Moleküle der Hausstaubmilbe die primären Ziele des Immunsystems sind, wenn Kinder eine...

mehr

Helmholtz-Zentrum München baut Allergie-Informationsdienst auf

Sonja Opitz. Nach aktuellen Schätzungen sind in Deutschland derzeit etwa 20 Prozent der Erwachsenen von einer allergischen Erkrankung betroffen. Um Patienten und Angehörigen allgemeinverständliche und...

mehr

Berufsbedingte Kontaktdermatitis, berufsbedingtes Asthma: Daten zur Regulierung von Isocyanaten

Jörg Feldmann. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) legt Zahlen für die medizinischen Behandlungskosten isocyanatbedingter Lungen- und Hauterkrankungen vor. Bei...

mehr

Lebensmittel und Bedarfsgegenstände: überschrittene Grenzwerte und Kennzeichnungsmängel

Nina Banspach. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) stellt Ergebnisse der bundesweiten Überwachung von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen im Jahr 2015 vor.

 

mehr

Schraubnagel aus Kalziumphosphat: Bald metallfreie Versorgung von Knochenbrüchen?

Britta Widmann. Komplizierte Knochenbrüche werden häufig mit Schrauben und Platten aus Titan oder Stahl fixiert. Bleiben diese im Körper, können sie Beschwerden auslösen. Ein neuer, biokeramischer...

mehr

Immuntherapie bei ­allergischer Rhinitis: neue Applikationsformen

Ludger Klimek, Thomas Kündig, Gabriela Senti. Die intralymphatische Immuntherapie (ILIT) ist eine hochpotente Applikationsform der Immuntherapie. Die ILIT zeigte in bisherigen Studien einen geringeren...

mehr

Qualitätsnetz Nord: 18. Jahrestreffen in der Asklepios-Nordseeklinik auf Sylt

Petra Kießling. Am 18. Jahrestreffen des Qualitätsnetzes Nord in der Asklepios-Nordseeklinik auf Sylt am 27. und 28.1.2017 nahmen mehr als 50 Ärzte (niedergelassen und Klinik) und mehr als 30...

mehr

Stichwortverzeichnis und Erstautoren 2016

Eine Liste der Erstautoren und Schlüsselwörter des Jahres 2016.

mehr

Mangelnde Diskretion in Arztpraxen - ein zu wenig erörtertes Defizit

Klaus-Dieter Thill. Ein Gestaltungsaspekt des Praxismanagements, der in Fachdiskussionen und -beiträgen eher selten thematisiert wird, ist die Diskretion im Umgang mit Patienten-Informationen bzw. das...

mehr

Telefonate: kaum berechnungsfähig!

Telefonische Arzt-Patienten-Kontakte (APK) sind gemäß 4.3.1 der Allgemeinen Bestimmungen zum EBM Bestandteil der Grundpauschalen und nicht gesondert berechnungsfähig, von wenigen Ausnahmen abgesehen.

mehr

Allergologisches Labor

Wie welche Laborleistungen vom Hautarzt abgerechnet werden (dürfen), ist ein „Dauerbrenner“ in der Privatliquidation.

mehr

Eine Option zur Faltenbehandlung: Mesotherapie

Von den vielen Möglichkeiten der ästhetischen Medizin, Falten zu behandeln, nimmt die Mesotherapie insofern eine

Sonderrolle ein, als dass sie Elemente der Neuraltherapie, der Akupunktur und der...

mehr

Serie Arzt mit Humor, Teil 6: Umdeutungen und Bewältigungshumor

Katrin Hansmeier, Kareen Seidler. Welcher Humor verspricht Erfolg in der Kommunikation? Welcher Humor ist heilsam? Mit welchem Humor gewinne ich Menschen und Situationen für mich?

mehr

Effektive Kombinationen invasiver und nichtinvasiver Verfahren in der ästhetischen Medizin

Frank Muggenthaler, Gutach. Nichtinvasive ästhetische Methoden sind auf dem Vormarsch. Oft können sie operative Verfahren sinnvoll ergänzen, jedoch sind nicht alle Kombinationen ratsam. Manche Effekte...

mehr

Psoriasis-Medikament bremst Wachstum und Metastasierung von Krebszellen

Stefanie Seltmann. Dimethylfumarat bei Sézary-Syndrom: Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum prüfen einen vielversprechenden Wirkstoff gegen Tumoren des Immunsystems. Bei dieser...

mehr

Sensorische Kühlempfindung durch Bekleidung

Marianna Diener. Bindung an Kälterezeptoren: Im Rahmen eines Forschungsvorhabens haben Wissenschaftler der Hohenstein-Institute eine sensorisch kühlende Textil-Ausrüstung entwickelt und analysiert....

mehr

Trifft Wirkstoff gegen Schuppenflechte das falsche Ziel?

Helmholtz-Zentrum München. Der Antikörper Ustekinumab wird seit 2009 gegen Schuppenflechte eingesetzt. Er hemmt die ursächliche Entzündung, indem er bestimmte Botenstoffe des Immunsystems...

mehr

Januskinase 3: Tübinger Forscher entwickeln Hemmer für entzündungsrelevantes Enzym

Antje Karbe. Neuer JAK3-Inhibitor zeichnet sich durch sehr selektive Wirkung aus – Potenzial für die Behandlung von zahlreichen

Erkrankungen.

mehr

Diabetes: Neue Hoffnung für verbesserte Wundheilung

Maren Berghoff. Diabetiker kämpfen vielfach mit schlecht heilenden Wunden. Forscher am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, am CMMC (Center for Molecular Medicine Cologne), am...

mehr

Epidermolysis bullosa, Pemphigus

Benjamin Waschow. Epidermolysis bullosa: Neu entdeckter Gendefekt

lässt die Haut schnell reißen / Johannes Scholten. Pemphigus: Mediziner suchen neue Heilmittel

mehr

Atopisches Ekzem: Leitliniengerechte Therapie und Ausblick

Anke Anyadiegwu. Das atopische Ekzem ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Die deutsche S2k-Leitlinie bewertet die zum Zeitpunkt der Erstellung verfügbaren Therapieoptionen. Die...

mehr

3. Narbensymposium Ludwigshafen: Narbentherapie im interdisziplinären Kontext

Anke Anyadiegwu. Zwar ermöglicht es die medizinische Entwicklung, dass Patienten immer schwerere Verletzungen der Körperoberfläche überleben. Die physiologische Reaktion des Körpers auf Verbrennungen,...

mehr

Gesamtkonzepte in der ästhetischen Dermatologie

Evelyn Diedrichson et al. Die erfolgreiche Behandlung eines Patienten in der ästhetischen Dermatologie entsteht aus dem Zusammenspiel von Arzt, Kosmetikerin und Patient. Durch die tägliche Anwendung...

mehr

Stringente Prüfung: Onkologiepauschalen 86510 bis 86518

Für dermatologische Vertragsärzte mit Teilnahme an der Onkolgievereinbarung und Berechtigung zur Abrechnung der Onkologiepauschalen 85510 bis 896518 haben sich durch Änderungen der...

mehr

Macht manchmal Probleme: Nr. 4 GOÄ

Wenn Kinder behandelt werden, die in Begleitung ihrer Mutter sind, gibt es bei der Abrechnung der Nr. 4 GOÄ manchmal ­Probleme (Nichterstattungen). Um zu wissen, wann man sich gegen Einwände wehren...

mehr

Microneedling

Microneedling ist in vielen dermatologischen Praxen als IGeL etabliert, zum Beispiel zur Behandlung von Aknenarben, Falten,

Pigmentstörungen und Striae.

mehr

Serie Arzt mit Humor, Teil 5: Humor und Tod – wer zuletzt lacht, lacht am besten?

Christoph Krause, Kareen Seidler. Humor und Tod scheinen die Gegensätze schlechthin zu sein. Schon die Überschrift dieses Artikels kann zu Unverständnis und Ablehnung führen. Andere wiederum werden...

mehr

Behandlung von atrophen Narben, hypertrophen Narben und Keloiden

Gerd G. Gauglitz. Narben können in Abhängigkeit von Lokalisation, Ursache, Heilungsverlauf und individueller Disposition in unterschiedlichen Formen auftreten. Heutzutage unterscheidet man...

mehr

Laserbehandlung von Narben und Keloiden: Differenzialdiagnose beachten!

Hans-Peter Berlien, Julia Becker-Köhnlein, Carsten M. Philipp. Blitzlampengepumpte Farbstofflaser und Nahinfrarot (NIR)-Laser werden zur Behandlung hypertropher Narben und Keloide zur Reduzierung der...

mehr

Injektionstherapie bei hypertrophen Narben und Keloiden nach der Leitlinie der DDG

Lars-Peter Kamolz, Barbara Binder, Gerd Gauglitz. Hypertrophe Narben und Keloide können ästhetisch störend und funktionell einschränkend sein. Eine Option zur Behandlung ist die Injektionstherapie....

mehr

Verbrennungsnarben: Vorbeugung von Narbenkontrakturen durch suffiziente Primärbehandlung

Johannes Rubenbauer. Die Vorbeugung von Narbenkontrakturen nach Verbrennungen beginnt bereits mit der Primärbehandlung

des Patienten. Durch eine suffiziente, kalkulierte Behandlung und durch moderne...

mehr

Schwarzer Hautkrebs gerät ins Visier der targeted therapy und Immun-Checkpoint- Blockade

Zielgenaue Wirkstoffe statt Chemo- oder Strahlentherapie verbessern die Behandlungserfolge beim malignen Melanom

nachweislich.

mehr

Acne inversa: Versorgung in der Praxis

Uwe Schwichtenberg. Acne inversa, auch unter dem Namen Hidradenitis suppurativa bekannt, ist eine chronisch-entzündliche

Hauterkrankung mit systemischem Charakter, die für Betroffene mit einer...

mehr

Zur Relevanz von Real-World- Daten bei der Behandlung von Psoriasispatienten

Arnd Jacobi. Real-World-Daten basieren auf den Therapieentscheidungen der täglichen Praxis und dem Patientenverhalten unter Alltagsbedingungen. Dadurch können wichtige Erkenntnisse über den Einfluss...

mehr

Ästhetische Behandlungen: Wofür haften Behandler und was können sie tun, um Haftungsrisiken zu begrenzen?

Christoph Roos. Sind Patienten mit dem Ergebnis eines ästhetischen Eingriffs unzufrieden, denken sie schnell an rechtliche Schritte. Doch wie kann der Behandler eine Haftung begrenzen?

mehr

Rehabilitation für Schwerbrandverletzte an der Berufsgenossenschaftlichen Klinik Ludwigshafen

Sabine Ripper, Annette Stolle, Ulrich Kneser, Leila Harhaus. An der Berufsgenossenschaftlichen Klinik Ludwigshafen wurde in den vergangenen Jahren ein spezifisches Rehabilitations-Konzept

für...

mehr

Kryotherapie: Kassenleistung oder IGeL?

Liegt nur eine kosmetisch störende Veränderung oder eine Erkrankung vor? Danach richtet sich, ob die Kryotherapie GKV-Leistung oder IGeL ist.

mehr

Psychosomatische Grundversorgung (nicht nur) bei Akne und Rosazea

Die psychosomatische Grundversorgung wird von Hautärzten häufig erbracht. Diese Leistung ist in der Privatliquidation

uneingeschränkt berechenbar.

mehr

Auch bei Akne: wIRA

Die Therapie mit wassergefiltertem Infrarotlicht (wIRA) ist einfach durchzuführen und bei Akne gut wirksam.

mehr

Serie Arzt mit Humor, Teil 4. Inkongruenz: Schaffen Sie Aufmerksamkeit durch merk-würdige Bilder

Eva Ullmann, Kareen Seidler. Sie haben dem Patienten sein Krankheitsbild ausführlich geschildert und ihm verschiedene Behandlungsmethoden dargelegt, aber er schaut Sie an, als sprächen Sie die ganze...

mehr

Die angegebenen ICD-10-Codes müssen schlüssig sein

Seit einiger Zeit wird von den Prüfgremien und auch von den Krankenkassen intensiver als zuvor geprüft, ob die angegeben

Diagnosen (ICD-10-Codes) mit den nach dem EBM abgerechneten Leistungen oder...

mehr

Pilzdiagnostik

Pilzdiagnostik kann auch in der eigenen Praxis und mit relativ einfachen Mitteln durchgeführt werden. In der Privatliquidation ist die Vergütung durchaus attraktiv.

mehr

Alternativmedizin mit wenig Aufwand: Eigenblutbehandlung

Die „klassische“ Eigenbluttherapie ist eine alternative Behandlungsmethode, die mit wenig Aufwand in der dermatologischen Praxis durchführbar ist.

 

mehr

Laserepilation

Interview mit PD Dr. Peter Arne Gerber, D.A.L.M., Klinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Düsseldorf. Viele Frauen und Männer empfinden die Behaarung an Armen, Beinen oder im Intimbereich als...

mehr

Ausstellung „Krankheit als Kunst(form) – Moulagen der Medizin“

Museum der Universität Tübingen (MUT). Im Rahmen des Projekts MAM|MUT präsentiert das Museum der Universität Tübingen MUT in Kooperation mit der Universitäts-Hautklinik Tübingen die Sonderausstellung...

mehr

Gonorrhö: Behandlung in Zeiten zunehmender Resistenzentwicklung

Anke Anyadiegwu. Zunehmende Resistenzen gegen Antibiotika erschweren die Behandlung der Gonorrhö. Gleichzeitig begünstigt zunehmende Sorglosigkeit, was Safer Sex betrifft, die Ausbreitung von...

mehr

50. Recklinghäuser Forum am 29.6.2016 Jubiläum mit Rückblick und Ausblick

Anke Anyadiegwu. Zum 50. Mal bot das Recklinghäuser Forum praxisnahe Weiterbildung für niedergelassene Dermatologen. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Maria Zabel, der Gründerin des...

mehr

Mykologie aktuell: Pilzinfektionen im Wandel der Zeit

Hans-Jürgen Tietz. Die Mykologie ist ein ewig junges und faszinierendes Fachgebiet. Pilzerreger sind vielfältig, wandelbar, an unsere Zivilisation angepasst und weit verbreitet. Sie befallen den...

mehr

Aspekte der reisemedizinischen Beratung: Infektionen auf Reisen

Markus Schwarz. Erkrankungen nach Reisen in die (Sub-) Tropen können noch im Gastland oder aber erst in der Heimat evident werden. Bei geplanten Tropenaufenthalten häufig thematisierte Aspekte sind...

mehr

Infektionen – Ansteckendes in der Praxis (Bericht aus dem Plenum 1)

Anke Anyadiegwu. Der Mittwochmorgen der Fortbildungswoche für Dermatologie 2016 in München stand im Zeichen der bakteriellen

und viralen Dermatosen.

mehr

Dermatosen in besonderen Regionen (Bericht aus dem Plenum 2)

Anke Anyadiegwu. Zunge, Nägel, Kopf – am Mittwochvormittag der Fortbildungswoche für Dermatologie 2016 in München ging es

um Dermatosen in besonderen Regionen.

mehr

Umfrage: Jeder zweite Patient wünscht sich Sprechstunden außerhalb der regulären Zeiten

Kathrin Kirchler. 56 Prozent der Patienten wünschen sich Sprechstunden außerhalb der regulären Zeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine ­Umfrage von jameda (www.jameda.de) unter 1.070 Patienten.

 

mehr

Serie Arzt mit Humor, Teil 3: Humor und Status

Christoph Krause, Kareen Seidler. Wir wünschen uns immer eine Arzt-Patienten-Beziehung auf Augenhöhe und verschanzen uns dann hinter Schreibtisch und Laptop. Wenn Sie Ihren Patienten jedoch mit einem...

mehr

Das Lipödem: Plädoyer für eine suffiziente operative Therapie

Manuel E. Cornely. Das Lipödem ist eine symmetrische Fettverteilungsstörung an Armen und Beinen, die mit Druckschmerzhaftigkeit einhergeht. Aus Unkenntnis wird die Erkrankung oft insuffizient...

mehr

Antitranspirante: Risiko Aluminium?

„Wie gefährlich ist Aluminium im Deo?“ In der Presse und in Foren wird diese Frage immer wieder diskutiert. Viele Menschen

sind verunsichert durch Meldungen von erhöhtem Krebs- und Demenzrisiko durch...

mehr

Supportive Cancer Care: Klinik und Management kutaner Nebenwirkungen unter zielgerichteter Tumortherapie

Janina Below, Peter Arne Gerber. Zielgerichtete Therapeutika zur Behandlung von Krebserkrankungen hielten in den letzten Jahren immer mehr Einzug in onkologische Therapieregime. Viele dieser neuen...

mehr

Kutane Lymphome: Mycosis fungoides, Sézary-Syndrom, kutanes B-Zell-Lymphom

Rose Moritz, Carsten Weishaupt. Kutane Lymphome sind eine seltene, zum Teil noch wenig verstandene Entität. In der Regel ist der

Verlauf chronisch, sodass in der Praxis eine dauerhafte, konsequente...

mehr

ELEKTRA-Studie: Immuncheckpoint-Blockade bei Melanompatienten mit Hirnmetastasen

Carolin Bender, Jessica C. Hassel. Hirnmetastasen gehen bei Melanompatienten mit einer schlechten Prognose einher. Bisherige Therapiestrategien umfassen zusätzlich zur systemischen Therapie lokale...

mehr

Malignes Melanom: systemische Therapie bei Hirnmetastasen

Friedegund Meier, Ricarda Rauschenberg. Hirnmetastasen treten bei der Mehrheit der Patienten mit metastasiertem Melanom auf und sind die häufigste Todesursache. Inzwischen stehen wirksame systemische...

mehr

Urteil: Schmerzensgeld wegen Haarverlust nach Chemotherapie

Ingo Werner. Das Oberlandesgericht Köln hat einer Patientin ein Schmerzensgeld in Höhe von 20.000 Euro wegen dauerhaften Haarverlustes nach einer Chemotherapie zugesprochen. Grund für die...

mehr

Serie Arzt mit Humor, Teil 2: humorvoll übertreiben und spiegeln

Katrin Hansmeier, Kareen Seidler. Wann haben Sie das letzte Mal gelacht? Wenn Sie sich an die Situation, den Witz oder den Comic erinnern, wird Ihnen auffallen, dass wahrscheinlich etwas...

mehr

Kosmetik und Ästhetik: auch Leistungen zulasten der GKV

Die Nachfrage nach ärztlichen kosmetischen und ästhetischen Behandlungen nimmt unaufhaltsam zu, mehr und mehr auch von Männern. Doch in diesem Zusammenhang sind auch EBM-Leistungen über die...

mehr

Abrechnung bei aktinischen Keratosen

Aktinische Keratosen können auf verschiedene Weise behandelt werden. Wir stellen dazu die GOÄ-Ziffern vor.

mehr

IGeL im Zusammenhang mit dem Hautkrebsscreening

In der ersten Schönwetterpase im Mai dieses Jahres wurde schon ein hoher UV-Index erreicht. Medienberichte veranlassen insbesondere jene Patienten, die sich jahrelang gern und ausgiebig der Sonne...

mehr

Korrekte Codierung der Diagnosen wird geprüft!

Die abgerechneten EBM-Positionen müssen schlüssig und plausibel zu den angegebenen Diagnosen (ICD-10-Code) passen. Bei bestimmten Leistungsabrechnungen, derzeit der Psychosomatik, wird die...

mehr

Materialkosten bleiben auch bei Abrechnungsausschlüssen berechenbar

Wenn Ziffern wegen Abrechnungsausschlüssen nicht berechenbar sind, entfällt damit nicht die Berechnung der damit verbundenen Materialkosten.

mehr

Tattoo-Entfernung: (fast) immer IGeL

Die Nachfrage nach der Entfernung von Tattoos steigt. Dies ist die Domäne von Hautärzten und auch wirtschaftlich interessant.

mehr

A tattoo is forever - über die Vergänglichkeit des Ewigen

Erich Kasten. Tätowierungen als dauerhafter Körperschmuck sind nicht nur eine Modeerscheinung, sondern können eine tiefgreifende Bedeutung für den Träger haben. Doch die Persönlichkeit verändert sich...

mehr

Nach Mastektomie: ästhetische Rekonstruktion des Mamillenhofs mittels Tätowierung

Andy Engel. Die Erfahrung zeigt, dass eine optische Brustwarzenrekonstruktion nach einer Mastektomie der Wiedererlangung eines ausgeglichenen Selbstbildes förderlich ist. Allerdings kann eine...

mehr

Tattooentfernung mit der Picosekunden-Technik: Erfahrungen nach rund 1.800 Behandlungen mit den Geräten PicoSure® und EnlightenTM

Matthias Bonczkowitz. Mit der Einführung der Picosekunden-Technik 2013 haben sich die Möglichkeiten der Tattoo-Entfernung

durch die Laser deutlich verbessert. Selbst bisher schwierig zu entfernende...

mehr

Tattoos: Auch der Abschied ist nicht ohne Risiko

Suzan Fiack. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) wies Blausäure nach Laserbestrahlung eines Tätowierungspigments nach.

mehr

Nanokapseln: besser verträgliches Verfahren für die Behandlung von Allergien entwickelt

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Forscherteam stellt einfache Strategie für die Herstellung von Nanotransportern für die spezifische Immuntherapie vor.

mehr

15-Jahres-Ergebnisse der GINI-Studie: Richtige Säuglingsernährung beugt langfristig Allergien vor

Deutsche Haut- und Allergiehilfe e.V., Bonn. Die aktuellen 15-Jahres-Ergebnisse der weltweit größten Untersuchung zum Einfluss frühkindlicher Ernährung auf die Entwicklung von Allergien (GINI-Studie)...

mehr

Nahrungsmittelallergie – die neue Leitlinie

Margitta Worm, Imke Reese. Dieser Artikel basiert auf der aktuellen S2k-Leitlinie zum Management der Nahrungsmittelallergie. Die wichtigsten Aspekte werden zusammenfassend dargestellt. ...

mehr

Tätowierungen – ihre rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen

Urban Slamal. In diesem Beitrag möchte ich dem interessierten Arzt einige Rahmenbedingungen des Tätowierens in Deutschland

nahe bringen, die nicht zum Kern seiner medizinischen Expertise gehören....

mehr

Serie Arzt mit Humor, Teil 1: Humorstile

Eva Ullmann, Kareen Seidler. Jeder von uns kennt Menschen, die spontan witzig und lebendig sind. Jeder hat jedoch auch schon Menschen getroffen, die scheinbar keinen Humor haben. Dabei bedeutet „du...

mehr

Qualitätsnetz Nord: 17. Jahrestreffen auf Sylt

Norbert Buhles. Beim 17. Jahrestreffen des Qualitätsnetzes Nord ging es sowohl um medizinische Themen als auch um

Praxis- und Qualitätsmanagement.

mehr

Anwendungsmöglichkeiten und Wirkweise von CO2-Injektionen

Britta Knoll. CO2-Injektionen in und unter die Haut verbessern die lokale Mikrozirkulation, die Gewebeperfusion und die Lymphzirkulation. Sie bewirken eine Vasodilatation, setzen Wachstumsfaktoren...

mehr

Die Behandlung des Mittelgesichtes und der periorbitalen Region mit Hyaluronsäurefillern

Melanie Hartmann. Die Volumenaugmentation im Mittelgesicht soll jedes Fettkompartiment in seiner originalen Form wieder

herstellen. Die dabei eingesetzten Filler müssen über hohe Elastizität und...

mehr

In den Sommermonaten rekurrierend auftretendes bzw. exazerbierendes Erythema anulare centrifugum

Daniela Haiges, Dagmar Jamiolkowski, Krisha Technau-Hafsi. Anhand zweier Kasuistiken zeigen wir den häufig saisonalen Verlauf des Erythema anulare centrifugum. Seine Spontanheilungstendenz ist hoch,...

mehr

Neurodermitis-Gene beeinflussen auch andere Allergien

Josef Zens. Die typische Allergiker-Karriere beginnt im frühen Kindesalter mit der Haut: Auf Neurodermitis folgen Nahrungsmittelallergien, Asthma und später dann Heuschnupfen. Eine Gruppe von...

mehr

Calcineurin und Adipositas: vernetzte Zellkraftwerke für eine schlanke Linie

Helmholtz-Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt. Unser Körper stellt den Energiehaushalt kontinuierlich auf ein verändertes Nahrungsangebot oder körperliche Aktivität...

mehr

Stichwortverzeichnis und Erstautoren 2015

mehr

Psoriasis im Kindesalter

Arnd Jacobi, Lisa Göpel, Matthias Augustin. Die Psoriasis ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung. In deutschen epidemiologischen Studien fand sich eine Prävalenz der Psoriasis von 0,7 Prozent...

mehr

Serie: Fotodokumentation in der ästhetischen Medizin und Dermatologie Teil 3: Spezialmotive, Bildbearbeitung, Archivierung

Dirk Brandl. Die modernen Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung bieten die Chance, technische Fehler zu

korrigieren, bergen aber auch die Gefahr der Manipulation. Zur Darstellung der...

mehr

Aufbereiten von OP-Instrumenten – besser outsourcen?

Ludwig Wansing. Beim Aufbereiten von OP-Instrumenten in der Praxis müssen zahlreiche Gesetze und Verordnungen beachtet werden. Außerdem müssen personelle, räumliche und technische Voraussetzungen...

mehr

Umsetzung der Ästhetik in der Praxis: Praxis oder Institut?

Gwendolyn Gemke. Wer ästhetische Behandlungen und Eingriffe in seiner dermatologischen Praxis anbieten will, muss einige rechtliche Vorgaben beachten: Trennung von Heilkunde und Gewerbebetrieb,...

mehr

Umfangreiches Speziallabor: Keine Vergütung und Verlust der PFG – weniger kann mehr sein!

Dermatologen, die in der eigenen Praxis in größerem Umfang Speziallaborleistungen durchführen, droht eine doppelte Haftung:

Über das Fallwertbudget hinaus abgerechnete Laborleistungen werden nicht...

mehr

Wirtschaftliche Aufklärungspflicht: Da kommt was auf Sie zu ...

Der wirtschaftlichen Aufklärungspflicht muss man schon jetzt nachkommen. In der Praxis gibt es hier bisher nur selten Konflikte. Künftig könnte sich das ändern.

mehr

Nicht nur bei Neurodermitis: Akupunktur als IGeL

Viele Hautärzte bieten Akupunktur als IGeL an. Die Akzeptanz durch die Patienten ist hoch. Doch nur wenige Hautärzte wenden ­Akupunktur auch außerhalb dermatologischer Erkrankungen an.

mehr

„Wunder der Natur“, 11. März bis 30. Dezember 2016: Die Intelligenz der Schöpfung

Die kommende Ausstellung im Gasometer Oberhausen feiert bildgewaltig das Leben der Tiere und Pflanzen – Höhepunkt wird eine 20 Meter große Erdkugel im gigantischen Innenraum.

mehr

Die Bedeutung von Cosmeceuticals für die ästhetische Praxis

Dirk Brandl, Wolfgang Philipp-Dormston. Eine dermatokosmetische Abteilung ergänzt die Arbeit der Praxis. Cosmeceuticals runden das

Therapiespektrum ab und können die Therapie-Effekte steigern helfen....

mehr

Das Deutsche Psoriasis-Register PsoBest

Christina Spehr et al. Das Patientenregister PsoBest ist das größte Register der Dermatologie in Deutschland. Es wurde mit

dem Ziel gegründet, den Versorgungsalltag bei Psoriasis ohne die...

mehr

Psoriasis im Kindesalter

Anke Anyadiegwu. Psoriasis bei Kindern kann mit einer Neurodermitis verwechselt werden. Die therapeutischen Möglichkeiten sind dadurch eingeschränkt, dass viele Medikamente im Kindesalter nicht...

mehr

Weltweit größte genetische Studie zu Neurodermitis

Gemeinsam mit zahlreichen internationalen Kolleginnen und Kollegen hat ein Wissenschaftlerteam des Helmholtz-Zentrums

München und des Exzellenzclusters „Entzündungsforschung“ eine umfassende...

mehr

Forscher optimieren Textilien für den Einsatz in Krankenhaus, Praxis und Pflege

Ronny Eckert, Hans-Werner Oertel. Mit einer Fläche von bis zu zwei Quadratmetern und einem Anteil von fast 20 Prozent am Körpergewicht ist die Haut das größte Organ des Menschen. Die meiste Zeit ist...

mehr

Herpes Zoster

Gerd Gross, Wrestedt. Als Zweitmanifestation der Varizella-Zoster-Virus-Infektion befällt der Zoster sowohl das Nervensystem

als auch die Haut. Die Erkrankung kann durch Schmerzen und andere...

mehr

49. Recklinghäuser Forum, 21.10.2015: Hyperhidrosis, Vaskulopathie, Psoriasis

Anke Anyadiegwu. Das Münsterland liegt nicht im Ruhrgebiet, stellte Referent Prof. Tobias Görge aus Münster klar. Dennoch fiel beim 49. Recklinghäuser Forum unter der wissenschaftlichen Leitung von...

mehr

Serie: Fotodokumentation in der ästhetischen Medizin und Dermatologie. Teil 2: Die patientenbezogenen Standards

Dirk Brandl. Damit Vorher-Nachher-Bilder vergleichbar sind, müssen nicht nur die fotografischen Rahmenbedingungen standardisiert werden. Auch der Patient muss vorbereitet sowie angeleitet werden,...

mehr

Phlebologie – ein lebendiges, interdisziplinäres Fach mit Zukunft!

Stefanie Reich-Schupke. Die Phlebologie ist ein lebendiges, interdisziplinäres Fach mit aktuell sehr erfreulicher Entwicklung. In der wissenschaftlichen Gesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für...

mehr

Körpereigenes Fungizid entdeckt

Boris Pawlowski. Im Alltag wird der gesunde Mensch ständig mit Pilzsporen konfrontiert. Doch warum wird er dadurch nicht krank? Ein deutsch-japanisches Forscherteam mit Beteiligung der Klinik für...

mehr

Neurodermitis

Die Diagnose „Neurodermitis“ wird immer häufiger gestellt, verbunden mit einem intensiven Behandlungsbedarf. Jedoch sind die Abrechnungsmöglichkeiten begrenzt.

mehr

Patient im „Billigtarif“: Was geht mich das an?

Immer mehr Privatpatienten sind in speziellen Versicherungen oder Tarifen versichert, in denen Steigerungssätze nur unterhalb dessen erstattet werden, was die GOÄ vorsieht. Wie verbindlich ist das für...

mehr

Biofeedback in der proktologischen Behandlung

In dermatologischen Praxen wird die Biofeedback-Therapie vor allem bei Stuhlinkontinenz zur Behandlung der Beckenbodeninsuffizienz eingesetzt.

 

mehr

Ruhr-Universität Bochum: Online-Ausstellung "Wissenschaft im Bild"

Forschung fasziniert, liefert jeden Tag neue Erkenntnisse, bereitet die Technologien von morgen vor. Und dabei entstehen

immer wieder unerwartet schöne Bilder. Eine Online-Ausstellung zeigt die...

mehr

Aknebehandlung: Abgrenzung von GKV-Leistungen und IGeL

Bei der Behandlung von Patienten mit Akne stellt sich Hautärzten regelmäßig die Frage, ob und inwieweit die Behandlungen

als Kassen- oder als Selbstzahlerleistungen zu berechnen sind. Im EBM finden...

mehr

Duplex-Sonografie in der Venendiagnostik

Bei der GOÄ-Abrechnung von Duplex-Sonografien muss man „um die Ecke denken“, um auf korrektem Wege ein angemessenes Honorar zu erzielen.

mehr

Nicht nur bei Akne: Chemical Peeling

Acne vulgaris ist ein Haupt-Einsatzgebiet für die Peeling-Behandlung durch Dermatologen.

mehr

Needling bei Aknenarben

Kai Rezai. Needling bei Aknenarben ist eine schonende Alternative zu Lasern und chemischen Peelings. Das Ergebnis des Needlings kann durch Kombination mit weiteren Verfahren noch verbessert werden....

mehr

Brustkrebs: Haare erhalten trotz Chemotherapie

Stefan Zorn. Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) erprobt das Behandlungskonzept „DigniLife“, mit dem der Haarausfall durch Chemotherapie...

mehr

Kaltes Plasma – Wundtherapie von morgen

Stephan Hager, Tobias Güra, Carsten Mahrenholz. Hautverträgliche kalte (max. 40 Grad Celsius) Plasmen (non thermal plasma, NTP) initiieren Wundheilungsprozesse

und dekontaminieren gleichzeitig den...

mehr

Moderne Krampfadertherapie

Rainer Jokisch. Das frühere Dogma der Krossektomie mit partieller Saphena-Resektion ist mit dem Etablieren der thermischen und nicht-thermischen endovenösen Verfahren überholt. Mehr denn je sind...

mehr

Analkrebsvorläufer bei HIV-Patienten Studie: Trichloressigsäure versus Elektrokauterisation

Beate Kostka. Bislang können Analkrebsvorstufen nur in spezialisierten Zentren diagnostiziert und behandelt werden. Neue, einfachere Therapieansätze werden nun in der medizinischen Fakultät der...

mehr

Allergo-Arena: Heiterer Schlagabtausch

Anke Anyadiegwu. Unter dem Motto „Fünf Argumente in fünf Minuten“ lieferten sich Experten beim 10. Deutschen Allergiekongress in Köln heitere Debatten. Die Zuschauer stimmten per TED ab.

mehr

Rosazea: Formen, Sonderformen, Therapie

Anke Anyadiegwu. Rosazea ist eine entzündliche Erkrankung vor allem der Gesichtshaut. Meist sind Erwachsene betroffen,

selten auch Kinder. Ein Befall der Augen ist mit und ohne Hautbeteiligung...

mehr

Ein erster Erfahrungsbericht: Behandlung von akneiformer Dermatitis und Aknenarben mit Platelet-Rich-Plasma-Therapie

Steffen Giesse. Nach meinen Beobachtungen eignet sich die Platelet-Rich-Plasma-Therapie zur erfolgreichen Behandlung

von akneiformer Dermatitis und – vor allem in Kombination mit Needling – von...

mehr

Wege von der Psychodermatologie in die Psychotherapie

Judith A. Bahmer. Psychische Stressoren und psychodynamische Konflikte spielen bei der Entstehung und Aufrechterhaltung

vieler Hauterkrankungen eine bedeutsame Rolle. Psoriasispatienten sind durch...

mehr

Fotodokumentation in der ästhetischen Medizin und Dermatologie. Teil 1: Die fotografischen Rahmenbedingungen

Dirk Brandl. Eine eigene Fotodokumentation ist nicht nur für Vorträge und zur juristischen Absicherung sinnvoll,

sondern sie ist auch ein wichtiges Marketing-Instrument für ästhetisch tätige Ärzte....

mehr

Am Beispiel des Haarausfalls Gibt es zum selben Begriff in verschiedenen Sprachen gleiche Vorstellungen?

Johannes Seiler. Zwei Menschen reden angeregt in einer Fremdsprache miteinander – aber meinen sie mit dem Gesagten wirklich das Gleiche? Pawel Sickinger vollzog anhand von Bildern unterschiedlich...

mehr

Laser, Ultraschall und Kryolipolyse: Nicht-invasives Body-Contouring

Markus Steinert. Dank neuester Erkenntnisse und innovativen medizinisch-ästhetischen Technologien auf dem Gebiet der Figur-Optimierung lassen sich Fettdepots kontrolliert und effektiv wegschmelzen....

mehr

Atopisches Ekzem und Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

Angelika Buske-Kirschbaum, Veit Roessner, Katharina Trikojat, Franziska Plessow, Jochen Schmitt. Epidemiologische Studien weisen auf eine Komorbidität des atopischen Ekzems (AE) im Kindesalter und der...

mehr

Behandlung von Mykosen

Claudia Heller-Vitouch. Pilzinfektionen der Haut und ihrer Anhangsgebilde sowie der Schleimhäute zählen zu den häufigsten Infektionskrankheiten beim Menschen. Neben Dermatophyten (z. B. Trichophyton-,...

mehr

Nagelpilz bei Kindern

Hans-Jürgen Tietz. In den letzten Jahren kam es im Kindesalter zu einem erheblichen Wandel der Erkrankungen und des Erregerspektrums, welches durch einheimische Keime wie Arthroderma benhamiae oder...

mehr

Behandlung von Verbrennungswunden

Sina Dittler, Christoph Hirche, Ulrich Kneser, Leila Harhaus. Verbrennungsverletzungen entstehen durch direkte oder indirekte thermische, elektrische oder

chemisch-physikalische Einflüsse. In...

mehr

Chronische Wunden: Verzwickte Abrechnung

Hautärzte sind im Wesentlichen in die Behandlung chronischer Wunden eingebunden, wenn diese durch bestimmte Grunderkrankungen bedingt sind. Je nach Ursache der chronischen Wunden kommen eine oder...

mehr

Abrechnung von höheren Faktoren

Hat man in der Rechnung zum höheren Faktor eine Begründung angeführt, wird oft noch eine „nähere Erläuterung“ gefordert. Wie weit muss man darauf eingehen?

mehr

Formale Fehler vermeiden

Die wieder verstärkte Kritik an IGeL-Leistungen bezieht sich zu einem großen Teil auch darauf,

dass Ärzte formale Fehler bei der Durchführung des IGeL-Angebotes machen.

mehr

Interaktionen von Haut und Psyche erkennen

Judith Bahmer. Psychische Faktoren und seelischer Stress können Auftreten, Verlauf und Intensität chronischer sowie akuter Hauterkrankungen entscheidend beeinflussen. Das ist auch dem Volksmund...

mehr

Schönheit zahlt sich auf dem Arbeitsmarkt aus

Gutes Aussehen erhöht die Jobchancen und schlägt sich in einem Einkommensplus von bis zu einem Fünftel nieder. Zu den Hauptgründen zählt die Diskriminierung durch Arbeitgeber und Kunden. Hinzu kommt,...

mehr

Dr. rer. nat. Christine Willen |

Drei Top -Themen: Urtikaria, Insektengift­allergie und Narbenbehandlungen

Am 27. Mai 2015 lud Frau Prof. Maria Zabel zum 48. Recklinghäuser Forum ein. Im Vordergrund standen dieses Mal allergologische Themen mit einem Update über Urtikaria und einem Vortrag über...

mehr

Frau Cornelia Sauerbier, Fachanwältin für Medizinrecht |

Zur Zusammenarbeit zwischen Praxis und Kosmetikinstitut

Rosige Wangen, feine Poren, ein ebenmäßiger Teint. Das Geheimnis schöner Haut liegt nicht nur in den Genen, sondern auch in der regelmäßigen Pflege. Der regelmäßige Gang zur Kosmetikerin ist daher für...

mehr

Prof. Dr. med. Markus Böhm |

Vitiligo – neue therapeutische Perspektiven

Die Vitiligo gilt immer noch als therapeutische Herausforderung innerhalb der Dermatologie. Mit der Zulassung von Afamelanototide, einem superpotenten Derivat des natürlich vorkommenden...

mehr

Dr. med. Doris Spreitzer |

Pearl-Fractional – das sichere und effektive Laserlifting

Das Altern des Gesichtes passiert auf drei Ebenen: Verlust von Spannkraft und somit dem Absinken von Strukturen, dem Volumenverlust sowie die Veränderungen der Hautqualität. Je nach individuellem...

mehr

Dr. med. Angelika Rietz |

Hautkrebs in der präventiven Dermatologie

Im Jahr 2014 erkrankten in Deutschland über 250.000 Menschen neu an Hautkrebs – 30.000 davon am malignen Melanom. Etwa 3.000 sterben jedes Jahr an dieser Krebsform. Damit ist Hautkrebs die häufigste...

mehr

IGeL in der Kritik

Durch die aktuellen Aktivitäten der Krankenkassen, der Bild-Zeitung und von Herrn Laumann kann man in die Situation ­kommen, IGeL gegen falsche Behauptungen verteidigen zu müssen.

mehr

Speziallabor: Möglichkeiten und Risiken

Die Abrechnung von Speziallaborleistungen ist auch für niedergelassene Hautärzte grundsätzlich möglich. Wer dabei aber nicht genau auf die Bestimmungen achtet, geht ein hohes Risiko ein.

mehr

Bericht an den Hausarzt vergessen: Keine Vergütung!

Ärzte des fachärztlichen Versorgungsbereichs – auch Hautärzte – erlebten eine unangenehme Überraschung: Prüfgremien stellten fest, dass Leistungen mit Berichtspflicht an den Hausarzt abgerechnet...

mehr

Übermäßiges Schwitzen

Mit den ansteigenden Temperaturen wird der Leidensdruck derjenigen größer, die übermäßig schwitzen. Die entsprechende Behandlung ist meist nur als IGeL-Leistung möglich.

mehr

Guido Kraus |

Arzneimittelregress – und nun?

Nahezu jeder Vertragsarzt befürchtet im Laufe des Berufslebens mit einem Regress konfrontiert zu werden. Besonders der sog. Arzneimittelregress wird immer wieder thematisiert. Grund für diese Sorge...

mehr

Ricarda Rauschenberg |

Therapie von Hautmetastasen unter besonderer Berücksichtigung des malignen Melanoms

Hautmetastasen, ungeachtet welchen Ursprungs, stellen für Patienten nicht nur aufgrund der deutlichen Sichtbarkeit eine erhebliche Belastung dar. Das klinische Bild variiert von rötlich-lividen bis...

mehr

Petra Staubach |

Up-to-date zu der Therapie von Urtikaria

Die Urtikaria ist eine heterogene Krankheitsgruppe, deren Leitsymptom das Auftreten juckender Quaddeln und/oder Angioödemen ist. Jeder vierte Mensch erkrankt im Laufe seines Lebens an einer Urtikaria....

mehr

Maren Fließer |

Das atopische Ekzem im Kindesalter

Das atopische Ekzem ist die häufigste chronisch-entzündliche Hauterkrankung im Kindesalter. Sie schränkt durch Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Stigmatisierung, einem hohen therapeutischen...

mehr

Michael Weidmann, Augsburg; Matthias Aust, Bad Wörrishofen und Bonn; Sven von Saldern, Augsburg und Nicole Walezko, Bonn |

Vermeidung und Behandlung störender Narben

2013 wurden allein in deutschen Krankenhäusern 15,8 Millionen Operationen durchgeführt. Hinzu kommen ambulante Operationen in Praxen und Unfallopfer zum Beispiel von Verbrennungen. Gegenstand dieses...

mehr

Christos C. Zouboulis, Dessau und Michael J. Weidmann, Augsburg |

Intraläsionale Kryochirurgie zur Behandlung von Keloiden

Die Behandlung von Keloiden war seit jeher eine unbefriedigende Pflicht für Ärzte. Die Überproduktion veränderter Kollagenfasern und die Überexpression von TGFβ, die das unkontrollierte Wachstum einer...

mehr

Grundsätzlich besteht Behandlungspflicht für Kassenpatienten

In vielen Hautarztpraxen jeweils zum Quartalsende dasselbe Szenario: Das Praxisbudget (RLV oder individuelles Praxisbudget) ist bereits überschritten, die Obergrenze der Arzneimittelrichtgrößen ist...

mehr

Auslagenberechnung

Die erste Frage ist, ob der Patient das Material behält (z. B. einen Verband) oder ob es mit der einmaligen Anwendung verbraucht ist (z. B. ein verabreichtes Medikament). Diese Prüfung muss mit „Ja“...

mehr

Prof. Klaus Richter und Dr. Mark Rinnerthaler |

Der epidermale Kalziumgradient im Zusammenhang mit Haut­alterung und Hautkrankheiten

Die Haut schirmt den Körper gegen vielfältige schädliche Einflüsse aus der Umwelt ab. Eine zentrale Rolle kommt dabei dem sogenannten „Cornified Envelope“ (CE) zu. Der CE ist eine komplexe...

mehr

Beratung als IGe-Leistung

Allgemein besteht Sicherheit darüber, dass im Verlauf einer IGeL-Behandlung erfolgende und sich darauf beziehende ­Beratungen ebenfalls IGe-Leistungen sind und berechnet werden dürfen. Dann sind...

mehr

Nr. 612 analog neben Nr. 750 GOÄ

Die Berechnung der Nr. 612 analog für die Video-Dermatoskopie neben der Nr. 750 GOÄ für die konventionelle Dermatoskopie

wird häufig von Kostenträgern moniert. Oft zu Unrecht.

mehr

Varizen: Abrechnung nach den Nummern 30500 und 30501 EBM

Die Diagnostik und Behandlung von Varizen der unteren Extremität ist fester Bestandteil des Leistungsspektrums der Hautärzte, etwa die Hälfte aller Dermatologen rechnet die Positionen des Kapitel 30.5...

mehr

Cornelia Sauerbier |

Rechtliches rund um die Werbung mit Botox und Fillern

Dass die Faltenbehandlung durch Botolinumtoxine und Filler nunmehr gesellschaftsfähig ist, scheint unumstritten. Selbst seriöse Zeitungen und Zeitschriften messen diesem Thema immer mehr Raum und...

mehr

Laura Berbegal |

Chronische Schuppungen der Kopfhaut als ­Manifestation der Tinea capitis bei schwarzafrikanischen Kindern

Chronische und diffuse Schuppungen auf der Kopfhaut sind wahrscheinlich die einzigen klinischen Manifestationen der Tinea ­capitis bei schwarzafrikanischen Kindern. In dieser retrospektiven...

mehr

Dr. rer. nat. Stefanie Eyerich |

Psoriasis und Ekzem – was wir von doppelt betroffenen Patienten lernen können

Molekulare Signaturen für komplexe, entzündlichen Hauterkrankungen zu erstellen ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis der Pathogenese. Bisherige Versuche verlässliche Signaturen für...

mehr

PD Dr. med. habil. Regina Renner |

Neueste Trends in der Behandlung der Psoriasis vulgaris

In absehbarer Zeit werden in der Behandlung der Psoriasis vulgaris und Psoriasisarthritis zahlreiche neue Wirkstoffe zur Verfügung stehen. In diesem Übersichtsartikel werden Wirkmechanismen und...

mehr

Dr. med. Keywan R. Taghetchian |

Hydratationstherapie – ­Verbesserung der Hautqualität

Es ist wissenschaftlich belegt, dass durch Injektion von Hyaluron neben dem Hydratationseffekt auch Fibroblasten und andere Zellen aktiviert werden. Die Stimulierung der Kollagen-Synthese verbessert...

mehr

Dr. med. Angelika Rietz |

Neue Präventionsmethoden mit Anti-Aging Effekt

Die moderne ästhetische Dermatologie bietet heute zahlreiche Möglichkeiten einer optischen und biologischen Verjüngung an. Dabei steht neben der Frage der Wirksamkeit von Einzelkorrekturen jedoch das...

mehr

Ohne Schweiß – mit Preis

Übermäßige Schweißbildung wird als unangenehm, sogar stigmatisierend empfunden. Nur in relativ wenigen Fällen ist die Behandlung aber zu Lasten der GKV möglich. Meist ist sie nur als IgeL-Leistung...

mehr

Ab 01.01.2015: Zuschlag zum PFG-Zuschlag aber extrabudgetär

Gemäß den Ergebnissen der Honorarverhandlungen für 2015 standen für den fachärztlichen Versorgungsbereich neben den schon beschlossenen Honoraranhebungen noch 132 Millionen Euro zur Verfügung. Dieser...

mehr

Dr. med. Peter Arne Gerber |

Update Lasermedizin

Medizinisch-ästhetische Laserbehandlungen sind für die tägliche dermatologische Praxis von zunehmender Bedeutung. Dieser Trend wird nicht zuletzt durch die Entwicklung neuer Lasersysteme und eine...

mehr

Plasmamedizin in der Dermatologie

Das interdisziplinäre Gebiet der Plasmamedizin beschäftigt sich mit der Möglichkeit therapeutischer Anwendungen kalter physikalischer Plasmen. Insbesondere in der Dermatologie finden sich zahlreiche...

mehr

Dr. med. Andreas Pinter |

Psoriasis-Arthritis konkret – der spannende Fall

Die Therapie mit Biologicals bei Patienten mit einer Psoriasis und einhergehender Gelenkbeteiligung bedarf unter Umständen auch Abweichungen von Standartbehandlungen. Die Kombinationstherapie eines...

mehr

Dr. rer. nat. Christine Willen |

Die drei Top-Themen: Arzneimittelallergien, Versorgungsforschung und Vitiligo

Am 22.10.2014 fand das 47. Recklinghäuser Forum im Prosper-Hospital statt. Zu dieser zertifizierten Fortbildungsveranstaltung (zertifiziert mit 6 Punkten) lud Frau Prof. Dr. med. Maria Zabel vom...

mehr

Cornelia Mögel |

Naturreine Hautpflege mit Pflanzenölen

Die Haut hat täglich mit UV-Strahlung, Stress, Schadstoffen und unausgewogener Ernährung zu kämpfen. Viele Menschen leiden unter extrem trockener und empfindlicher Haut. Mit ihren zahlreichen,...

mehr

PhD Elisabetta Volpe |

TSLP triggert die IL-23-Produktion bei Psoriasis

Das TSLP wurde vormals als das proallergische Hauptzytokin bei Atopischer Dermatitis (AD) beschrieben. In dieser Studie zeigt sich, dass TSLP ein Teil der humanen Psoriasis-Pathophysiologie ist. TSLP...

mehr

Dr. rer. pol. Bernard Braun und Diplom-Psychologe Dr. Gerd Marstedt |

Partizipative Entscheidungsfindung in der Sprechstunde

Froh, die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten und dies möglichst wirtschaftlich, und froh, wenn sie nicht zu lange warten müssen und zurück zur Arbeit zu kommen, könnten Ärzte und Patienten zu...

mehr

Prof. Dr. med. Bodo C. Melnik |

Westliche Fehlernährung führt zur Akne

Das Schlüsselhormon der Pubertät IGF-1, das die androgene Signaltransduktion und den Zentralschalter des Wachstums, die Nahrungs-sensitive Kinase mTORC1 aktiviert, hat eine zentrale Stellung in der...

mehr

Dr. Sergio Vañó-Galván |

Frontal fibrosierende Alopezie – ein Review

Es ist die bisher größte veröffentlichte Studie zu frontal fibrosierender Alopezie (FFA, Frontal Fibrosing Alopecia). In diesem ­multizentrischen Review wurden 355 Patienten mit der Diagnose FFA unter...

mehr

Dr. Betül Tas |

Kongenitale temporale trianguläre Alopezie: Ein typischer Brauer nevus

Die temporale trianguläre Alopezie (TTA) ist angeboren und ein begrenztes, dreieckiges beziehungsweise spitzförmiges

Gebiet im Stirn- und Schläfenbereich mit unvernarbter Hypotrichose. Es wird ein...

mehr

Dr. med. Gerd Kautz und Dr. med. Ingrid Kautz |

Behandlung der Rosazea mit Laser- und IPL-Systemen

Bei sachgemäßer Handhabung ist die IPL- und Lasertherapie der Rosazea eine einfache und extrem erfolgreiche Behandlungsmethode. Sie gehört heute zu den Standardtherapiemaßnahmen bei der Rosazea in...

mehr

Dr. med. Anne Hundgeburth |

Optimierung der Behandlungsergebnisse nach Lasertherapie

Adjuvante dermokosmetische Maßnahmen zur Optimierung einer Lasertherapie haben sich vielfach ­bewährt. Im Zusammenhang mit ablativer Lasertherapie beschleunigen sie die Wundheilung und mildern...

mehr

Dr. med. Benjamin Durani |

Praktische Hinweise - Minimalinvasive Injektionsverfahren

Der Beitrag gibt praktische Hinweise zur ästhetischen Volumenbehandlung mit minimalinvasiven Injektionsverfahren im Gesichtsbereich.

mehr

Die Behandlung von Alopezien

Auch wenn „Glatze“ – nicht zuletzt wegen einiger bekannter Glatzenträger aus Film und Fernsehen – heute relativ en vogue ist, nicht jeder hat einen markanten Kopf wie Bruce Willis und trachtet nach...

mehr

Konsile bei Krankenhauspatienten

Bei Konsilen für in stationärer Behandlung befindlichen Patienten kommt es dafür, wie abgerechnet wird, auf drei Dinge an:

mehr

KV-Honorar 2015

Hoch gesteckt waren die Ziele der Ärzteseite für die Verhandlungen mit den Krankenkassen zur Festlegung der Honorar­steigerungen für das Jahr 2015. Ergebnis: Von den ursprünglich angestrebten drei bis...

mehr

Perfekt für manchen IGeL: Abdingung

Die Pflicht, auch IGe-Leistungen nach der GOÄ berechnen zu müssen, führt manchmal zu dem Problem, dass die GOÄ viel zu niedrige Honorare vorsieht. Hier kann eine abweichende Honorarvereinbarung...

mehr

Laborleistungen zur Diagnostik von Pilzen und Bakterien

Bei der Abrechnung von GOÄ-Ziffern dermatologischer Laborleistungen zur Diagnostik von Pilzen und Bakterien

können feine Unterschiede honorarrelevant sein.

mehr

Abrechnung von Exzisionen

Hautärzte können Exzisionen mit den Nummern 02300 bis 02302 aus dem Kapitel 2.3 des EBM oder mit den Nummern 10340 bis 10342 beziehungsweise im Rahmen des Hautkrebsscreenings mit den Nummern 10343 und...

mehr

Cornelia Sauerbier |

Werberecht für Ärzte - Werbung geht unter die Haut

Die Anpreisung der eigenen Person und der angebotenen Leistung ist für Gewerbetreibende der freien Wirtschaft eine Selbstverständlichkeit zur Steigerung des persönlichen Marktwerts. Ärzte konnten...

mehr

Dr. Helen C. Gallagher, Dr. rer. nat. Christine Willen |

Clotrimazol-haltige Arzneimittel: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Clotrimazol (1-[(2-chlorophenyl)di­phenyl­methyl]-1H-imidazol) ist ein Breitbandantimykotikum, welches für die Behandlung von Candida albicans und anderen Pilzinfektionen eingesetzt wird. Es wird im...

mehr

Dr. Christina Schellenbacher |

Humane Papillomvirus (HPV) Impfstoffe

Infektionen mit Humanen Papillomviren (HPV) verursachen neben gutartigen Papillomen an Haut und Schleimhaut Karzinome des Anogenitaltrakts und des Oropharynx. Zugelassene HPV Impfstoffe sind...

mehr

Dr. med. Norman-Philipp Hoff |

Lyophilisiertes Fliegenlarvenextrakt für das Management chronischer Wunden

Chronische Wunden, insbesondere chronische Unterschenkelulzerationen, bedingt durch venöse, arterielle, diabetische oder kombinierte Grunderkrankungen, stellen ein zunehmendes Problem der alternden...

mehr

Prof. Peter Andreas Mayser |

Stellenwert von Glukokortikosteroiden in der Therapie des Kerion celsi

Das Kerion celsi ist eine hochentzündliche Form der Tinea capitis. In einer Literaturrecherche wurde untersucht, ob neben einer leitliniengerechten systemischen und topischen antimykotischen Therapie...

mehr

Dr. rer. nat. Christine Willen |

Die Mikroinjektionstechnik für kosmetische Anwendungen

Die Mikroinjektionstechnik ist eine Alternative zur herkömmlichen Spritze, um für kosmetische Anwendungen Botulinumtoxin A zu injizieren. Es ist sicher, fast schmerzfrei und leicht in der Anwendung....

mehr

Dr. med. Marion Runnebaum |

Verbessertes Outcome der kombinierten Behandlung mit Onabotulinum A

Onabotulinum A ist seit mehr als zehn Jahren zugelassen in der Behandlung der Glabellafalte. Der Benefit ist unzweifelhaft zur Reduktion der Faltenstärke. Kombinierte Behandlungen sind seit fünf...

mehr

Photodynamische Therapie in der ästhetischen Medizin

Angelika Rietz, Anke Anyadiegwu. Die photodynamische Therapie (PDT) ist eine etablierte Methode zur Behandlung von aktinischen

Keratosen. Doch zunehmend wird ihr kosmetischer Effekt zur...

mehr

Wie weit sind wir von einer Vakzination gegen Hautkrebs entfernt?

Herbert Pfister. Plattenepithelkarzinome der Haut sind mit Papillomviren des Genus beta (betaPV) assoziiert. Infektionen mit dem ubiquitär verbreiteten betaPV werden bereits in den ersten Lebenswochen...

mehr

Melanom: Therapieoptionen bei Hirnmetastasen

Friedegund Meier, Oliver Kölbl, Thomas Eigentler. Hirnmetastasen treten bei der Mehrheit der Patienten mit metastasiertem Melanom auf und sind oft der

prognostisch limitierende Faktor. Bis vor kurzem...

mehr

Nicht-melanozytäre Hauttumoren: Diagnostik und Prognosefaktoren

Martina Ulrich. Nicht-melanozytäre Hauttumoren (NMSC) umfassen eine Vielzahl kutaner Neoplasien. Goldstandard in der Tumordiagnostik ist die histologische Untersuchung, doch neue, nicht-invasive...

mehr

„Auf Kinderhaut gibt es fast nichts, was es nicht gibt.“

Peter Höger, Anke Anyadiegwu. Das 46. Recklinghäuser Forum fand am 9. April unter der Leitung von Prof. Maria Zabel statt, erneut erfolgreich mit 93 Teilnehmern. Prof. Aglaja Valentina

Stirn, Bad...

mehr

Laser-assisted drug delivery

Die 23. Jahrestagung der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft (DDL) fand vom 16.–18. Mai 2014 in Bonn statt, mit über 50 Referenten. Mehr als 200 Teilnehmer informierten sich über die neuesten...

mehr

Abwesenheit von 9p21-Veränderungen in Spitz-Nävi bei älteren Individuen

Basil A. Horst. Per se keine Korrelation von malignem Potenzial mit fortgeschrittenem Alter: Bei älteren Patienten wird der Diagnose „Spitz-Nävus” oft mit Skepsis begegnet. Wir zeigen die Abwesenheit...

mehr

Schwerbehinderung, Reha und Rente bei Hautkrebs

Ansgar Weyergraf. Krebs – eine Diagnose, die Angst macht. Zur Sorge um die medizinischen Folgen und eventuell belastende Therapiemaßnahmen gesellt sich aus Sicht des Patienten häufig die Unsicherheit...

mehr

Abrechnung bei aktinischen Keratosen

Aktinische Keratosen sind die häufigsten suspekten Hautveränderungen, deretwegen Hautärzte konsultiert werden. Die Behandlungsoptionen sind zahlreich, die Abrechnungsmöglichkeiten nach dem EBM aber...

mehr

Streitpunkt: Zuschlag 444 bei Laserbehandlung

Eine Behandlungsmöglichkeit bei aktinischen Keratosen ist die ablative Lasertherapie. Einige Kostenträger, insbesondere

kleinere private, behaupten in ihren Erstattungsbescheiden zur Arztrechnung...

mehr

„Ab in den Süden!“ – Urlaubszeit und Sonnenexposition

Mit Fragen zur Schädlichkeit von Sonnenbädern wenden sich Patienten meist dann an den Hautarzt, wenn sie bereits über

Jahre, besonders während des Urlaubs, ausgedehnte Sonnenbäder genommen haben, und...

mehr

Der Körper als Leinwand des Lebens David Catá stickt Portraits in seine Handfläche

Als autobiografisches Tagebuch bezeichnet der spanische Künstler David Catá seine Serie „A flor de piel“ (estar a flor de piel =

deutlich zu spüren sein). Dabei stickt er Portraits auf seine...

mehr

Botulinum und Filler in der ästhetischen Therapie

An der 6. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie (DGBT) am 21. und 22. Februar 2014

in Seeheim-Jugenheim nahmen 300 Ärzte teil.

mehr

Allergie-Management in der Praxis

Ludger Klimek. Die Behandlung der allergischen Rhinitis wird von vier Säulen getragen: der Allergenkarenz, der anti-symptomatischen Therapie, der spezifischen Immuntherapie (SIT, Hyposensibilisierung)...

mehr

Rehabilitation bei atopischer Dermatitis

Julia Schmitter, Norbert Buhles. Wir stellen das aktuelle Rehabilitationskonzept für atopische Dermatitis bei Erwachsenen in unserer multimodal ausgerichteten Einrichtung vor. Nutzen und Ziele der...

mehr

Operative Narbentherapie - praxisrelevante Aspekte

Harald Voth. Symptomatische, kosmetisch störende oder funktionell beeinträchtigende Narben können konservativ

oder operativ behandelt werden. Die operative Narbentherapie sollte bis auf wenige...

mehr

Tattoo und Piercing - zwischen Autoaggression und Coping

Aglaja Stirn, Johanna Möller. Das 46. Recklinghäuser Forum fand am 9. April unter der Leitung von Prof. Maria Zabel statt. Prof. Aglaja Valentina Stirn, Wiesbaden, referierte zum psychologischen...

mehr

Acne tarda - Akne des Erwachsenen

Thomas Jansen. Die Akne in der Postadoleszenz (Acne tarda) betrifft vor allem Frauen im mittleren Lebensalter. Sie unterscheidet sich klinisch und pathogenetisch von der Akne des Jugendlichen (Acne...

mehr

Die diätetische Behandlung der atopischen Dermatitis

Clarissa Allmacher, Gisela Rauch-Petz. Der Nutzen einer diätetischen Behandlung bei atopischer Dermatitis mit essenziellen Fettsäuren wird in der Wissenschaft

kontrovers diskutiert. Dennoch ist bei...

mehr

Chirurgische Exzision von Keloiden

Brian Berman et al. Ein neuartiges Hydrogelgerüst zur Prävention

oder Reduktion von Rezidiven.

mehr

Ist die Prävention der atopischen Dermatitis mit Hydrolysatnahrungen im Kindesalter kosteneffektiv?

Janina Fischer, Andreas Gerber-Grote, Andrea von Berg. Eine gesundheitsökonomische Analyse der GINI-Studie (German Infant Nutritional Intervention). Die atopische Dermatitis ist in Deutschland mit...

mehr

Onkologische Zusatzpauschale 10345 oder Positionen der Onkologie-Vereinbarung?

Bei Patienten mit einer malignen Erkrankung können Hautärzte die onkologische Zusatzpauschale 10345 abrechnen und, wenn

zusätzlich eine Genehmigung gemäß der Onkologie-Vereinbarung vorliegt, auch die...

mehr

Abrechnung bei Hyposensibilisierung

Die GOÄ-Nr. 263 korrespondiert mit der EBM-Nr. 30130, folgt aber anderen Abrechnungsregeln.

mehr

Kosmetik nach Kosmetik bleibt IGeL, auch bei Narbenbildungen

Routinemäßige Nachbehandlungen wegen zuvor durchgeführter IGeL sind ebenfalls IGeL. Dies wird häufig nicht bedacht, wenn die primäre IGeL bei einem anderen Arzt durchgeführt wurde.

mehr

Urteil: Brustimplantate sind kein Hindernis für den Polizeidienst

Die Einstellung einer Bewerberin für den Polizeivollzugsdienst darf nicht mit der Begründung zurückgewiesen werden, es fehle

ihr wegen Brustimplantaten an der gesundheitlichen Eignung. Dies ergibt...

mehr

Shaping der Wangen- und Kieferkontur

Sabine Zenker, München. Heute steht dem ästhetisch tätigen Dermatologen eine Vielzahl an Fillern zur Verfügung, die hinsichtlich ihrer Eigenschaften sehr unterschiedlich sind. Nicht jeder dieser...

mehr

Bildatlas: Atopisches Ekzem

Maria Zabel, Recklinghausen. Das atopische Ekzem, auch als endogenes Ekzem bezeichnet und im Volksmund vor allem als Neurodermitis bekannt, ist eine in Schüben verlaufende Erkrankung. Sie kann in...

mehr

Atopische Dermatitis

Christiane Rödiger, Johannes Norgauer. Die atopische Dermatitis ist eine der häufigsten chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen in Deutschland. Aktuell sind circa vier Millionen Menschen betroffen....

mehr

Nagelpsoriasis: diagnostische und therapeutische Optionen

Wiebke Günther, Arnd Jacobi, Matthias Augustin. Nagelpsoriasis manifestiert sich häufig als Begleiterscheinung der Psoriasis vulgaris, kommt aber auch isoliert vor, sodass ihre Diagnose durchaus...

mehr

Praktisches Vorgehen in der Psoriasistherapie

Andreas Körber. Die immer differenziertere Betrachtung der Psoriasis vulgaris als systemische Entzündung mit Komorbiditäten

wie Diabetes mellitus, metabolisches Syndrom, Dyslipoproteinämie oder...

mehr

Faktor XIII in der topischen Behandlung des Pyoderma gangraenosum

Wolfram Hötzenecker. Faktoren wie FXIII, welche die Geweberegeneration zusätzlich fördern, könnten bei Pyoderma gangraenosum von Nutzen sein.

mehr

Stichwortverzeichnis und Erstautoren 2013

mehr

Fehler und Gefahren bei der Haartransplantation

Frank Neidel. Fehler bei der Haartransplantation ereignen sich bereits im Vorfeld bei unvollständiger oder falscher Aufklärung. Die Behandlung selbst ist relativ einfach durchführbar, jedoch immer an...

mehr

16. World Bodypainting Festival

Das World Bodypainting Festival ist eine Mischung aus Kunst, Musik und Mode. Mit Bodypainting, Fotografie, Kostümen und

Spezialeffekten, Tanz und Show ist es ein Schmelztiegel künstlerischer Stile...

mehr

Dokumentation: Conditio sine qua non

Bei Abrechnungsprüfungen fällt zunehmend auf, dass viele Ärzte nicht oder nicht ausreichend dokumentieren. Die Folge: Leistungen werden gestrichen!

mehr

Behandlung sekundär heilender Wunden

Bei Psoriasis und Neurodermitis kommt es, meist durch Kratzen, häufiger zu offenen Wunden. Deren Behandlung folgt in der

GOÄ ganz anderen Regeln als im EBM.

mehr

Allergiecheck und Hauttypbestimmung

Verbrauchermagazine wecken die Befürchtung, Kosmetika könnten Allergien verursachen. Die Patienten fragen: „Welche Kosmetika sollte ich anwenden, welche vermeiden?“ Besonders Frauen erwarten dann eine...

mehr

Botulinumtoxin A bei Akne

Keywan Taghetchian. Es gibt Hinweise darauf, dass Botulinumtoxin A (BTX A) bei mittelschwerer Akne eine Therapieoption ist.

Es hemmt die Sebumproduktion deutlich, indem es das extraneurale cholinerge...

mehr

Das ganze Leben ist Lebensmittelchemie

Michael Murkovic. Die Lebensmittelchemie befasst sich mit Qualitätsstandards und Sicherheit bei der Produktion und

Verarbeitung von Lebensmitteln. Dazu gehören das Vermeiden von Kontamination und die...

mehr

Neurodermitis: Pilotprojekt für erwachsene Patienten: selektive Blutreinigung verspricht Linderung

Eine selektive Immunadsorption befreit das Blut von Erwachsenen mit schwerer Neurodermitis gezielt von Immunglobulin E.

Das neue Verfahren wurde in einer Vorstudie an der Universität Lübeck...

mehr

Nahrungsergänzungsmittel: Wie wird was resorbiert?

Josef Donnerer. Für viele Nahrungsergänzungsmittel (NEM) gibt es spezielle Transportmechanismen, die die Aufnahme

dem Bedarf anpassen können. Absorption und Transport in Körperflüssigkeiten sind oft...

mehr

45. Recklinghäuser Forum - Update: Atopische Dermatitis

Anke Anyadiegwu/Bernhard Homey. Am 9. Oktober 2013 fand das 45. Recklinghäuser Forum unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Maria Zabel statt. Die 96 Teilnehmer dieser kostenlosen...

mehr

Welt-Psoriasistag am 29. Oktober 2013 - zukünftige Therapieoptionen: Was können wir erwarten?

Matthias Augustin. Die richtige, gezielte und schnelle Behandlung von Psoriasis ist für viele der weltweit 125 Millionen Betroffenen nicht selbstverständlich. Am 29. Oktober stand der...

mehr

26. Jahrestagung der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland, 18.-20.10.2013, München: Nicht auf Selbstdiagnosen der Patienten setzen

„Ein Arzt muss auch ,nein‘ sagen können.“ - Mehr als 200 Ärzte diskutierten in München über verschiedene Aspekte der ästhetischen Chirurgie mit einem Schwerpunkt

auf Korrekturen am Gesicht.

mehr

Grundlagen der dermalen Filler: Nebenwirkungen früher und heute

Erin Gilbert. Der ideale dermale Filler sollte langanhaltende ästhetische Verbesserungen mit minimalen Nebenwirkungen bieten. Er sollte biokompatibel und innerhalb des Injektionsgebiets stabil sein,...

mehr

Anti-Aging: Wertigkeit der Nahrungsergänzung

Ulrike Heinrich. Nachhaltige Wirkungen von Nahrungsergänzungsmitteln konnten nachgewiesen werden, etwa in Bezug auf Hautfeuchtigkeit, Hautelastizität und Barrierefunktion. Doch kurzfristige Effekte...

mehr

Nutzen und Wirtschaftlichkeit der Magistralrezeptur

Petra Staubach. Das therapeutische Vorgehen der Dermatologen hat sich in den letzten Jahren stark verändert, Systemtherapien stehen immer mehr im Vordergrund. Trotzdem bleibt die Lokaltherapie...

mehr

HAIR! Das Haar in der Kunst

Von der Antike bis Warhol, von Tilman Riemenschneider bis Cindy Sherman. Noch bis zum 12. Januar 2014 widmet sich die Ausstellung „HAIR! Das Haar in der Kunst“ in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen...

mehr

Psoriasis

Mit der Diagnose Psoriasis ergibt sich in der Regel ein intensiver Behandlungsbedarf. Die Abrechnungsmöglichkeiten nach dem EBM sind begrenzt.

mehr

Allergologische Tests bei Privatpatienten – Teil 2

Die in der Ausgabe 5/2013 begonnene „Übersetzung“ allergologischer EBM-Ziffern in die GOÄ-Abrechnung setzen wir mit der Nr. 30111 EBM fort.

mehr

Bei Psoriasis: Eigenbluttherapie als Alternative

Alternative Behandlungsmethoden werden immer mehr akzeptiert, insbesondere bei chronischen, konventionell schwer

behandelbaren Erkrankungen wie der Psoriasis. Zu den unspezifischen Reiztherapien wird...

mehr

Neue Patienten werben: Was ist möglich?

Uwe Hohmann. Das Heilmittelwerbegesetz (HWG), worunter auch die ärztliche Berufsdarstellung fällt, ist jüngst stark liberalisiert worden. Daher lohnt es sich, die eigenen Werbemittel auf ihre...

mehr

Tattoos schonender entfernen: neue Laser, neue Farben

Ob Jugendsünde oder gesundheitliche Gründe: Viele Menschen möchten ihre Tätowierungen wieder loswerden, und das möglichst schonend. Und so werden die Techniken zum Entfernen immer weiter verfeinert....

mehr

Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) in der Dermatologie

Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) bezeichnet eine spezielle Form der Infrarotstrahlung (Wärmestrahlung) im Bereich von 780

bis 1.400 nm, die aufgrund ihrer sehr guten Verträglichkeit in der Medizin...

mehr

Dermato-Endokrinologie: die Haut als Hormonproduzent

Die menschliche Haut wird durch Hormone beeinflusst, was beispielsweise Hautalterung, Akne oder Hirsutismus verursacht.

Doch die Haut produziert auch selbst Hormone. Die Deutsche Gesellschaft für...

mehr

Medikamentöse Therapie der Akne

Unzählige Salben, Pflegeprodukte und Hausmittel versprechen Hilfe bei Akne. Für die Wahl eines Präparates spielt nicht zuletzt

die persönliche Erfahrung eine Rolle – das gilt sowohl für die Ärzte als...

mehr

Unerwünschtes Haarwachstum: Hirsutismus und Hypertrichose

Daisy Kopera. Hirsutismus wird definiert als Terminalhaarwachstum mit männlichem Verteilungsmuster bei einer Frau mit Beginn oder nach der Pubertät. Häufigste Ursachen eines Hirsutismus sind das...

mehr

8. Dt. Allergiekongress, Bochum: Berufskrankheit Allergie -wenn der Traumjob krank macht

Beruflich bedingte Allergien, die sich als Asthma, Dermatitis oder Rhinitis äußern, waren ein Thema beim 8. Deutschen Allergiekongress Anfang September in Bochum. Dabei zeigten die Referenten Defizite...

mehr

23. Dt. Hautkrebskongress, Essen: neue Forschungen zum malignen Melanom

800 Teilnehmer trafen sich beim 23. Deutschen Hautkrebskongress vom 26. bis 28. September 2013 in Essen, der von der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO) der Deutschen Krebsgesellschaft...

mehr

45. Recklinghäuser Forum: Tropen- und Urlaubsdermatosen

Am 9. Oktober 2013 fand das 45. Recklinghäuser Forum unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Maria Zabel statt.

Die Teilnehmer dieser kostenlosen Veranstaltung erhielten sechs...

mehr

Verstärkt geprüft: extrabudgetäre Leistungen

Bestimmte Leistungen werden außerhalb der RLV und QZV bezahlt, unter anderem alle Leistungen aus Kapitel 31 des EBM. Diese extrabudgetär vergüteten Leistungen werden in jüngster Zeit verstärkt...

mehr

Allergologische Tests bei Privatpatienten – Teil 1

Allergiediagnostik I und II des EBM fassen Leistungen zusammen, die in der GOÄ jeweils eigenständig abrechenbar sind. Auch die Rahmenbedingungen der Abrechnung sind völlig anders. Zunächst betrachten...

mehr

IGeL – nicht billig, sondern gut

Einerseits führt ein niedriger Preis zu höherer Nachfrage, andererseits entwertet er die eigene Leistung und führt eventuell

zu deren Unwirtschaftlichkeit.

mehr

Körperwelten und der Zyklus des Lebens

Ausstellung in Bochum, 30. August 2013 bis 19. Januar 2014. Seit dem 30. August präsentieren der Erfinder der Plastination, Dr. Gunther von Hagens, und Kuratorin Dr. Angelina Whalley die ...

mehr

Hundebissverletzungen bei Kindern - Rekonstruktionsmöglichkeiten anhand einer Kasuistik

Einer damals fünfjährigen Patientin wurden vom Hund des Nachbarn der rechte Skalp und Teile des rechten Gesichts abgebissen. Der Skalp konnte sofort mikrochirurgisch replantiert werden, dann folgten...

mehr

Dermatophytosen bei immunsupprimierten Patienten

Peter Mayser. Das Ausmaß der Entzündung bei Infektionen durch Dermatophyten hängt unter anderem von der Immunantwort des Wirtes ab. Tiefe Dermatophytosen bei Immunsupprimierten können granulomatös,...

mehr

Photodynamische Inaktivierung multiresistenter Bakterien

Lisa de Jonge, Franz Spannberger, Tim Maisch. Die antimikrobielle photodynamische Inaktivierung von Bakterien (PIB) wurde bereits vor über hundert Jahren entdeckt, geriet jedoch in Vergessenheit. Das...

mehr

Wechselwirkung zwischen (vermeintlicher) Hautinfektion und Psyche

Klaus-Michael Taube. Bei Patienten mit Selbstverletzungen, Wahnvorstellungen oder chronischen Hautkrankheiten werden

psychosomatische Einflüsse erkannt und beachtet, doch bei Patienten mit...

mehr

Hyaluronsäurefiller: Möglichkeiten, Risiken und Tipps für die Praxis

Said Hilton, Rodrigo Mota, Anna Mokosch. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Möglichkeiten der Faltenbehandlung, des Volumenaufbaus und der Gesichtskonturierung durch ästhetische...

mehr

Gesichtsstraffung mit einem fortschrittlichen 4-MHz-monopolaren Radiofrequenzgerät: akute Kollagenmodifikation und fortgesetzte Neokollagenese

Amy Taub. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über den wissenschaftlichen Hintergrund der Kollagensynthese in vivo und ihr Ansprechen auf Radiofrequenz (RF) -Energie sowie über 17 Patienten, die...

mehr

Chancen zur Individualverordnung im europäischen Kontext

Andreas Kiefer. Rezepturarzneimittel unterliegen als nicht zugelassene Arzneimittel der besonderen Verantwortung von Arzt und Apotheker. Das Verordnen standardisierter Magistralrezepturen erleichtert...

mehr

Der Hautarzt als fachärztlicher Grundversorger!

Als Ergebnis der Honorarverhandlungen Ende 2012 stellten die Krankenkassen 250 Mio. Euro zusätzlich für die Grundversorgung zur Verfügung. Etwa die Hälfte dieses Betrages kommt der fachärztlichen...

mehr

Tattoos: In jungen Jahren Top, später Flop!

Besonders jüngere Menschen verzieren ihre Haut mit Tattoos. Sind sie derer später überdrüssig, möchten sie sie beim Hautarzt

entfernen lassen.

mehr

Öfter erbracht als berechnet: Nr. 60 GOÄ – Konsile

Weil das Konsil im EBM nicht mehr eigenständig abrechenbar ist, führt es bei manchen Hautärzten auch in der Privatliquidation ein „Schattendasein“. Dabei sind die Anforderungen, um Nr. 60 GOÄ...

mehr

Kryolipolyse - Qualitätskriterien und Patientenprofil

Uta Schlossberger. Die Kryolipolyse hat sich als nicht-invasive Methode zur dauerhaften Fettreduktion etabliert. Sie ermöglicht

eine Reduktion von Fettdepots ohne operativen Eingriff und die damit...

mehr

„Schau mich an!“ – Porträts seit 1500

Die Entwicklungsgeschichte der Kunstgattung des Porträts seit 1500 bis zum Jahr 2000. Ausstellung in der Kunstkammer Rau, 17. Mai 2013 bis 4. Mai 2014.

mehr

Haut. Oberfläche unter Spannung

Ausstellung im Rahmen der 47. DDG-Tagung - Anlässlich der 47. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) in Dresden fand im Oktogon der Hochschule für

Bildende Künste Dresden ein...

mehr

Akupunktur in der Hautarztpraxis

Auch für Hautärzte kann es sich lohnen, Akupunktur-Behandlungen anzubieten. Diese sind stets als IGeL nach der GOÄ

abzurechnen.

mehr

Hautkrebs

Bei Patienten mit bösartigen Tumoren der Haut gibt es für Dermatologen sowohl nach dem EBM als auch nach der Onkologie-Vereinbarung spezifische Abrechnungsoptionen. Zu beachten sind die gegenseitigen...

mehr

Kfz-Werkstattbesuch - worauf Sie achten sollten

Viele Autobesitzer haben Bedenken, wenn sie ihren Wagen zur Reparatur oder Überprüfung in der Kfz-Werkstatt abgeben.

Werden wirklich alle Schäden gefunden? Wie hoch wird die Rechnung sein? Was bei...

mehr

Große kongenitale melanozytäre Nävi

Morgane Vourc’h-Jourdain, Ludovic Martin, Sebastien Barbarot.

Dieser systematische Review stellt alle verfügbaren Daten über große kongenitale melanozytäre Nävi dar – bezüglich Melanomrisiko, ...

mehr

Traditionskongress der Dermatologen

Mehr als 3.000 Teilnehmer zum Fachdiskurs

medizinischer Experten in Dresden - Die 47. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) wurde vom 1. bis 4. Mai 2013 in Dresden ausgerichtet, ...

mehr

Botulinum für Fortgeschrittene - Technik und Tipps für die Praxis

Said Hilton, Anna Mokosch, Peter Arne Gerber. Wir präsentieren Botulinum-Anwendungen für fortgeschrittene Anwender im mittleren und unteren Gesichtsdrittel

(periorale Falten, Marionettenfalten,...

mehr

Weißer Hautkrebs und Differenzialdiagnosen

Maria Zabel. Hautkrebs ist die häufigste Krebsform. Besonders der helle oder weiße Hautkrebs nimmt weltweit, so auch in Deutschland,

enorm zu, sodass man fast von einer Volkskrankheit sprechen kann.

mehr

Neue S3-Leitlinie zum malignen Melanom - Wie soll das Staging durchgeführt werden?

Corinna Kochs. Seit Januar 2013 ist die neue und erste S3-Leitlinie zu Diagnostik, Therapie und Nachsorge des malignen

Melanoms veröffentlicht. Im Gegensatz zu der bisherigen Melanomleitlinie sind...

mehr

Kryolipolyse - eine Methode zur Reduktion von subkutanem Fett

Gerd Kautz, Ingrid Kautz. Die Kryolipolyse ist eine neue Methode zur nicht-invasiven, selektiven Reduktion von lokalisiertem Fett.

Die Kälte induziert eine Entzündungsreaktion, die zur Apoptose von...

mehr

Fragen und Antworten zur GOÄ-Abrechnung

Kurze Frage, kurze Antwort – die Abrechnungsexperten der HAUT beantworten häufige Fragen der Leser.

mehr

Allergietests als IGeL

Gelegentlich möchten Patienten vorsorglich abklären lassen, ob bei ihnen bestimmte Allergien vorliegen.

Vorsorgliche Allergietestungen sind als IGeL abzurechnen.

mehr

Hyposensibilisierung

Hyposensibilisierungs-Behandlungen werden als antigenspezifische Therapie insbesondere bei IgE-vermittelten Typ-I-Allergien

durchgeführt. Eine Hyposensibilisierungs-Therapie ist unbedingt zu...

mehr

Ausstellung: Wie der Rücken tickt - fit in den Frühling

Die wieder länger werdenden Tage fördern die Lust auf körperliche Aktivitäten und erleichtern den Kampf gegen den inneren

Schweinhund. Davon profitiert auch der Rücken. Wie er tickt, warum er sich...

mehr

47. DDG-Tagung - Dresden: eine Zeitreise

Selbst wenn man sich 2013 zum wiederholten Male ins Elbflorenz aufmacht, öffnen sich durch das reichhaltige kulturelle Angebot

Zeitfenster in die verschiedensten Epochen der Geschichte- Barock,...

mehr

15. – 17. 3. 2013: 11. „Dermatologische Praxis“ in Frankenthal: Wenn Kinderhaut spricht, dürfen Ärzte nicht schweigen

Kollektives Entsetzen folgt reflexartig, wenn ein Fall von Kindesmisshandlung bekannt wird. Die seelischen Wunden bleiben ein

Leben lang. Und immer wieder die Frage: Warum konnte dies nicht...

mehr

Haaransatz-Transplantation mit Beinhaaren: Der transplantierte Haaransatz: „Beinfreiheit“ für Verbesserungen

Sanusi Umar. Die dicke Textur von Kopfhauthaar fördert bei der Haartransplantation einen groben Haaransatz, aber Haaransätze sind im

Gegenteil natürlicherweise weicher. Bei Individuen mit reichlicher...

mehr

Botulinum für Anfänger - Technik und Tipps für die Praxis

Said Hilton, Anna Mokosch, Peter Arne Gerber. Minimal-invasive ästhetische Eingriffe wie die Injektion von Botulinum gehören heute zu den am schnellsten

wachsenden Feldern. Der Anwender sieht sich...

mehr

Physikalische Urtikariaformen: Urticaria factitia

Nicole Schoepke et al. Physikalisch induzierte urtikarielle Symptome sind im Praxis- und Klinikalltag häufig. Eine physikalische

Urtikaria (Urticaria factitia, Druck-, Vibrations-, Wärme-,...

mehr

Unterschiede zwischen kindlichem und erwachsenem Immunsystem: Konsequenzen für die Praxis

Albrecht Bufe, Marcus Peters. Es gibt eindeutige Unterschiede zwischen dem kindlichen und dem erwachsenen Immunsystem. Kinder

weisen direkt nach der Geburt ausreichend immunologische Zellen in allen...

mehr

Mechanismen der spezifischen Immuntherapie: Wirkungsweise der SIT

Wolfgang Pfützner. Die spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) ist die einzige kausale Behandlungsform IgE-vermittelter

Allergien wie der Rhinoconjunktivitis allergica, dem allergischen...

mehr

Dermale Behandlung bei Verbrennungen und Cellulite: Möglichkeiten der Stoßwellentherapie

Karsten Knobloch et al.

Die Stoßwellentherapie ist bei dermalen Verbrennungen wie auch bei der Cellulite ein interessanter und

nebenwirkungsarmer Behandlungsansatz. Oberflächliche dermale...

mehr

Schädelkult

Ob als Reliquie, als magisches Kultobjekt oder als Gegenstand der Wissenschaft – um den menschlichen Schädel ranken sich Mythen.

Noch bis zum 14. April 2013 zeigt der Landschaftsverband...

mehr

Stichwortverzeichnis und Erstautoren 2012

mehr

Diagnose und Behandlung per Handy, E-Mail und Co.?

Der Kontakt zwischen Arzt und Patient ist über eine wachsende Zahl von Kommunikationsmitteln möglich.

Für Ärzte ergeben sich dadurch nicht nur Chancen, sondern auch Risiken.

mehr

Schützende Wirkungen von Vitamin D vor UV-B-induziertem Hautkrebs

Vitamin D wird in der Haut unter dem Einfluss von UV-B produziert und in seinen aktiven Metaboliten 1,25(OH)2D umgewandelt.

UV-B jedoch die Hauptursache für Hautkrebs. Dieser Beitrag untersucht die...

mehr

Bei Neurodermitis, Allergie und Gürtelrose jährlich zum Augenarzt

Patienten, die unter bestimmten Hauterkrankungen leiden, müssen besonders auf ihre Augen achten. So sind Allergiepatienten besonders anfällig für das trockene Auge, in schweren Fällen von...

mehr

Rauchen beeinflusst allergierelevante Stammzellen

Rauchen beeinflusst allergierelevante

Stammzellen

Ein Team des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) hat erstmals den Nachweis erbracht: Rauchen beeinflusst

die Entwicklung von peripheren...

mehr

Gemeinsam oder einsam? Sexualität und Partnerschaft bei Psoriasis

Kurt Seikowski, Universität Leipzig, Department für psychische Gesundheit, psychosomatische Dermatologie und Urologie

 

Patienten mit Schuppenflechte leiden unter ihrer entstellten Haut und oft unter...

mehr

Psoriasis: Berufsdermatologische Aspekte

Richard Brans, Institut für interdisziplinäre dermatologische Prävention

und Rehabilitation (iDerm), Universität Osnabrück

 

Schuppenflechte kann sich ungünstig auf das Berufsleben auswirken. Dies...

mehr

Tattoo und Piercing: Zwischen Autoaggression und Coping

Aglaja Stirn, Johanna Möller, Klinik für psychosomatische Medizin, Psychotherapie, Schmerztherapie, Asklepios Westklinikum Hamburg

Tätowierungen und Piercings können für Autoaggressionen stehen,...

mehr

Telefonate: zeitraubend und (fast) nicht berechnungsfähig!

Kaum etwas stört den laufenden Praxisbetrieb mehr als Telefonate mit Patienten. Berechnungsfähig sind Telefonate nur, wenn im Laufe des Quartals bei diesen Patienten keine anderen Leistungen erbracht...

mehr

Update Lasermedizin - Onychomykose, Melanom und Rejuvenation

Peter Arne Gerber, Ulrich Westermann. Medizinische sowie ästhetische Laserbehandlungen sind heute fester Bestandteil der dermatologischen Praxis. Ihre zunehmende Bedeutung ist hierbei nicht zuletzt...

mehr

Nummern 1 und/oder 5 GOÄ mehrfach abrechnen

Die Bestimmungen zum Mehrfachansatz der Nrn. 1 und 5 GOÄ im Behandlungsfall zwingen manchmal zu Abwägungen.

mehr

Narbenbehandlung mit Ultraschall

Die Narbenbehandlung mit Ultraschall ist eine einfach zu erbringende und stark nachgefragte IGeL.

mehr

Komorbiditäten der Psoriasis - eine entzündliche Systemerkrankung: Mehr als Schuppen!

Andreas Körber, Universitätshautklinik Essen, PsoNet-Ruhr. Durch die immunvermittelte Entzündungsreaktion bei der Psoriasis vulgaris kommt es neben den Phänotypen an der Haut zu einer Vielzahl...

mehr

Psychosomatische Haarveränderungen - Psychotrichologie

Experteninterview mit Prof. Wolfgang Harth, Berlin.

 

Für selbst induzierte Alopezien gibt es vielfältige Ursachen, von leichten Anpassungsstörungen bis hin zu schweren psychiatrischen Erkrankungen....

mehr

Die START-Technik: Sklerotherapie von retikulären Venen und Besenreisern unter Tumeszenzanästhesie

A. A. Ramelet. Auch wenn die Sklerotherapie die Behandlung

der Wahl ist, kommt es vor, dass bestimmte

Besenreiser nicht auf die Behandlung ansprechen.

Die Behandlung solcher Besenreiser

kann zum...

mehr

Atopisches Ekzem: therapeutische Optionen

Andreas Wollenberg, Sandra Vogel. Die Kombinationsbehandlung des atopischen Ekzems umfasst die Basistherapie, die entzündungshemmende Therapie und das Meiden von Provokationsfaktoren. Die...

mehr

Bildatlas: Mykosen im Bartbereich

Peter Mayser, Gießen. Mykosen im Bartbereich werden oft mit einer bakteriellen Follikulitis verwechselt. Spätestens ein fehlendes

Ansprechen auf Antibiotika und ein chronischer Verlauf sollten an...

mehr

Keloide und hypertrophe Narben: wenn nichts hilft – innovative Ansätze

Gerd Gauglitz. Die Prävention überschießender Narben bleibt erfolgreicher als deren Behandlung. Neben gewebeschonenden

Operationstechniken, Druck, Silikongelen sowie Zwiebelextrakt enthaltenden...

mehr

Versorgung in Deutschland und Europa: Psoriasis kennt keine Grenzen

Prof. Matthias Augustin, Hamburg, erläuterte im Rahmen des Welt-Psoriasistages

am 29. Oktober in Berlin die Versorgungssituation der Betroffenen: „Das diesjährige

Motto des Welt-Psoriasistages...

mehr

Juristisch „wasserdichte“ Aufklärung

Vermeiden von Haftungsansprüchen nach ästhetischen Behandlungen. Von einem Schadenfall im haftungsrechtlichen Sinn ist regelmäßig dann auszugehen, wenn eine Behandlung fehlerhaft

war, das heißt, wenn...

mehr

Neurodermitis

Patienten mit Neurodermitis sind behandlungsintensiv. Die Abrechnungsmöglichkeiten nach dem EBM sind begrenzt.

mehr

Spezielle Beratungen bei Psoriasis und Neurodermitis

Beratungen von Patienten mit Psoriasis und Neurodermitis sind oft aufwendig. Häufig wird die Frage gestellt,

was der Hautarzt für die entsprechenden Leistungen abrechnen darf.

mehr

Epilationen

Vor allem Frauen empfinden Körperbehaarung als unästhetisch. Haarentfernungen sind für Hautärzte eine interessante

und lohnende Möglichkeit, das Angebot an individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL)...

mehr

Spannungen in der Geschichte der Medizingeschichte

Ausgelöst durch erste Enttäuschungen der hohen Erwartungen an eine naturwissenschaftliche Medizin erfolgte ab 1900 eine

„Rückbesinnung“ auf die „Medizingeschichte als disziplinenübergreifende...

mehr

Evangelos Lampros, Carsten M. Philipp |

Überblick: Laser und Narben

 

Narben können erhebliche Probleme bereiten: Sie können entstellend wirken, jucken oder schmerzen. Es kann zu Dysästhesien kommen oder zu Kontrakturen, die die Beweglichkeit einschränken. Heute gibt...

mehr

Phillip R. Langsdon, Parker A. Velargo, David W. Rodwell III |

Das erweiterte oberflächliche chemische Peeling

In unserem Artikel beschreiben wir eine neue Methode des chemischen Peelings, genannt „erweitertes oberflächliches chemisches

Peeling”, die bessere Ergebnisse liefern kann als oberflächliche...

mehr

Regina Franz, Wen-Chieh Chen, Johannes Ring |

Akne-assoziierte Syndrome

 

Acne vulgaris ist eine der häufigsten Hauterkrankungen und wahrscheinlich die am häufigsten gestellte Diagnose in der Dermatologie. Für die Pathogenese der Akne ist vor allem das Zusammenspiel von...

mehr

Bärbel Ettig |

Arztpraxen: gut vorbereitet auf die Betriebsprüfung

Auch Ärzte bleiben von Betriebsprüfungen durch das Finanzamt nicht verschont. Viele Praxen sind nicht ausreichend vorbereitet. Was Prüfer besonders kritisch unter die Lupe nehmen und welche Vorkehrung...

mehr

EBM-Tipp: Aknebehandlung: nur bedingt Kassenleistung

Es ist abzugrenzen, ob Aknebehandlungen zulasten der Krankenkassen oder als IGeL zu erbringen sind.

Die Vergütung für die „Kassenleistung“ ist gering.

mehr

GOÄ-Tipp: Privatliquidation der Aknebehandlung

Die HAUT gibt Hinweise zu häufig angesetzten GOÄ-Ziffern und zeigt die Unterschiede zur EBM-Abrechnung auf.

mehr

IGeL-Tipp: Aknetherapie als IGeL

Aknebehandlung wird nicht nur dann nachgefragt, wenn die Akne Krankheitswert hat, sondern auch,

wenn sie kosmetisch störend ist. Dann ist die gesamte Behandlung als IGeL zu erbringen.

mehr

Anke Anyadiegwu |

43. Recklinghäuser Forum: Anaphylaxie, Infektionen und Schuppenflechte

Schwere allergische Reaktionen auf Arzneimittel, bakterielle Infektionen der Haut und ein neuer Blick auf die Psoriasis: Für die wie gewohnt praxisnahen Vorträge des Recklinghäuser Forums

konnte...

mehr

Im Farbenrausch: Munch, Matisse und die Expressionisten

Mit der Sonderausstellung „Im Farbenrausch – Munch, Matisse und die Expressionisten“ (29. September 2012 bis 13. Januar 2013) widmet sich das Museum Folkwang in Essen einem der spannendsten Kapitel...

mehr

Peter Schmid-Grendelmeier |

Infektionen aus den Tropen: subkutane Mykosen

Subkutane Mykosen werden durch Inokulation übertragen, zum Beispiel durch Verletzungen an Dornen oder durch Tiere. Sie kommen überwiegend in tropischen und subtropischen Ländern vor. Die Infektion...

mehr

Maria Zabel |

Überblick: Akne-Erkrankungen

Acne vulgaris zählt zu den häufigsten Hauterkrankungen. Sie wird durch mehrere Faktoren, darunter übermäßige Talgproduktion, hervorgerufen. Aber auch äußere Einflüsse wie Medikamente, chemische Noxen...

mehr

Ambulante ärztliche Krankenversorgung um 1800

Vor 200 Jahren war ein Aufenthalt in einer Klinik die große Ausnahme. Stattdessen kam der Arzt ins Haus – was schwierig war für Menschen aus ärmeren Schichten, die sich das Arzthonorar nicht leisten...

mehr

Pilzerkrankungen: automatisierte Diagnose

Eine automatische mobile Diagnoseeinheit für den Nachweis von Pilzinfektionen wollen Forscher der Technischen Hochschule (TH) Mittelhessen, der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen und der Wetzlarer...

mehr

Naevus sebaceus: genetische Ursache entdeckt

Regensburger Wissenschaftlern ist es gelungen, die genetische Ursache des Naevus sebaceus zu identifizieren.

mehr

Andrei L. Gartel |

Hautkrebs - Apoptose-Mechanismen, induziert durch Antikrebs-Verbindungen in Melanomzellen

Die Empfindlichkeit von Krebszellen für die durch Antikrebsmedikamente induzierte Apoptose in vitro könnte ein Prädiktor für ihre Empfindlichkeit gegen diese Medikamente in vivo sein. Es ist gezeigt...

mehr

IGeL-Tipp: Hyperhidrose: Therapie immer öfter erwünscht

 

Schweißabsonderungen werden zunehmend als unangenehm empfunden, entsprechend häufig werden Hautärzte um eine Behandlung gebeten. In der Regel ist diese als IGeL zu erbringen.

 

mehr

GOÄ-Tipp: Privatliquidation: Auslagen korrekt berechnen

 

Bei der Auslagenberechnung nach § 10 GOÄ muss korrekt vorgegangen werden. Aufschläge auf den tatsächlichen Preis oder Nicht-Weitergabe von Rabatten sind strafrechtlich relevant.

 

mehr

Christiane Köber |

Ärztliche Werbung: Rabatte und Gutscheine – was ist erlaubt?

„Botulin gegen Stirnfalten, Krähenfüße oder Zornesfalte – 119 statt 350 Euro“ oder „sinnlich, sexy und selbstbewusst – Brust-vergrößerung

inklusive Beratungsgespräch und Nachbehandlung mit 50 Prozent...

mehr

Anke Anyadiegwu |

Intermezzo: Murphy’s Gesetz in der Dermatologie

Murphy’s Gesetz: „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonst wie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand...

mehr

Zwei von vielen Highlights: 23. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie 2012

Eine Woche lang befassten sich Fachärzte bei der größten deutschsprachigen Fortbildungsveranstaltung im Bereich der

Dermatologie mit dem größten Organ des Menschen: mit der Haut. Die 23....

mehr

EBM-Tipp: Dermatomykosen: häufig, aber wenig Honorar

 

Bei der Diagnostik von Dermatomykosen ist die Vergütung der erforderlichen Laborleistungen für Hautärzte nach der jüngsten Laborreform eng begrenzt.

 

mehr

Peter Mayser |

Tinea capitis - Überblick, Praktisches und Fallstricke

Dieser Beitrag gibt einen Überblick über Erreger, Diagnostik und Therapie der Tinea capitis. Das Erregerspektrum hat sich gewandelt, was die Auswahl der Therapeutika beeinflusst. Praktische Aspekte...

mehr

Birgit Buxmeyer |

Botulinumtoxin Typ A im oberen Gesichtsdrittel - praktisches Vorgehen

Der Beitrag gibt praktische Hinweise zur Botulinumtoxin-Typ-A-Therapie bei horizontalen Stirnfalten, Zornesfalten und Brauenptosis.

 

Schlüsselwörter: Botulinumtoxin Typ A, Stirnfalten,...

mehr

Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung

Zur Abrechnung der Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung bei Privatpatienten werden regelmäßig Fragen gestellt. Wir geben einen Überblick.

mehr

Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie ist bei GKV-Versicherten eine IGeL. Aber auch private Kostenträger erstatten sie nicht unbedingt.

mehr

Hautveränderungen

Bei der Diagnostik und Therapie von Hautveränderungen, insbesondere von malignomverdächtigen, ergeben sich verschiedene

Abrechnungsmodalitäten – je nachdem, ob der Anlass präventiv oder kurativ ist.

mehr

Stephanie Thomas |

Ehepartner: Aufgepasst, wenn einer selbstständig ist

Die laufende Rechtsprechung bekräftigt den Regelungsbedarf bei Ehen, in denen einer selbstständig ist.

Ein gerechter Interessensausgleich erfordert Weitblick. Was Paare per Ehevertrag einvernehmlich...

mehr

Hautschmuck mit Henna: Mehndi

Der Begriff „Henna-Tattoo“ für die jahrhundertealte Kunst der Körperbemalung mit Henna ist irreführend: Denn weder sind Nadeln im Spiel, noch halten die Zeichnungen permanent.

mehr

Anke Anyadiegwu |

42. Recklinghäuser Forum: Externe Dermatotherapie

„Externe Dermatotherapie und Hautpflege“ war der Oberbegriff für drei praxisnahe Vorträge aus ganz verschiedenen Bereichen der Dermatologie: Mykosen, Fallstricke bei Vehikeln und...

mehr

Kathrine Rugbjerg, Søren Friis, Christina Funch Lassen, Beate Ritz, Jørgen H. Olsen |

Malignes Melanom, Brustkrebs und andere Krebserkrankungen bei Patienten mit Parkinson-Syndrom

Das Krebsrisiko in unserer Kohorte von Parkinsonpatienten war insgesamt reduziert (SIR, 0,86; 95 % confidence intervals (CI), 0,83-0,90), wohingegen erhöhte Risiken beobachtet wurden für malignes...

mehr

Julia Vaubel, Elisabeth Livingstone, Lisa Zimmer, Dirk Schadendorf |

Studienübersicht: Malignes Melanom

Die klinische Studienlandschaft des kutanen malignen Melanoms hat sich im letzten Jahrzehnt rasant fortentwickelt. Kürzlich wurden zwei neue Substanzen zugelassen. Dennoch besteht weiterhin großer...

mehr

Georg Brunner, Michael Fluck |

Der genetische Atlas des malignen Melanoms - Auf neuen Wegen zu einer personalisierten Therapie

Das maligne Melanom (schwarzer Hautkrebs), ein Tumor der Pigmentzellen der Haut, ist die aggressivste Form von Hautkrebs. Trotz intensivster Forschungsanstrengungen wurden in den letzten 30 Jahren des...

mehr

Experteninterview mit Dr. Oliver Ph. Kreyden |

Botulinum bei Hyperhidrose

 

Hyperhidrose bezeichnet ein Übermaß an Schwitzen, das über die erforderliche Wärmeregulation hinausgeht. Man geht heute davon aus, dass zwei bis drei Prozent der Bevölkerung betroffen sind. Zu den...

mehr

Gabriella Fabbrocini, Valerio De Vita |

Skin-Needling: Funktioniert es am alternden Hals?

Referat zu: Skinmed 2011 Nov-Dec;9(6):347-51.

 

Eine neue therapeutische Option, genannt Skin-Needling, wurde zur Behandlung der Hautalterung vorgeschlagen. Fabbrocini et al. haben kürzlich die...

mehr

Interview mit Norbert Dähn |

Bodypainting: Die Haut als Leinwand

Schon die Steinzeitmenschen bemalten ihre Körper mit Erdfarben. Das moderne Bodypainting ist eine Kunstform, bei der Maler mit Fotografen, Tänzern und Choreografen zusammenarbeiten können.

mehr

Abrechnungstipps HAUT 2/2012

GOÄ-Tipp: Den Faktor richtig anwenden - Beispiele

IGeL-Tipp: IGeL - weiterhin Fragen

mehr

Gwendolyn Gemke |

Innovatives Personalmanagement

In den kommenden Jahren wird der Bedarf an Ärzten wachsen. Der medizinische Fortschritt und die damit verbundenen neuen Therapiemöglichkeiten führen zu einem höheren Leistungsbedarf, ebenso der...

mehr

Maja Mockenhaupt sowie Ludger Klimek |

Auslöser schwerer Arzneimittelreaktionen sowie Nahrungsmittelallergien

Schwere arzneimittelinduzierte Hautreaktionen unterscheiden sich in ihrem klinischen Erscheinungsbild, Schweregrad, Verlauf und in ihrer Prognose. Dazu gehören blasenbildende Reaktionsformen wie das...

mehr

Peter Mayser |

Mykosen im Bereich der Leistenhaut von Händen und Füßen

Dermatomykosen umfassen Erkrankungen, die durch die Besiedlung der Haut und ihrer Anhangsgebilde mit Pilzen hervorgerufen werden

mehr

Experteninterview mit Dr. Oliver Ph. Kreyden |

Ästhetik für Männer

Jede zehnte Faltenbehandlung wird inzwischen bei einem Mann vorgenommen. Bei Botulinumtoxin (BTX) und Fillern sind nicht nur die anatomischen Unterschiede zur Frau zu berücksichtigen. Männer begeben...

mehr

Abrechnungstipps HAUT 1/2012

GOÄ-Tipp: Minderungspflicht nach § 6a GOÄ

 

IGeL-Tipp: Stringente Vorgaben!

mehr

Michael Geiges |

Wachsmoulagen als Lehrmittel

Wachsmoulagen sind lebensecht aussehende Nachbildungen erkrankter Körperteile, die über ein Gips- oder Silikonnegativ gegossen werden. Als Lehrmittel gerieten sie fast in Vergessenheit. Eine Ausnahme...

mehr

Axel Knoth |

Praxisverkauf: Frühzeitig die richtigen Weichen stellen

Immer wieder drohen bei Praxisveräußerungen unliebsame Überraschungen bei der Besteuerung. Aktuelle Gerichtsurteile bekräftigen, wie wichtig eine steueroptimierende Gestaltung ist.

mehr

Archiv 2011

Eine Liste der Erstautoren und Stichworte 2011

 

mehr

Joachim Dissemond |

Grundprinzipien der modernen Wundbehandlung

Eine dauerhaft erfolgreiche Behandlung von Patienten mit chronischen Wunden setzt eine korrekte Diagnostik voraus. Hieraus ergibt sich, dass, falls möglich, immer eine kausal ansetzende Strategie...

mehr

Atopisches Ekzem: Praktisches, Bewährtes, Neues - Experteninterview mit Prof. Regina Fölster-Holst, Kiel

Prof. Fölster-Holst ist Oberärztin der Dermatologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel. Sie leitet die dortige Neurodermitissprechstunde, die sie vor gut 20 Jahren eingerichtet...

mehr

Cosmeceutical-Innovationen - Experteninterview mit Dr. Gisela Heyer, Neumarkt

PD Dr. Gisela Heyer betreibt eine Privatpraxis für Dermatologie und Allergologie, daran angeschlossen ist ein dermatologisches Institut für medizinische Kosmetik. In HAUT berichtet Dr. Heyer von ihren...

mehr

Systemische Therapie der Psoriasis vulgaris

Dieser CME-Beitrag behandelt systemische Medikamente zur Induktionstherapie der Psoriasis vulgaris bei Mannern und Frauen. Dabei stutzt er sich auf die im Februar 2011 aktualisierte S3-Leitlinie, die...

mehr

Christian Herold, Peter M. Vogt |

Radioderm: Mit autologen Stammzellen angereicherte Fett-Transplantation als gering invasive Therapieoption

Bei Patienten mit Radioderm bestehen nicht selten signifikante Komorbiditäten, die einen möglichst wenig invasiven Eingriff wünschenswert machen. Eine neue Option bietet die Stammzell-angereicherte...

mehr

Clarissa Allmacher, Ulrich Amon, Zoltan Szabo, Stefan Pörsch, Lisa Bröhl. PsoriSol Hautklinik |

Vergleichsuntersuchung hinsichtlich unterschiedlicher Narbenbildung bei Psoriasis und atopischer Dermatitis

Bislang gab es zur Beobachtung einer auffälligen Narbenbildung bei Psoriasis kaum Literatur. Diese Untersuchung ergab eine durchgehend breitere Narbenbildung bei Psoriasis als bei atopischer...

mehr

Orales Lactoferrin als Nahrungsergänzungsmittel bei leichter bis mittelschwerer Akne vulgaris

Lactoferrin ist ein eisenbindendes Protein der körpereigenen Immunabwehr von Säugetieren, das in Drüsensekreten wie Milch, Tränenflüssigkeit, Nasensekret und Bronchialschleim vorkommt. Dieser Artikel...

mehr

Behandlungsstrategien bei Rosazea, ein evidenzbasiertes Cochrane-Review

Diese Analyse diente der Untersuchung der unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten undder Ermittlung der effektivsten Behandlungsstrategien für Rosazea. Eingeschlossen warenrandomisierte kontrollierte...

mehr

Licht und Laser in der Aknetherapie/Pathophysiologie und Therapie der Rosazea

Der Akne-Teil dieser CME-Fortbildung bewertet Blaulicht-Lampen, Blitzlampen, die photodynamische Therapie und verschiedene Laser hinsichtlich ihres gegenwärtigen Stellenwerts in der Aknetherapie. Der...

mehr

Die hohe Schule der Liposuktion

Die Liposuktion erfordert umfangreiche Kenntnisse, auch der Anatomie, ansonsten drohen teils irreversible Komplikationen. Neben rein ästhetischen Indikationen eignet sich die Liposuktion auch zur...

mehr

Akne-Leitlinie informiert umfassend

Alles, was der Praktiker zu Diagnostik und Therapie wissen muss, ist zu finden. Aber mit einem kurzen Überfliegen ist es meist nicht getan.

mehr

Glykolsäure: Wirkung jetzt auch bei Akne belegt

In einer randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Studie konnte jetzt erstmals die Wirksamkeit einer zehnprozentigen glykolsäurehaltigen Öl-in-Wasser-Emulsion bei leichter Akne statistisch...

mehr

MVZ: Wirtschaftliche Chancen für Ärzte und Betreiber

Die Gründung eines MVZ bietet aus wirtschaftlicher Sicht viele Vorteile für die Betreiber sowie die im MVZ tätigen Ärzte. Aber wie bei jeder Unternehmensgründung gilt es auch hier, Risiken mit ins...

mehr

Neue Ansätze zu Diagnostik und Therapie von Candida albicans

Bei bis zu acht Prozent aller Frauen im gebärfähigen Alter treten chronische genitale

Pilzinfektionen (engl. recurrent vulvovaginal candidiasis; RVVC) auf, worunter man definitionsgemäß vier oder...

mehr

Topische Kombinationstherapie bei entzündlichen Mykosen

Superfizielle Mykosen der Haut- und Schleimhaut können mit erheblichen entzündlichen Veränderungen einhergehen, welche sich subjektiv als Juckreiz, Brennen und Schmerzen

darstellen und beträchtlichen...

mehr

Verteilung von humanen Papillomviren-Genotypen und Dermatosen in penilen Karzinomen

Bei 115 untersuchten Peniskarzinomen aus der Steiermark, Österreich, einem „low-incidence“-Land für Peniskarzinome, identifizierten wir zwei Hauptursachen für Peniskarzinome. Eine transformierende...

mehr

Entwicklung von Impfstoffen der 2. Generation gegen humane Papillomviren (HPV)

Infektionen mit Humanen Papillomviren (HPV) sind aufgrund ihrer Häufigkeit und als Verursacher anogenitaler Karzinome (v. a. des Zervixkarzinoms) von großer medizinischer Bedeutung. Die...

mehr

Pilzerkrankungen – Dermatomykosen

Mykosen und Onychomykosen nehmen in Deutschland an Häufigkeit zu. Das hängt zumeist mit den heutigen Freizeit- und Sportaktivitäten zusammen. Viele Patienten wissen nicht, dass auch Nägel von Pilzen...

mehr

Fortschritte in der Labordiagnostik sexuell übertragbarer Infektionen

Molekularbiologische Methoden haben die Diagnostik sexuell übertragbarer Infektionen in den letzten Jahren deutlich verbessert. Nukleinsäure-Amplifikationstests (NAT) haben unter den direkten...

mehr

Die psychostabilisierende Wirkung von Piercing und Tattoo

Die Körpermodifikationen Piercing und Tattoo werden in medizinischen Veröffentlichungen fast ausschließlich unter dem Aspekt ihrer möglichen Nebenwirkungen und latent moralisch abwertend behandelt....

mehr

GOÄ: § 10 GOÄ: Auslagen ohne Ziffer

Die Berechnung von Auslagenersatz nach § 10 GOÄ ist auch dann möglich, wenn die die Auslage verursachende Leistung nicht berechnet werden kann.

mehr

IGeL: Nachbehandlung bei kosmetischen Eingriffen

In der täglichen Praxis des Hautarztes wird häufig nicht bedacht, dass routinemäßige

Nachbehandlungen nach IGeL, so nach kosmetischen Eingriffen, ebenfalls als IGeL abzurechnen sind. Die HAUT gibt...

mehr

EBM: Wundbehandlung: Problematisch unter RLV und QZV

Hautärzte sind weniger in die Behandlung frischer Wunden bei akuten Verletzungen

als vielmehr bei schlecht heilenden chronischen Wunden im Hautbereich in die Behandlung eingebunden. Die HAUT gibt...

mehr

Sommerfest und Erholungsbeihilfe – Genießen Sie den Sommer!

Neben den Weihnachts- und Jubiläumsfeiern gehören Sommerfeste zu Betriebsveranstaltungen, die das Betriebsklima innerhalb der Praxis positiv beeinflussen können. Voraussetzung für die steuerliche...

mehr

UV-induzierter Hautkrebs: Xeroderma pigmentosum (XP) als Modellerkrankung

Xeroderma pigmentosum (XP) ist eine seltene autosomal-rezessive Genodermatose, die mit

einem 1000-fach erhöhten Risiko für die Entwicklung von durch ultraviolettes Licht ausgelöstem Hautkrebs wie...

mehr

Der Einfluss von Spannungen auf die Durchblutung von Wundrändern bei Hautdefekten

In vielen Bereichen der Chirurgie, insbesondere der Dermatochirurgie, entstehen jedes Jahr zahlreiche Hautdefekte durch chirurgische Exzisionen. Der Primärverschluss stellt hierbei bei kleineren...

mehr

CTLA4-Antikörper

CTLA4-Antikörper können durch die Aktivierung von T-Lymphozyten die eigene Immunantwort induzieren und dadurch die Immuntoleranz gegenüber Tumorzellen durchbrechen. In der Therapie des...

mehr

Aktinische Keratosen

Aktinische Keratosen sind intraepitheliale Plattenepithelkarzinome, also ernst zu nehmende maligne Läsionen. Auf die in 20 Prozent der Fälle erfolgende spontane Abheilung darf sich der Arzt...

mehr

Rehabilitation von Patienten mit malignem Melanom

Seit Januar 2005 besteht die Zulassung unserer Klinik zur medizinischen Rehabilitation von malignen Hauterkrankungen. Ziel der Arbeit war die Analyse des Rehabilitationsbedarfs von Melanompatienten...

mehr

IGeL: GOÄ-Paragraphenteil beachten

In der Regel müssen die Patienten IGeL selbst bezahlen. Aus diesem Grund werden IGeL-Rechnungen besonders kritisch begutachtet. Die HAUT gibt Ihnen Hinweise zur korrekten Erstellung von...

mehr

Verjüngungskur für das Gesicht

Die fraktionierte ablative Photothermolyse mit einem Lasersystem eignet sich zur Behandlung einer Vielzahl ästhetischer Probleme, beispielsweise von lichtgeschädigter Haut, Lentigines senilis, Akne-...

mehr

GOÄ: Duplex-Sonographie

Bei der Abrechnung von Duplex-Sonographien ist die bestmögliche Abrechnung „über Ecken“ zulässig. Das Problem ist, dass der Zuschlag nach Nr. 401 nicht neben der Dopplersonographie von...

mehr

Entwurf für ökonomisch vernünftige Abrechnungen andrologischer Leistungen

Kann ein Arzt Andrologie quasi als Hobby nebenbei in seiner Praxis betreiben oder muss er es als Schwerpunkt anbieten?Prof. Frank-Michael Köhn vom Adrologicum München rät eher zu Letzterem, denn...

mehr

EBM: Cave: Vertretungen in der Urlaubszeit!

Für viele Hautärzte – insbesondere für solche in Einzelpraxen – stellt sich mit Beginn der Urlaubszeit die Frage, ob sie die Vertretung benachbarten Praxen übertragen oder ob sie sich in der eigenen...

mehr

Welche Rolle spielt das Komplementsystem in der Diagnose und Therapie der allergischen Rhinitis und des allergischen Asthmas?

Die allergische Rhinitis (AR) und das allergische Asthma (AA) sind Erkrankungen der Atemwege mit stetig steigender Inzidenz. Beiden Erkrankungen gemein ist, dass eine fehlregulierte T-Helfer (Th)...

mehr

Schwere allergische Reaktionen

Die aktuellen Daten aus dem Anaphylaxie-Register zeigen, dass Wespenstiche die häufigste Ursache bei Erwachsenen sind. Kinder sind vor allem durch Nahrungsmittel gefährdet.

mehr

Risiko Insektengiftallergie

Mit den steigenden Temperaturen nimmt auch der Insektenflug zu – und das damit verbundene

Risiko für Insektengiftallergiker wird oft unterschätzt. Denn die Allergie auf Insektengifte

gehört zu den...

mehr

Trends und neue Entwicklungen

Die Zunahme allergischer Erkrankungen in den letzten Jahren stellt den Allergologen, aber auch die gesamte Gesellschaft vor eine Herausforderung. Obwohl die klassischen Diagnose- und...

mehr

GOÄ: Abrechnung von Speziallaborleistungen

Staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren wegen der Abrechnung von Speziallaborleistungen bei Privatpatienten sind Anlass, die wichtigsten „Spielregeln“ noch einmal darzustellen.

 

mehr

IGeL: GOÄ-Vorgaben gelten auch bei IGeL

Individuelle Gesundheitsleistungen, insbesondere im kosmetischen Bereich, werden von Hautärzten zunehmend angeboten. Die HAUT gibt Ihnen Hinweise zur Beachtung der GOÄ bei der Erbringung von IGeL.

 

mehr

Konservative Therapie, Kryotherapie und Kombinationstherapien

Hypertrophe Narben und Keloide entstehen nach Operationen, Verletzungen oder auch scheinbar spontan und stellen für die Betroffenen nicht nur ein kosmetisches Problem dar. Häufig finden sich...

mehr

EBM: Allergien unter RLV und QZV

Allergische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch mit der Folge, dass Hautärzte von Allergikern vermehrt in Anspruch genommen werden. Das HAUT gibt Hinweise zur Abrechnung unter RLV- und...

mehr

Ansporn zu mehr Engagement – Erfolgsfaktor Motivation

„Chef ist nicht der, der etwas tut, sondern der, der das Verlangen weckt, etwas zu tun.“ Hinter diesem Zitat von Edgar Pisani (frz. Politiker) steht ein Wort, das sich im Sprachgebrauch vieler...

mehr

Die Bedeutung von ADAM-9 in der Wundheilung

Der normale Wundheilungsprozess beginnt mit der Hämostase und der Ablagerung von Fibrin. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer Entzündungsreaktion, die durch die Einwanderung

von Neutrophilen,...

mehr

Das „Immigrationsverzögerungs-Leiden“: Adermatoglyphie – Vererbung fehlender Epidermalleisten

Die erste wissenschaftliche Abhandlung von Fingerabdrücken stammt aus dem Jahr 1684. Zunehmend gesammelt werden sie seit Einführung des elektronischen Personalausweises, und Abnormitäten werden...

mehr

Der Sebozyt, eine epitheliale Zelle besonderer Prägung

Die meisten von uns assoziieren die Talgdrüse und ihre Zellen, die Sebozyten, mit der weltweit

häufigsten Hauterkrankung, der Akne. Während eine gesteigerte Sebum (=Talg)-Produktion gewiss als einer...

mehr

Diagnostik und Therapie von Infektionen chronischer Wunden

Weltweit wird bei Patienten mit chronischen Wunden über einen Anstieg des Nachweises von Bakterien und insbesondere auch von sogenannten Problemkeimen wie dem Methicillin-resistenten Staphylococcus...

mehr

Dekubitus – Sechs grundlegende Behandlungsprinzipien

Die Inzidenz von Dekubitus ist infolge der demografischen Entwicklung steigend und gewinnt daher sozioökonomisch zunehmend an Bedeutung. Aufgrund der multifaktoriellen Ätiologie basiert eine...

mehr

Ultraschallgestützte Wundreinigung: Neue Erkenntnisse

Das Wund-Débridement ist bei nahezu allen chronischen Wunden indiziert. Die Wundreinigung mittels niederfrequentem Leistungsultraschall stellt eine schonende Alternative zum chirurgischen...

mehr

Nd:YAG-Laserbehandlung bei Hämangiomen und vaskulären Malformationen

Die Behandlung und Diagnose von Hämangiomen und angeborenen vaskulären Fehlbildungen wird zum Teil kontrovers diskutiert und es gibt bisher keinen weitgehend akzeptierten Goldstandard. Verschiedene...

mehr

IGeL: Ohne Schweiß kein Preis!

Schwitzen wird als unangenehm empfunden, insbesondere dann, wenn es aus relativ „nichtigen“ Anlässen, wie zum Beispiel bei Vorstellungsgesprächen oder ähnlichen Situationen, zu starken...

mehr

GOÄ: Hautlappenplastiken bei Geschwulstexzisionen

Exzisionen größerer Geschwulste erfordern häufig eine anschließende Hautlappenplastik. Deren eigenständige Berechnung ist mit manchen PKVen strittig.

 

mehr

EBM: Epilationen: Meist keine GKV-Leistungen

Epilationen sind nur bei besonderen Ausprägungsformen und bei bestimmten Lokalisationen als Kassenleistungen berechnungsfähig.

 

mehr

Killerkeime

Antibiotikaresistente Mikroorganismen sind eine gesundheitspolitische Zeitbombe – ganz abgesehen von dem persönlichen Leid, das hinter jeder Infektion steht. Experten fordern nun ein Aufnahmescreening...

mehr

Maligne Melanome unter Fumarsäureestern?

Die Bedeutung der Systemtherapie der Psoriasis hat in den letzten Jahren aufgrund des besseren Verständnisses auch extrakutaner Manifestationen eine deutliche Aufwertung erfahren. Bei...

mehr

Wenn Stress unter die Haut geht... Cortisol und Stressreaktivität bei Psoriasis

Psychologische Stressoren könnten zur Schwere von chronischen Erkrankungen wie Psoriasis durch Dysregulation der Aktivität der HPA-Achse (Hypothalamo-Pituitary-Adrenal Axis = ...

mehr

Neues zur Pruritusinduktion bei der chronischen Urtikaria und atopischen Dermatitis

Für den Kliniker ist die Diagnostik und Therapie des Pruritus oftmals schwierig, da der Pruritus eine eigenständige Sensation mit eigener biologischer Bedeutung, eigenen Neuronen, Neurorezeptoren und...

mehr

Randomisierter Vergleich der Sicherheit und Wirksamkeit von Tazaroten-0,1%-Creme und Adapalen-0,3%-Gel bei der Behandlung von Patienten mit mindestens moderater fazialer Acne vulgaris

Das Ziel der vorliegenden Studie war die Evaluierung der Wirksamkeit und Sicherheit von

Tazaroten-0,1 %-Creme im Vergleich zu Adapalen-0,3 %-Gel bei der Behandlung von fazialer

Acne vulgaris in...

mehr

Antimikrobielle Therapie beim atopischen Ekzem

Die Kolonisation mit Staphylococcus (S.) aureus stellt eine konstitutionelle Besonderheit atopischer Haut dar. Eine dauerhafte Eradikation von S. aureus ist bei Patienten mit atopischem Ekzem...

mehr

Nagelpsoriasis – nicht länger Stiefkind der Psoriasistherapie

Die Nagelpsoriasis ist ein häufiges Begleitphänomen, das die Lebensqualität der Patienten deutlich beeinträchtigen kann. Die klinische Abgrenzung insbesondere gegenüber einer Onychomykose ist nicht...

mehr

IGeL Wann IGeL, wann GKV?

Die HAUT informiert regelmäßig über individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL). Vor den Krankenkassen werden IGeL-Angebote gelegentlich sogar als „Abzocke“ bezeichnet. Deswegen ist es wichtig, die...

mehr

Hormone für die Schönheit

Die positive Wirkung weiblicher Geschlechtshormone auf Haut, Schleimhäute und Haare ist seit langem bekannt. Jahrelang waren diese „Nebenwirkungen“ einer systemischen Hormontherapie zwar erwünscht,...

mehr

EBM: Psoriasis unter RLV/QZV-Bedingungen

Patienten mit Psoriasis sind behandlungsintensiv und in der Regel Dauerpatienten

des Hautarztes. Die HAUT gibt Hinweise zur Abrechnung.

 

mehr

Gewerbesteuerprobleme durch das „neue“ Ärzterecht

Die aktuelle Entwicklung im Arztrecht ist aus Sicht der Mediziner sicher zu begrüßen, da es ihnen eine Reihe neuer Möglichkeiten eröffnet. Allerdings scheint die Politik ihrer eigenen Gesetzgebung...

mehr

Chlorakne: Immer noch ein Anlass zur Besorgnis

Chlorakne, 1899 erstmals von Herxheimer beschrieben, ist eine Dermatose, die aus mehr oder weniger diffusen acneiformen Läsionen besteht. Diese treten hauptsächlich im Gesicht und in Körperregionen...

mehr

Octenidin – Antiseptikum für Haut, Schleimhaut und Wunden

Octenidindihydrochlorid (Octenidin, OCT) wurde vor mehr als 20 Jahren als Antiseptikum für Haut, Schleimhaut und Wunden eingeführt. Seitdem sind eine Fülle von Daten zur Wirksamkeit, Verträglichkeit...

mehr

Vergleich der Lebensqualität von Frauen mit lokalem malignem Melanom oder Brustkrebs zwei Jahre nach Ersttherapie

Zur Lebensqualität (LQ) nach mutmaßlicher Überwindung bösartiger Tumoren und längeren krankheitsfreien Zeitabschnitten liegen bevölkerungsbezogen wenige Daten vor. Das betrifft insbesondere das...

mehr

Akne – aktuelle pathophysiologische Aspekte und Behandlung

Akne entsteht durch das Zusammenwirken unterschiedlicher pathophysiologischer Faktoren, deren klinisches Resultat Komedonen, Papeln und Papulopusteln sind. Hinsichtlich der Pathogenese wird aktuell...

mehr

Rosacea – ein Update

Rosacea ist eine weitverbreitete Hauterkrankung. Die Prävalenz wird in Deutschland mit zwei bis fünf Prozent geschätzt. In den letzten Jahren wurden wesentliche neuere Erkenntnisse in der Pathogenese...

mehr

Body-Contouring durch Laserlipolyse, RF-Strom und Stoßwelle

Neue Techniken zur Köperformung und Hautstraffung wie Laserlipolyse, Radiofrequenz, akustische Wellen und fraktioniert ablative Laser haben sich aufgrund ihrer Effektivität verbunden mit geringen oder...

mehr

GOÄ: „Medizinisch notwendig“ bei Privatpatienten

Der häufigste Grund für die 2009 beim PKV-Ombudsmann eingegangenen Beschwerden war die Ablehnung der Erstattung der Arztrechnung wegen „fehlender medizinischer Notwendigkeit“.

 

mehr

Pathophysiologie und Therapie von hypertrophen Narben, Keloiden und atrophen Narben

Jede Verletzung der Haut hat nach anfänglicher Entzündungsreaktion im Rahmen der Wundheilung eine mehr oder minder ausgeprägte Narbe zur Folge. Die Narbenbildung ist individuell sehr verschieden und...

mehr

IGeL: Ohne Schweiß kein Preis!

Schwitzen wird als unangenehm empfunden, insbesondere dann, wenn es aus relativ „nichtigen“ Anlässen, wie zum Beispiel bei Vorstellungsgesprächen oder ähnlichen Situationen, zu starken...

mehr

GOÄ: Basistarifversicherte Patienten

Bei basistarifversicherten Privatpatienten gelten seit dem 1. April 2010 neue Gebührensätze. Daneben gibt es aber auch noch Standardtarifversicherte, für die sich nichts ändert.

 

mehr

EBM: Parasiten: Bei RLV und QZV nicht berücksichtigt!

Die Verbesserung der hygienischen Verhältnisse hat es mit sich gebracht, dass der Befall mit Parasiten in Deutschland mehr und mehr zu einer Rarität wurde. Neuere Veröffentlichungen belegen...

mehr

Sicherheitstechnische Anforderungen beim Einsatz von dermatologischen Lasern

Vor dem Einsatz von Lasern ist eine Anzeige an die für den Arbeitsschutz zuständige Behörde und die zuständige Berufsgenossenschaft erforderlich. Der Betreiber muss die Sachkunde hierfür besitzen....

mehr

Tinea incognito

Der Begriff Tinea incognito wurde 1968 erstmals von Ive und Marks zur Beschreibung einer

atypischen Hautpilzinfektion bei 14 Patienten verwendet, die durch eine vorangehende

Behandlung mit...

mehr

Zeitgemäße Diagnostik bei Dermatomykosen

Eine korrekt durchgeführte mykologische Diagnostik ist die Grundlage des weiteren

ärztlichen Handelns und gewährleistet eine erfolgreiche und gezielte Behandlung bei Dermatomykosen. Die herkömmlichen...

mehr

Hyperforin – ein Multitalent für die Haut

Das Johanniskraut (Hypericum perforatum L.) ist eine traditionelle Heilpflanze, die seit der Antike in Form von Johanniskrautöl zur Behandlung akuter Hautwunden und Verbrennungen verwendet wird....

mehr

Management von Hauttumoren bei organtransplantierten Patienten

Das Langzeitüberleben ist bei organtransplantierten Patienten in den letzten Dekaden deutlich angestiegen, so dass vermehrt Spätkomplikationen auftreten. Ein Hauptproblem stellen hierbei...

mehr

Antimykotische Antiinfektiva

Noch bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts standen keine spezifisch wirkenden Arzneistoffe für die Behandlung pilzbedingter Infektionskrankheiten (Mykosen) zur Verfügung. Heutzutage können mithilfe von...

mehr

Mykosen der Kopfhaut

Mit zunehmender Besserung der hygienischen Bedingungen und der Entwicklung oral wirksamer Antimyzetika sind in Europa Mykosen der Kopfhaut seltener geworden. Die oft fast unlösbaren hygienischen...

mehr

GOÄ: Konsile für Krankenhäuser nicht unbedingt nach GOÄ

Nach einem neueren Urteil des BGH müssen Konsile für Krankenhäuser nicht unbedingt nach der GOÄ abgerechnet werden.

mehr

IGeL:Budget überschritten – dann IGeL?

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) gehören inzwischen zum Leistungsangebot vieler Hautarztpraxen. Auf Grund der engen Budgetgrenzen bei der Abrechnung vertragsärztlicher Leistungen stellt sich...

mehr

Gesundheitsrisiko durch Tätowierungspigmente

In der westlichen Welt tragen mehr als 100 Mio. Menschen eine Tätowierung. Für farbige Tätowierungen werden zum Teil sehr komplexe Moleküle in die Haut eingebracht. Durch Sonnenlicht oder im Zuge...

mehr

EBM: Bösartige Erkrankungen der Haut

Die Diagnostik und Therapie von Hauterkrankungen, insbesondere von bösartigen, ist die Domäne der Dermatologie. Die HAUT gibt Hinweise zur Abrechnung.

 

mehr

Warum sinkt die Attraktivität des Arztberufes?

Der Beruf des Landarztes verliert an Glanz. Die Ärzte selbst sehen den Grund hierfür in der schlechten finanziellen Lage des Berufsstandes. Zudem laste ein zu hohes wirtschaftliches Risiko auf den...

mehr

Eine echte therapeutische Herausforderung

Die chronische Wunde ist meist kein lokales Problem, sondern muss als Ausdruck einer komplexen gesundheitlichen Störung betrachtet werden. Häufigste Ursachen für Wundheilungsstörungen sind eine...

mehr

Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Melanom 2010

Verschiedene Therapiekombinationen wurden in den letzten Jahren bei Patienten mit fortgeschrittenen Melanomen im Rahmen klinischer Studien geprüft, ohne dass sich der Therapiestandard über die letzten...

mehr

Infantile Hämangiome und andere kongenitale vaskuläre Tumoren des Säuglings- und Kleinkindesalters (Teil 3)

Für oberflächliche rein intrakutane Frühstadien der infantilen Hämangiome mit einer Dicke von weniger 3 mm ist der Farbstofflaser eine wichtige Behandlungsoption, da mit ihm auch großflächige...

mehr

Ästhetische Nagelchirurgie

Ästhetische Eingriffe am Nagelorgan dienen in erster Linie der Verschönerung eines kosmetisch unbefriedigenden Nagels. Diese Möglichkeiten sind jedoch relativ begrenzt, da sich Nageleigenschaften wie...

mehr

IGeL: Fragen zu IGeL

Obwohl individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) grundsätzlich in gleicher Weise zu liquidieren sind wie Leistungen bei Privatpatienten, ergeben sich dennoch immer wieder Fragen zur Durchführung und...

mehr

GOÄ: Versicherungsvertragsgesetz

Mit dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) haben sich Änderungen im Verhältnis des Arztes zu seinen Privatpatienten ergeben und sind neue Risiken entstanden, deren man sich bewusst sein sollte.

mehr

EBM: Kosmetische Dermatologie

Kein anderes Fachgebiet verzeichnet eine derart steigende Nachfrage nach kosmetischen

Eingriffen wie die Dermatologie. Die HAUT gibt Hinweise zur Abrechnung.

 

mehr

Multiple Hauttumoren an sonnenexponierten Stellen bei einem Weinbergarbeiter nach Arsenexposition: Immer nur BK 1108?

Wir berichten über einen 87-jährigen Weinbergarbeiter mit multiplen Basaliomen und aktinischen Keratosen, der jahrelang sowohl arsenhaltigen Schädlingsbekämpfungsmitteln als auch einer hohen...

mehr

Endovenöse Therapien von Varizen der unteren Extremitäten: eine Meta-Analyse

Eine Veneninsuffizienz der unteren Extremitäten tritt bei rund 15 Prozent der Männer und 35 Prozent der Frauen auf (1,2). Die Therapie von Varizen reduziert die Symptome und die Komplikationsrate der...

mehr

Biologika in der Dermatologie

Die Entwicklung der Biologika brachte eine Revolution in der systemischen Psoriasis-Behandlung. Bei Wirkungslosigkeit oder schlechter Verträglichkeit von mindestens zwei Allgemein-Therapien bleibt in...

mehr

Kontakt- und Aeroallergene bei der atopischen Dermatitis Erwachsener

Atopische Dermatitis (AD) ist eine chronisch intermittierende, genetisch prädisponierte Hautkrankheit. Die intrinsische atopische Dermatitis unterscheidet sich von der weiter verbreiteten...

mehr

Das maligne Melanom und seltene Hauttumoren

Parallel zur demographischen Entwicklung mit einer zunehmenden Alterung der Bevölkerung nimmt die Zahl der Neuerkrankungen an Hautkrebs seit Jahren kontinuierlich zu. Neben Präventionsmaßnahmen...

mehr

Maximalvariante allergologischer Erkrankungen

Anaphylaktische Reaktionen stellen die Maximalvariante der allergischen Reaktion dar und können ein lebensbedrohliches Ausmaß annehmen Die häufigsten Auslöser sind Arzneimittel, Nahrungsmittel und...

mehr

Berufliche Typ-I-Allergien – in-vitro-Diagnostik: Was gibt es Neues?

Die Diagnostik berufsbedingter allergischer Erkrankungen vom Soforttyp ist häufig schwierig, da die auslösenden Stoffe sehr unterschiedlich und ihre Wirkungen noch nicht eindeutig geklärt sind. Die...

mehr

Facelift – State of the Art

Seit mehr als 100 Jahren werden Facelifts als Weg zur Behandlung des alternden Gesichts durchgeführt, wobei mehr oder weniger Wangenhaut freipräpariert, gekürzt, und gestrafft wurde. Dies resultierte...

mehr

Infantile Hämangiome und andere kongenitale vaskuläre Tumoren des Säuglings- und Kleinkindesalters (Teil 2)

Teil 1 befasste sich mit der Klassifikation infantiler Hämangiome und kongenitaler vaskulärer Tumoren. Kongenitale Hämangioendotheliome treten in unterschiedlichen Verlaufsformen wie dem NICH, dem...

mehr

IGeL: Mesotherapie

Nicht zuletzt aufgrund der Patientennachfrage sind auch viele Hautärzte gegenüber Methoden

außerhalb der klassischen Schulmedizin aufgeschlossen. Wir geben Hinweise zur Mesotherapie.

mehr

EBM: Läuse, Flöhe etc. – Kaum Abrechnungsmöglichkeiten

Mit der Verbesserung der hygienischen Verhältnisse in den vergangenen Jahrzehnten schien es so, als ob Parasitenbefall in Mitteleuropa und besonders in Deutschland nur noch gelegentlich vorkommt....

mehr

GOÄ: Auslagen korrekt berechnen

§ 10 GOÄ erlaubt die Berechnung von Auslagen neben dem Honorar für die Leistungsziffern. Nicht jedem Arzt ist klar, wie gefährlich es ist, dabei nicht streng nach den Bestimmungen vorzugehen.

 

mehr

Qualität weckt Leidenschaft

Anspruch und Wirklichkeit kommen bei der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen nicht immer gut zusammen. Das wurde bei einer prominent besetzten Ringvorlesung in Köln deutlich.

 

mehr

Neue Aspekte zur Epithelialisierung chronischer Wunden

Die Wundheilung ist ein komplexer Prozess, an dem verschiedene Zellpopulationen, die extrazelluläre Matrix sowie Wachstumsfaktoren und Zytokine beteiligt sind. Nach Säuberungs- und Proliferationsphase...

mehr

Wichtige Mediatoren der Psoriasis

Interleukin (IL)-22 und IL-20 sind zwei Zytokine der IL-10-Familie mit besonderer Bedeutung für die Biologie der Haut. Während IL-22 von aktivierten T-Zellen (T1, T22, T17) und NK-Zellen produziert...

mehr

Hereditäre und erworbene bullöse Epidermolysen

Die Epidermolysis bullosa simplex ist die häufigste Form der hereditären Epidermolysen;

auf 50.000 Lebendgeburten kommt ein Krankheitsfall. Bei der Geburt bestehen oft Schwierigkeiten, die...

mehr

Infantile Hämangiome und andere kongenitale vaskuläre Tumore des Säuglings- und Kleinkindesalters

Infantile Hämangiome zeigen eine hohe Rate der Spontanregression. Doch exzessives Wachstum der normalerweise gutartigen Tumoren kann auch zu bleibenden Schäden führen, sodass eine frühzeitige Diagnose...

mehr

GOÄ: Hinweise zur Analogabrechnung (II)

Bei der Analogabrechnung gelten besondere „Spielregeln“.

 

mehr

IGeL: Spider-Naevi

Als zumeist harmlose Gefäßerweiterungen im Bereich der Haut haben Spider-Naevi keinen Krankheitswert, Awerden aber aus kosmetischen Gründen als störend empfunden. Die HAUT gibt Hinweise zur Abrechnung...

mehr

Relevanz und versicherungsrechtliche Konsequenzen anhand einer Fallserie

Der Abriss-Epikutantest wird zur Empfindlichkeitssteigerung der Haut bei Verdacht auf eine nur geringgradig ausgeprägte Kontaktsensibilisierung durchgeführt. Anhand von Fallbeispielen wird...

mehr

EBM: Atopisches Ekzem / Neurodermitis

Jeder Hautarzt behandelt in mehr oder minder großem Umfang Patienten mit atopischem Ekzem.

Die HAUT gibt Hinweise zur Abrechnung.

 

mehr

Psoriasis und Neurodermitis sind auf Dauer voll beherrschbar

Man kann mit Psoriasis ein zufriedenes Leben führen. Um dieses große Ziel zu erreichen, ist es allerdings erforderlich, das eigene Leben konsequent darauf auszurichten. Dies ist keineswegs eine leere...

mehr

Hereditäre und erworbene bullöse Epidermolysen

Bullöse Epidermolysen sind äußerst seltene und in der Regel nur in bestimmten Familien auftretende Dermatosen, besitzen aber einen hohen, die Lebensqualität meistens massiv beeinträchtigenden...

mehr

Antimikrobielle Peptide der Haut

Die menschliche Haut ist in der Lage, sich gegen potenziell invasive Mikroorganismen zu schützen, indem sie hocheffektive antimikrobielle Peptide (AMP) als einen Teil ihrer chemischen Barriere...

mehr

Fraktionale Lasertherapie der Haut

Die fraktionale Lasertherapie der Haut eröffnet dem Dermatologen eine neue Therapieoption für die Behandlung der chronisch lichtgeschädigten Haut. Die kürzlich eingeführten Lasersysteme arbeiten...

mehr

Eine neue Früherkennungs- methode für das maligne Melanom

Die entscheidende Bedeutung der Früherkennung des Melanoms als sekundäre Prävention erhöht das Interesse an der Melaninfluoreszenz der Haut als mögliche Informationsquelle für eine nichtinvasive...

mehr

Interstitielle Lasertherapie vaskulärer Tumoren und Malformationen

Die erfolgreiche Behandlung vaskulärer Anomalien ist komplex und vielschichtig und erfordert ein enges Zusammenspiel von Pädiatern, Dermatologen, Kinderchirurgen, interventionellen Radiologen,...

mehr

Der Einsatz der Vakuumversiegelung bei der komplizierten Abdominalwunde

Das offene Abdomen ist ein schweres Krankheitsbild, das mit einer hohen Komplikationsrate und Mortalität verbunden ist. Die Vakuumversiegelung hat sich als fester Bestandteil der Therapie etabliert....

mehr

Laser-assistierte Lipolyse

Laser-assistierte Lipolyse (LPL) beschreibt das Auflösen von unerwünschtem Fettgewebe mittels Laserenergie. Aus dem Bestreben heraus, die Liposuktion kontinuierlich weiter zu entwickeln mit Fokus auf...

mehr

Genitale Candidose: Klinik und Diagnostik

Genitalmykosen (genitale Candidosen) können im Formenkreis der Mykosen durch ihren hohen Krankheitswert und infolge ihrer Prävalenz durch ihren epidemiologischen Stellenwert charakterisiert werden....

mehr

Überraschende Befunde bei Hautmykosen

An Beispielen wird aufgezeigt, dass Pilzinfektionen der Haut mit klinischen Bildern einhergehen können, die eine Erkennung als Mykose nicht unmittelbar erlauben. Es wird weiterhin dargestellt, dass...

mehr

Nagelpflege

Hände sind die Visitenkarte eines Menschen. Schöne Nägel sind nicht nur ein Zeichen von Gepflegtheit, sondern weisen auch auf Gesundheit und Attraktivität hin. Ein guter Grund, die Nägel zu pflegen...

mehr

Schimmelpilze in der Dermatomykologie

Schimmelpilze können zu oberflächlichen Hautinfektionen führen, zu tiefen Haut- und Weichteilinfektionen sowie zu Nagelmykosen. Sie sind opportunistische Pathogene, die meist bei immunsupprimierten...

mehr

Kutane Artefakte

Kutane Artefakte zählen zu der Gruppe der artefiziellen Störungen, die in nahezu allen

Teilgebieten der Medizin zu finden sind. Als kutane Artefakte werden autoaggressive Handlungen definiert,die...

mehr

Hautgicht – Pathogenese, Klinik und Therapie

In Weltgegenden mit hohem Lebens- und Ernährungsstandard nehmen die Fälle von Gicht kontinuierlich zu. Dies gilt auch für Mitteleuropa. Bei jedem zweiten Patienten mit Hyperurikämie entwickeln sich...

mehr

Infektionen des Nagels

Verschiedene Fadenpilzarten,Hefe- und selten Schimmelpilze können die Nägel infizieren.

Onychomykosen kommen weltweit vor, und ihre Häufigkeit nimmt zu.Der Fußpilz ist die

häufigste Pilzerkrankung...

mehr

Von der Prä-Akne zur Acne vulgaris

Die Prä-Akne, der fett-feuchte Hautzustand mit offenen oder geschlossenen Komedonen, darf nicht nur als eine erscheinungsmedizinische Störung bagatellisiert werden. Diese von Laien nur als „unreine...

mehr

Benigne und maligne Tumoren im Nagelbereich

Nageltumoren, insbesondere subungual lokalisiert, sind insgesamt selten. Die häufigeren benignen Nageltumoren sollten als solche erkannt und im Hinblick auf die Ästhetik Nagelorgan-erhaltend behandelt...

mehr

Neurodermitis constitutionalis

Die elterliche Prädisposition stellt den stärksten Risikofaktor dar. Das Risiko der Kinder ist besonders hoch, wenn ein Elternteil ebenfalls eine positive Ekzem-Vorgeschichte hat. Ist die ...

mehr

Was ändert sich für die Allergologen?

Mit der neuen Therapieallergene-Verordnung sind in einer Übergangszeit voraussichtlich weiterhin alle bisherigen Allergenpräparate zur spezifischen Immuntherapie (SIT) von Typ-1-Allergien verfügbar....

mehr

Anatomie des alternden Gesichtes

Die typischen anatomischen Altersveränderungen des Gesichtes entstehen durch Verlust und Senkung des subkutanen Fettes, durch Spannungserhöhung der mimischen Muskulatur und durch Veränderungen des...

mehr

Ästhetische Medizin aus der Sicht der Psychiatrie

Bis zu 47,7 % der Patienten, die einen ästhetischen Eingriff wünschen, erfüllen die Kriterien einer psychiatrischen Erkrankung. Das Erkennen psychiatrischer Störungsbilder in der ästhetischen Medizin...

mehr

TNF-alpha-Antagonisten in der Psoriasistherapie

TNF-alpha-Antagonisten sind eine wirkungsvolle Erweiterung der bisherigen Behandlungsstrategien bei Psoriasis, insbesondere für Patienten, die auf die klassischen Therapieschemata nicht ausreichend...

mehr

Facelift - MACS-Lift und extended MACS-Lift

MACS (minimal access cranial suspension) und extended MACS sind minimal-invasive Facelifting-Methoden, die unter Lokalanästhesie und leichter Sedierung ausgeführt werden können. Im Vergleich zur SMAS...

mehr

Haarerkrankungen bei Kindern

Kurze Haare durch kurzes Anagen, loses Anagenhaar, Trichotillomanie und Alopecia areata sind trichologische Störungen im Kindesalter. Wichtig ist das rechtzeitige Erkennen einer Tinea capitis, denn...

mehr

Psychokosmetologie

Der Wunsch nach einer kosmetischen Operation beruht immer auf einer emotionalen/psychosozialen Motivation. Besonders bei Vorliegen einer psychischen Störung können Patienten mögliche Risiken und...

mehr

Nahrungsmittel als Provokationsfaktoren des atopischen Ekzems

Die atopische Dermatitis (AD) ist eine multifaktorielle Erkrankung und Nahrungsmittel werden häufig als Trigger-faktor vermutet. Jedoch ist eine mittels Provokations-testung nachgewiesene...

mehr

Nutritive Fotoprotektion

Für die Carotinoide konnte in den vergangenen Jahren gezeigt werden, dass sie in lipophilen Systemen als Antioxidanzien wirksam sind. Carotinoide schützen nicht nur Algen und Pflanzen vor intensiver...

mehr

Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Dermatoskopie

Die Inzidenz des malignen Melanoms unter Weißen nimmt weiter zu. Allerdings wird die Diagnose heute – nicht zuletzt durch die Dermatoskopie – in früheren Tumorstadien gestellt. Sechs wichtige...

mehr

Melanome der Nase: hautsparend und schön operiert

Die vorgestellte Arbeit ist mit 45 Patienten die bislang größte Studie zu Nasenmelanomen. 3D-histologische Schnittrandkontrolle bei Lentigo-maligna-Melanomen (LMM) erlaubte eine Reduzierung der...

mehr

Manifestierung einer Sarkoidose in einer Tätowierung

Eine Hautsarkoidose manifestiert sich besonders häufig in Narben oder in Gebieten mit vorausgegangenem Trauma, aber auch nach Tätowierungen. Typisch sind derbe, gelblich-braune bis lividrote Knoten...

mehr

Aktueller Stand der Liposuktion

Beim Liposuktionsergebnis ist die Patientenzufriedenheit entscheidend. Für das erwartete Ergebnis sind aber oft ergänzende Operationen und Veränderungen in der Lebensführung des Patienten...

mehr

Diagnostik von Nagelveränderungen

Nagelveränderungen machen ca. 10 % aller Konsultationen beim Dermatologen aus. Sie sind oft schwer genau einzuordnen, weil der Nagel selbst – die Nagelplatte – meist den zugrunde liegenden Prozess...

mehr

Dermale Effekte einer Injektion stabilisierter Hyaluronsäure

Hintergrund: Ziel unserer Untersuchung war die Evaluation der Effekte einer flächigen intradermalen Injektion stabilisierter Hyaluronsäure (NASHA) auf die Hautphysiologie mittels biophysikalischer...

mehr

Das Haar im Alter

Mit steigender Lebenserwartung des Einzelnen gewinnt der Wunsch an Bedeutung, die Jugendlichkeit zu bewahren. Die Veränderungen der Haare zählen zu den offenkundigsten Alterserscheinungen, die sich...

mehr

Omega-3 - Fettsäuren in der Ernährung

Linol- und Alpha-Linolensäure sind für den Menschen essenzielle Fettsäuren, deren Stoffwechselprodukte als Mediatoren und Strukturelemente spezifischer Gewebe von großer Bedeutung sind. Die...

mehr

Psoriasis pustulosa - eine besondere Herausforderung für innovative Therapeutika

Pustulöse Formen der Psoriasis sind seltene, aber schwere Erkrankungen, die häufig einer systemischen Therapie bedürfen. Bei generalisierter pustulöser Psoriasis leiden die Patienten an sterilen...

mehr

Nanopartikulär formuliertes Sphingosin-1-phosphat zur Behandlung der Akne

Das zur Gruppe der Sphingolipide gehörende Sphingosin-1-phosphat (S1P) ist ein neuartiges Molekül mit idealen Eigenschaften zur Behandlung der Akne. Es beeinflusst nicht nur die Hyperproliferation der...

mehr

Hämangiome im Kopfbereich

Hämangiome sind von vaskulären Malformationen abzugrenzen. Die Therapie sollte frühzeitig beginnen. In der Regel kommen verschiedene Laserverfahren zur Anwendung, eventuell kombiniert mit oralen...

mehr

Gesundheitsrisiko durch Tätowierungspigmente - ein neues Verfahren quantifiziert die eingebrachten Farbstoffe

In der westlichen Welt tragen mehr als 100 Mio. Menschen eine Tätowierung. Für farbige Tätowierungen werden zum Teil sehr komplexe Moleküle in die Haut eingebracht. Durch Sonnenlicht oder im Zuge...

mehr

Mastzellerkrankungen der Haut

Hinter Anaphylaxien, unklaren Synkopen oder Symptomen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit kann sich eine Mastzellerkrankung verbergen. Wichtig ist die genaue Anamnese, die Inspektion der Haut, das...

mehr

Basistherapie der allergischen Rhinokonjunktivitis

Die allergische Rhinitis ist keine „Befindlichkeitsstörung“, sondern kann schwere Spätfolgen haben. Bei einer Obstruktion wirken „topische Rhinologika“ kaum mehr. Systemtherapeutika (Antihistaminika,...

mehr

Fotorejuvenation mit IPL-Technik

Die Behandlung der Haut mit IPL (intense pulsed light) -Systemen hat in den letzten Jahren eine massive Entwicklung durchgemacht. Ständig kommen neue Indikationen hinzu. Vor allem im Gesicht hat sich...

mehr

Lebensqualität bei Psoriasis - Anspruch und Wirklichkeit

Ein wesentlicher Aspekt der Psoriasis ist die erlebte oder befürchtete Stigmatisierung. Dies sollte im Therapiekonzept berücksichtigt werden. Eine psychosomatische Mitbetreuung sowie ambulante...

mehr

Hormone für die Schönheit

Die positive Wirkung weiblicher Geschlechtshormone auf Haut, Schleimhäute und Haare ist seit langem bekannt. Jahrelang waren diese „Nebenwirkungen“ einer systemischen Hormontherapie zwar erwünscht,...

mehr

Freie Radikale – Antioxidanzien

Freie Radikale und andere hochreaktive Teilchen sind ein Nebenprodukt des zellulären Stoffwechsels. Sie sind in der Lage, zelluläre Strukturen oxidativ zu schädigen und deren Funktionalität...

mehr

Einfluss der Galenik bei der Therapie des atopischen Ekzems

Gerade bei Dermatika werden die Eigenschaften stark vom Vehikel geprägt. Dies betrifft Applizierbarkeit, Verträglichkeit und Wirksamkeit. Das Vehikel kann sowohl erwünschte als auch unerwünschte...

mehr

Effizienz moderner Wirkstoffe und Galenik in der Hautpflege

Die Effizienz moderner Pflegepräparate hängt u. a. von den eingesetzten Wirkstoffen, aber auch vom Hautzustand ab. Je nach Zielsetzung stehen eine Vielzahl verschiedenster Galeniken und Wirksubstanzen...

mehr

Verbesserung der Hautstruktur durch Nahrungsergänzungsmittel

In zahlreichen Studien konnte die Wirksamkeit von Nutricosmetics nachgewiesen werden. Antioxidanzien, Vitamine, Mineralstoffe etc. können nicht immer in ausreichendem Maße über die Ernährung zugeführt...

mehr

Pharmakologische Aspekte der photodynamischen Therapie bei der Therapie epithelialer Tumoren

Die photodynamische Therapie (PDT) ist eine wirksame und verträgliche Methode zur Behandlung des hellen Hautkrebses. Im Gegensatz zur Operation hinterlässt sie keine Narben. Bei der modernen PDT...

mehr

Pharmazeutische Betreuung von Patienten mit chronischen Hautkrankheiten in öffentlichen Apotheken

Durch therapiebegleitende Maßnahmen im Rahmen der pharmazeutischen Betreuung kann die Versorgungssituation von Neurodermitispatienten in den meisten Fällen deutlich verbessert werden. Die Verknüpfung...

mehr

Dermatologische Rezepturen in öffentlichen Apotheken

Statistiken des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker (ZL) belegen, dass 81 % der in Apotheken

hergestellten Rezepturen nicht-standardisierte Individualrezepturen sind. Hier ist wegen der nicht ...

mehr

Entfernen von Tätowierungen: derzeitige Möglichkeiten und Ergebnisse (Teil 2)

Ärztliche Interventionen bei Tätowierungen Der häufigste Grund, weswegen Ärzte mit Tätowierungen konfrontiert werden, ist – neben Komplikationen – der Wunsch des Patienten nach deren Entfernung (6, 9,...

mehr

Antibakterielle PDT bei Hautkrankheiten

In Deutschland ist die Prävalenz von methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) in den letzten zwei Jahrzehnten von 1,7 % (1990) auf 22,6 % (2004) gestiegen. Vancomycin-resistente MRSA und...

mehr

5-Aminolävulinsäure: interessante Vehikel für 5-ALA

Die 5-ALA (5-Aminolävulinsäure) wird bei der photodynamischen Therapie (PDT) verwendet. Sowohl die Hautpermeation als auch die chemische Stabilität waren in einem neuartigen kubischen Gel sehr gut....

mehr

Therapie bei Nachweis von MRSA

Die Kontamination und Infektion mit Methicillin-resistentem Staphylococcus aureus (MRSA) stellt ein zunehmendes Problem insbesondere bei der Behandlung von Patienten mit chronischen Wunden dar. Bei...

mehr

Moderne Möglichkeiten der Epilation: hormonell, topisch, Licht-assistiert (Laser, IPL)

Die klassischen Maßnahmen gegen ästhetisch störendes Haarwachstum bringen nur kurzfristigen Erfolg. Mit dem Ziel der Nachhaltigkeit hat die Forschung einige neue Methoden entwickelt. Dazu gehören die...

mehr

Entfernen von Tätowierungen: derzeitige Möglichkeiten und Ergebnisse (Teil 1)

Das Entfernen von T?towierungen ist ein vielschichtiges Thema, da es zahlreiche Verfahren wie auch unterschiedliche T?towiertechniken gibt. Durch die neue Beliebtheit der Hautzeichnungen ist ebenso...

mehr

Fortgeschrittene Säuglingshämangiome

Proliferierende Säuglingshämangiome mit einer vertikalen Tumordicke >3–4 mm sind superfiziellen

Behandlungsverfahren nicht zugängig. In diesen Fällen gilt die interstitielle cw-Nd:YAG-Lasertherapie ...

mehr

Die Behandlung von Besenreisern mittels eines 940-nm-Diodenlasers

n einer retrospektiven Beobachtung wurden anhand von 148 mittels eines 940-nm-Diodenlasers behandelten Besenreiser-Patientinnen die Effizienz dieser Methode und deren Nebenwirkungen untersucht. Farbe...

mehr

Behandlungsstrategie beim Ulcus cruris mixtum

Bei der Behandlung des Ulcus cruris mixtum steht die Therapie der arteriellen Durchblutungsstörung an erster Stelle. Dies schafft die Voraussetzung für die anschließende Sanierung des venösen Leidens....

mehr

Neues zum bullösen Pemphigoid

Das bullöse Pemphigoid ist eine Erkrankung des höheren Lebensalters. Der Hauptpfeiler der heutigen Therapie, die Behandlung mit Kortikosteroiden, ist bei geriatrischen Patienten mit iatrogener...

mehr

Bewertung des Behandlungserfolges axillärer Hyperhidrose mittels Schweißdrüsen- Suktionskürettage in Tumeszenz-Lokalanästhesie

Die Hyperhidrosis axillaris ist häufig. Verschiedene therapeutische Möglichkeiten mit unterschiedlichen Erfolgsraten stehen seit einigen Jahren zur Verfügung. In letzter Zeit hat sich die axilläre...

mehr