Modernisierung mit Mehrwert: Akustik, Licht und Wandgestaltung

Praxen werden immer mehr als Unternehmen wahrgenommen und sind auf einen guten Ruf und Empfehlung angewiesen. Sowohl Patienten als auch Mitarbeiter sollten sich durch eine wertschätzende Haltung der Praxis angesprochen fühlen, die durch eine harmonische Konzeption von Wandgestaltung, Lichtführung und Akustik erzeugt werden kann. Denn eine Wohlfühlumgebung und ein motivierender Arbeitsplatz sind heute durchaus Grundlage für das weitere Bestehen.

Bereits kleinere Modernisierungsmaßnahmen, etwas Farbe, gezielt eingesetzte Kunst, sowie sinnvolle Lichtgestaltung lassen die Praxis nicht nur frisch und ansprechend erscheinen, sondern können Patienten und Mitarbeiter mit einer angenehmen, entspannten und wertschätzenden Atmosphäre überzeugen. Um Patienten abzuholen, zu beruhigen, eine einheitliche Sprache zu sprechen und klare Strukturen zu schaffen, ist es wichtig, den Renovierungsmaßnahmen ein durchgängiges, klares Konzept zugrunde zu legen.

Häufige Mankos in Praxen

Ist auch Ihre Praxis in die Jahre gekommen und hat eine Auffrischung nötig? Die Akustik ist verbesserungswürdig und die Beleuchtung veraltet? Eventuell würde auch eine neue Raumordnung mehr Großzügigkeit am Empfang oder im Warte­bereich erzeugen und Nebenräume könnten minimiert werden. Ein neuer Bodenbelag oder die Auffrischung einzelner Möbel durch neue Fronten o. ä. kann ebenfalls einiges bewirken. Auch mit kleinerem Budget kann eine große Wirkung erzielt werden, wenn ein klares Konzept verfolgt wird. 

Modernisierungsmaßnahmen

Wenn eine Modernisierung ansteht, kann das Budget, das für Anstrich, Licht, Akustik und weitere Maßnahmen vorgesehen ist, genauso gut in eine ganzheitliche Gestaltung investiert werden, die Orientierung schafft und Akustikmaßnahmen sowie eine ausgewogene Beleuchtung einbindet. 
Eine gute Gestaltung nutzt architektonische Besonderheiten und schafft besondere Merkmale und Orientierung durch eine gezielt eingesetzte Wandgestaltung. Klare Linien und Bezüge sollten hervorgehoben werden. Eine durch geringe Maßnahmen zu erreichende sinnvollere Raumordnung schafft z. B. mehr Struktur und unterstreicht somit eine klare, wertschätzende Haltung. 

Gut eingesetzte, richtbare Lichtquellen lenken den Blick und die Aufmerksamkeit des Betrachters, sodass unwichtige und unschöne Ecken optisch verschwinden und z. B. enge Flure plötzlich abwechslungsreich, belebt und weniger einschüchternd wirken.
 

Wandgestaltung

Die Wandgestaltung ist ein einfaches Mittel mit großer Wirkung für die Gesamt­atmosphäre und setzt klare Signale für eine optimale Orientierung. Fototapeten und Grafiken sind ein gutes Mittel für Wände, die weniger Aufenthaltsqualität benötigen und den Betrachter eher begleiten sollen. Bilderserien oder gemalte Wandbilder mit Tiefgang, Materialstrukturen und visualisiertem Lichteinfall regen den Betrachter zum Verweilen an und sind in Wartebereichen, in den Arztzimmern und am Empfang sinnvoll. Besonders abstrakte Landschaftsbilder lassen Interpretationsspielraum, ermutigen zu längerer Betrachtung, lenken von Ängsten ab und fördern positive Erinnerungen und somit Wohlbefinden und Heilung. 

Möglichkeiten, die Akustik zu verbessern 

In Räumen, in denen viel Lärm entsteht – wie zum Beispiel am Empfang oder im Wartebereich – können gezielt eingesetzte Schallabsorber den Hall schlucken und auch in umgebenden Räumen und Fluren für eine ruhigere Atmosphäre sorgen. Anstelle von Lärm und Stress kann so das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit entstehen. Farbige oder als Akustikbild mit beliebigem Motiv bedruckte Schallabsorber können an Wänden montiert werden oder als Zwischenwände fungieren. Nachträglich aufgehangene Deckensegel jeglicher Größe schlucken den Schall, der sich über die Decke ausbreitet. Um eine optimale Akustik zu erreichen, sollte die Menge und die Position der Deckensegel berechnet werden.
 

Mehrwert durch gezielt eingesetzte Wandgestaltung, Lichtführung und Akustik

Die anstehende Renovierung als Gestaltung des Unternehmensprofils zu betrachten und die Modernisierung mit ansprechenden Akustikmaßnahmen und freundlichem Licht zu ergänzen, kann in vielerlei Hinsicht Mehrwert für Praxisinhaber, Patienten und Mitarbeiter mit sich bringen:

  • Eine wertschätzende Atmosphäre kann zu Empfehlungen der Patienten führen.
  • Eine konzeptionelle, klare Gestaltung hat eine beruhigende Wirkung. 
  • Eine gute Orientierung erzeugt ein Sicherheitsgefühl bei den Patienten.
  • Ansprechende Details erhöhen den Wiedererkennungswert der Praxis.
  • Stressreduzierung und Wohlbefinden verbessern die Produktivität der Mitarbeiter.
  • Patienten verknüpfen die positive Stimmung mit der Haltung der Praxis.
  • Stärkung der Unternehmenskultur durch Gestaltung einer klaren Unternehmens­identität (sog. Corporate Identity)
  • Akustische Maßnahmen reduzieren anstrengenden Schall, auch in den Artzimmern.
  • Ansprechende Kunst erhöht die wertschätzende, repräsentative Wirkung der Praxis.
  • Gut geführtes Licht betont die Architektur und unterstützt die Orientierung.
 

Kunst kann Akustik

Ein besonderes, neu entwickeltes Verfahren ermöglicht die Gestaltung von Akustikbildern als individuelles Kunstwerk. Im Gegensatz zur bedruckten Fläche erzeugen echte Farben, Strukturen und unterschiedliche Materialien mehr Tiefe und Lebendigkeit. Der Betrachter wird tiefer ins Bild hineingezogen, seine Gedanken fokussieren sich und krankheits­bedingte, oft negative Emotionen können sich mildern. Format, Farbe und Motiv sind frei wählbar und die Bilder können durch einfache, farbige Flächen zu Wandpaneelen erweitert werden. Wände am Empfang oder im Warte­bereich können als ansprechende Gestaltungsfläche und gleichzeitig als Schallabsorber fungieren und werden so zum Blickfang.

Kunst im Gesundheitsbereich motiviert, bereichert, regt zur Kommunikation und zum Teilen der Gedanken an, stellt die Unternehmenskultur dar und trägt mit zusätzlicher akustischer Wirkung als Schallabsorber maßgeblich zu einer ruhigen, wertigen Gesamtatmo­sphäre bei. Kunst bringt Farbe ins Leben, unterstreicht eindrucksvoll die Individualität und Kreativität Ihrer Räume und wirkt inspirierend und repräsentativ. 

Marit Trötschel
Innenarchitektin AKNW, BDIA 
Wildsteig 16
42113 Wuppertal
0202/4 95 97 55
info@innenart.nrw
www.innenart.nrw