Gynäkologie

GOÄ |

Die Bundesärztekammer, der PKV-Verband und die Beihilfekostenträger haben ihre gemeinsame Abrechnungsempfehlung für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie (auch "Hygienepauschale" oder „Hygienezuschlag“ genannt) analog der Nr. 245 GOÄ wohl letztmalig bis zum 31.12.2021 verlängert.

Mehr lesen

GOÄ |

Gynäkologie: Berechnung von Speziallaborleistungen

In der GOÄ ist geregelt, dass Laborleistungen der Abschnitte M III und M IV nur dann in Rechnung gestellt werden dürfen, wenn man sie selbst erbracht hat. Seit einigen Jahren muss man dafür die…

EBM |

Gynäkologie: Praxishinweise zur Kryokonservierung

Seit dem 1. Juli 2021 haben Frauen und Männer unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Maßnahmen zur Kryokonservierung von Ei- und Samenzellen.

IGeL |

Gynäkologie: 6 häufige Fragen zu IGeL

Die gesetzlichen Krankenkassen stehen dem Angebot von IGeL in den Praxen niedergelassener Ärztinnen und Ärzte unverändert skeptisch gegenüber. Bei der Erbringung und Liquidation von IGeL sind…

EBM |

Fast zehn Monate nach dem Start der elektronischen Patientenakte (ePA) können Vertragsärzte jetzt die Erstbefüllung einer ePA rückwirkend bis zum 1. Januar 2021 abrechnen. Dafür erhalten sie 10,00 €,…

Mehr lesen

IGeL |

Gynäkologie: Liquidation von Speziallaborleistungen

Für Gynäkologen ergibt sich im Zusammenhang mit individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) immer wieder das Erfordernis, Speziallaborleistungen erbringen zu müssen.

GOÄ |

Gynäkologie: Konsile machen – aber auch berechnen

Nach dem Motto „Auch die Lerche düngt den Acker“ sollten alle erbrachten Leistungen auch berechnet werden. Eine Ziffer, die bei manchen Frauenärzten nicht berechnet wird, ist die Nr. 60 GOÄ.

EBM |

Gynäkologie: Berechnungsausschlüsse richtig auslegen

Die meisten Gebührenordnungspositionen (GOP) des EBM sind von einer Berechnung neben anderen GOP ausgeschlossen, entweder mit der Formulierung „nicht neben“ oder „nicht neben im Arztfall“ bzw. „nicht…

IGeL |

Akupunktur in der Schwangerschaft und zur Geburtsvorbereitung

Akupunkturbehandlungen sind nur bei chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule oder bei chronischen Schmerzen eines oder beider Kniegelenke, die seit mindestens sechs Monaten bestehen, zu Lasten der…

GOÄ |

Gynäkologie: GOÄ-Abrechnung von Schnell-(„POC“)Tests

Schnelltests sind immer häufiger geworden. Sie sind nicht nur einfach durchzuführen, sondern auch in der Abrechnung nach GOÄ unkompliziert.

EBM |

Mehrfachabrechnung von Früherkennungsuntersuchungen

Früherkennungsuntersuchungen werden außerhalb der Gesamtvergütung und ohne Mengenbegrenzung vergütet. Diese Sonderregelung legt nahe, dass die korrekte Abrechnung von Früherkennungsuntersuchungen…

EBM |

Abrechnungskonstellationen im Zusammenhang mit COVID-19

Der Bewertungsausschuss hat wegen der anhaltenden Infektionslage EBM-Sonderregelungen, teilweise befristet, und zusätzliche Gebührenpositionen für die Abrechnung im Zusammenhang mit den…

IGeL |

Gynäkologie: IGeL-Monitor 2021 der Krankenkassen

Derzeit werden mit dem IGeL-Monitor 60 IGeL mit folgenden Ergebnissen bewertet: 19 als „unklar“, 23 als „tendenziell negativ“, 4 als „negativ“, 12 „ohne Bewertung“ und nur 2 als „tendenziell positiv“.…

GOÄ |

Privatpatientinnen im Basis- oder Standardtarif

Bei Patientinnen, die im Basis- oder Standardtarif der PKV versichert sind, gibt es Besonderheiten zu beachten.

EBM |

Gynäkologie: OP gemäß EBM – auch Miniatureingriffe abrechnen

Ist im alltäglichen Sprachgebrauch von einer Operation die Rede, wird darunter meist verstanden, dass ein Arzt mit einem mehr oder minder großen Schnitt Körpergewebe eröffnet. Grundsätzlich verhält…

Abrechnung |

Zu Beginn des zweiten Quartals gibt es einige Änderungen für Vertragsärzte. Unter anderem wurden einige Corona-Sonderregelungen verlängert, sowie die Abrechnungsmodalitäten einiger bestehender…

Mehr lesen

GOÄ |

Die Bundesärztekammer hat in Absprache mit dem PKV-Verband aufgrund der Entwicklung des aktuellen Infektionsgeschehens die Geltungszeit­räume der bestehenden Sonderregelungen in der GOÄ erneut bis zum…

Mehr lesen

EBM |

Auch wenn telefonische Kontakte nach Nr. 4.3.1 der Allgemeinen Bestimmungen des EBM grundsätzlich mit den Versicherten- und Grundpauschalen abgegolten sind, gibt es vor allem in Pandemie-Zeiten einige…

Mehr lesen

GOÄ |

Gynäkologie: Diagnoseangaben in der Rechnung

Nach der GOÄ sind Diagnoseangaben in der Rechnung nicht verpflichtend, aber üblich. Sie werden in der Regel von Kostenträgern verlangt. Dem Arzt können sie helfen, möglichen Einwänden von…

GOÄ |

Folge 2 – Die Begründung in der Rechnung

Bei der Abrechnung einer Leistung mit höherem Faktor muss dafür eine Begründung in der Rechnung angegeben werden. Auch dabei kann man so vorgehen, dass…

Mehr lesen

EBM |

Gynäkologie: GOP, bei denen die Dokumentation verstärkt geprüft wird

Bei Prüfungen der Behandlungsunterlagen wird zunehmend auch die Dokumentation der abgerechneten Gebührenordnungspositionen (GOP) einbezogen.

IGeL |

Beratungen zu IGeL: Kein Honorar verschenken

Jeder Gynäkologe kennt das: Patientinnen kommen zur Krebsvorsorge oder wegen einer Behandlung in die Praxis und bitten bei dieser Gelegenheit um Beratungen zu Leistungen, die nicht zu Lasten der GKV…

GOÄ |

So rechnen Sie bei Post B-versicherten Patientinnen ab

Zahlenmäßig sind es nicht sehr viele Patientinnen, die bei der Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK) in der Stufe B versichert sind. Dass aber vom Arzt erwartet wird, sich an die „Erstattungshöchstsätze“…

GOÄ |

Folge 1: Den Faktor stets differenziert bemessen

Umfragen und Statistiken hinsichtlich des Ansatzes höherer Faktoren durch Gynäkologen zeigen ein buntes Bild: Ein Teil hat damit überhaupt kein…

Mehr lesen

EBM |

Zeitprofil überschritten: Keine Panik!

Frauenärzte mit hohen Fallzahlen können unangenehme Post von der Kassen­ärztlichen Vereinigung (KV) erhalten: Wegen Überschreiten der Zeitprofile (Tages- oder Quartalsprofil) wird um eine…

IGeL |

Ärztliche Hilfe beim Erstellen der Patientenverfügung

Für Patientinnen, die eine Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht erstellen möchten, ist ihr Arzt der wichtigste Ansprechpartner. Auch Frauenärzte werden darauf angesprochen.

GOÄ |

Honorarvereinbarung: Darf’s ein wenig mehr sein?

Wenn auch mit der in der GOÄ angeführten Obergrenze (dem 3,5-fachen Gebührensatz) das Honorar nicht reicht, darf man den Faktor auch noch höher bemessen.

IGeL |

Abrechnungsmöglichkeiten bei IUP-Einlage

„Naturgemäß“ ist das Einlegen eines IUP weit überwiegend eine IGeL-Leistung. Während das Einlegen Routine ist, gibt es aber viele Abrechnungsvarianten.

EBM |

Berichtspflicht an den Hausarzt häufig nicht beachtet

Obwohl die Vorgabe der Berichtspflicht an den Hausarzt bereits seit der EBM-Reform im Jahre 2005 gilt, fällt bei Prüfungen immer wieder auf, dass der Berichtspflicht nicht Genüge getan wurde.

EBM |

Impfen vor und während der Schwangerschaft in der GKV

Seit dem 18.06.2020 ist die Schutzimpfungs-Richtlinie (SI-RL) des G-BA dahingehend geändert worden, dass „Fachärzte Schutzimpfungen unabhängig von den Grenzen der Ausübung ihrer fachärztlichen…

EBM |

Zeitan- und vorgaben: Was ist bei der Abrechnung anzugeben?

Der EBM beinhaltet höchst verschiedene Zeitvorgaben. Für alle ärztlichen Leistungen ist für Prüfungen auf der Basis von Zeitprofilen in Anhang 3 des EBM eine Prüfzeit festgelegt. Für bestimmte…

GOÄ |

Wirtschaftliche Aufklärungspflicht

Eine medizinische Aufklärung der Patientinnen ist selbstverständlich. Ggf. müssen sie aber auch wirtschaftlich aufgeklärt werden.

 

IGeL |

Hilfe beim Abnehmen

Frauen sprechen ihren Arzt auf ihr Gewicht an oder müssen darauf aus medizinischen Gründen angesprochen werden. Auch in der frauenärztlichen Praxis kann das Thema „Übergewicht“ zu IGe-Leistungen…

Wirtschaft |

Die EBM-Reform muss sich die – zum Teil harsche – Kritik der Vertragsärzte bzw. der Berufsverbände gefallen lassen. Geschuldet ist dies insbesondere der wirtschaftlichen Umverteilung zwischen den…

Mehr lesen

Wirtschaft |

Während die Corona-Pandemie Frauenärzte vor noch nie dagewesene Herausforderungen stellt, hat 2020 auch die Umsetzung des neuen Programms zur Früh­erkennung des Zervixkarzinoms begonnen. Beides…

Mehr lesen

EBM |

Gynäkologie: Gravierende Änderungen bei Versandpauschalen ab 1. Juli

Ab dem III. Quartal 2020 gelten neue Versandpauschalen für Briefe und Telefaxe, die Kostenpauschale für Kopien entfällt.

IGeL |

Abklärung urogenitaler Infektionen

Ob die Diagnostik urogenitaler Infektionen zu Lasten der GKV durchgeführt werden kann, hängt von der Sympto­matik ab. „Prophylaktisch“ zum Ausschluss einer STD ist sie eine IGeL.

GOÄ |

Es steht außer Frage, dass es ein zulässiger Grund für einen höheren Steigerungsfaktor ist, wenn die Leistungserbringung wegen besonderer Hygienemaßnahmen aufwendiger wird. Nun gibt es eine…

Mehr lesen

GOÄ |

„Wirtschaftlich, ausreichend, notwendig und zweckmäßig“: Unser ärztliches Handeln unterliegt erheblichen Restriktionen. Das hat mit wünschenswert, nützlich, sinnvoll oder optimal herzlich wenig und…

Mehr lesen

IGeL |

Osteoporose-Diagnostik

Etwa 15% der post-menopausalen Frauen sollen schon im Alter von 50 bis 60 Jahren eine Osteoporose aufweisen. Trotz dieser (im Alter stark zunehmenden) Häufigkeit ist ein Screening im…

Gynäkologie |

Behandeln und verordnen: Liegen Sie im Durchschnitt?

Bezeichnet man jemanden im Alltagsleben als „durchschnittlich“, werden sich die Betroffenen zumeist desavouiert fühlen. Anders bei Vertragsärzten: Hinsichtlich ihrer Verordnungs- und Behandlungsweise…

GOÄ |

Berichte für private Versicherungen

Berichte für private Versicherungen sind lästig. Ihr Vorteil ist aber, dass man dafür ein angemessenes Honorar vereinbaren kann.

IGeL |

Reisemedizin: Sinnvolle Leistung für Frauenärzte

Reisemedizinische Beratungen und ggf. auch Impfungen sind sinnvolle und relativ einfach in die Praxis zu integrierende Individuelle Gesundheitsleistungen auch für Frauenärzte.

 

GOÄ |

Vorsicht Falle: Gynäkologische Sonographien

Die Abrechnung der B-Bild-Sonographie unterliegt in der GOÄ sehr zum Ärger vieler Frauenärzte unsachgemäßen Beschränkungen. Trotzdem muss davor gewarnt werden, sich willkürlich über die Regelungen…

EBM |

Änderungen zum 1. April 2020 für Gynäkologen

Der Bewertungsausschuss hatte die Vorgabe, die Bewertung der Leistungen auf aktueller betriebswirtschaftlicher Basis vorzunehmen und dabei insbesondere die Bewertungen der Leistungen mit einem hohen…

EBM |

Im Rahmen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) hat der Gesetzgeber die HIV-Prävention unter die Lupe genommen. Ziel des Gesetzgebers ist es, die HIV-Ansteckungsrate entscheidend zu…

Mehr lesen

IGeL |

Eigenblutbehandlung

Viele Patientinnen sind naturheilkund­lichen Behandlungsverfahren gegenüber aufgeschlossen. Für eine Eigenblut­behandlung gibt es in der frauenärztlichen Praxis relativ viele Indikationen.

GOÄ |

Der Belegarzt in der GOÄ

Manche Kostenträger versuchen dem gynäkologischen Belegarzt die berechtigte Abrechnung von Leistungen zu verwehren. So können Sie vorgehen.

EBM |

Fragen zu TSVG-Fällen

Die EBM-Änderungen aufgrund des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) bedürfen einiger Erläuterungen.