GOÄ

GOÄ |

Hyposensibilisierung nach GOÄ optimal abrechnen

Die Abrechnung von Hyposensibilisierungsbehandlungen sollte nicht nur mit der auf den ersten Blick eingängigen Nr. 263 erfolgen.

GOÄ |

Nr. 4 GOÄ: (fast) obligat, aber nicht unumstritten

Bei der Behandlung von Kindern ist es sehr häufig, dass eine „Bezugsperson“ einbezogen werden muss. Trotzdem wird der Berechnung der Nr. 4 manchmal widersprochen.

GOÄ |

Der Behandlungsfall in der GOÄ

Besonders bei Abrechnung der in der Kinder- und Jugendarztpraxis häufigen Leistungen nach den Nrn. 1 (Beratung), 5 (symptombezogene Untersuchung) und 4 GOÄ (Fremdanamnese) ist der „Behandlungsfall“ zu…

GOÄ |

Die Bundesärztekammer hat in Absprache mit dem PKV-Verband aufgrund der Entwicklung des aktuellen Infektionsgeschehens die Geltungszeit­räume der bestehenden Sonderregelungen in der GOÄ erneut bis zum…

Mehr lesen

GOÄ |

Die Bundesärztekammer, der PKV-Verband und die Beihilfekostenträger haben ihre gemeinsame Abrechnungsempfehlung für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie (auch…

Mehr lesen

GOÄ |

Zuschläge A bis K1 sind auch ohne die zugrundeliegende Leistung berechenbar

Wenn eine Leistung erbracht wird, die einen (oder ggf. eine Kombination) der Zuschläge A bis K 1 auslöst, die Leistung aber nicht berechnet werden kann, bleibt der Zuschlag (oder die Zuschläge)…

GOÄ |

GOÄ-Abrechnung telemedizinischer Leistungen

Für eine Reihe von telemedizinischen Leistungen hat die Bundesärztekammer (BÄK) in Heft 26 des Deutschen Ärzteblattes (vom 26.06.2020) Empfehlungen zur Abrechnung nach der GOÄ gegeben.

GOÄ |

Auf Differenzierungen bei Fremdkörper- und Fadenentfernungen achten

Fremdkörperentfernungen sind in der GOÄ nicht nur mit den Nrn. 2009 und 2010 berechenbar. Ggf. gibt es eine spezielle Ziffer und es kann auch ein Zuschlag berechnet werden.

GOÄ |

Allgemeine körperliche Untersuchungen

Die allgemeinen körperlichen Untersuchungen nach den Nrn. 5, 7 und 8 GOÄ zählen zu den von Kinder- und Jugendärzten in der Privatliquidation am häufigsten abgerechneten Leistungen.

GOÄ |

B-Bild-Sonographien in der GOÄ

B-Bild-Sonographien werden in der GOÄ in einer Art „Baukastensystem“ abgerechnet. Häufig gibt es Steigerungsmöglichkeiten, die Sie nutzen können, wenn mehr Leistungen erbracht wurden, als abrechenbar…

GOÄ |

Impfungen nach GOÄ abrechnen

Die in der GOÄ angeführten Ziffern für Impfungen entsprechen nicht dem heutigen Impfverhalten. Trotzdem kann der Kinder- und Jugendarzt nur so abrechnen, wie die GOÄ es erlaubt.

GOÄ |

Wundversorgungen in der GOÄ

Zur richtigen Abrechnung von Wundversorgungen muss man genau beachten, welche Art von Wunde bei dem Kind versorgt wurde.

GOÄ |

Erbracht, aber nicht berechnet: Nr. 60 GOÄ

In einem GOÄ-Seminar für Kinder- und Jugendärzte bestätigte sich wieder einmal, dass viele Kinder- und Jugendärzte Konsile zwar erbringen, aber nicht berechnen.

GOÄ |

Was bei Analogabrechnung in der Rechnung zu beachten ist

Weil mit zunehmendem Alter der GOÄ Analogabrechnungen häufiger werden, versuchen manche Kostenträger das den Ärzten mit formalen Beanstandungen zu verleiden.

GOÄ |

Abrechnungsausschluss der Nummern 1 und/oder 5 GOÄ im „Behandlungsfall“

Wegen des Abrechnungsausschlusses der Nummern 1 und 5 GOÄ gilt es eventuell Überlegungen anzustellen, welche Abrechnungsmöglichkeit die günstigere ist.

GOÄ |

Psychometrische Tests richtig abrechnen

Als psychometrische Testverfahren werden von Kinder- und Jugendärzten insbesondere orientierende Testverfahren und Intelligenz- und Entwicklungstests eingesetzt.

GOÄ |

Pädiatrie: Abrechnung von Hausbesuchen

Wir stellen Grundlagen der Berechnung von Hausbesuchen nach der GOÄ vor.

GOÄ |

So berechnen Pädiater die Nr. 1 GOÄ mit höherem Faktor

Nr. 1 GOÄ gehört zu den besonders häufigen Leistungen in der Arztpraxis. In vielen Fällen kann sie auch mit einem höheren Faktor als 2,3-fach berechnet werden. Wir erklären in zwei einfachen…

GOÄ |

Allergietests bei kindlichen Privatpatienten

Bei privat versicherten Kindern und Jugendlichen ist in der Abrechnung von Allergietests das Wichtigste, sich vom Denken in Komplexen des EBM zu lösen.

GOÄ |

Bemessung höherer Faktoren (Teil 2) in der Kinderarztpraxis

In dem für die Abrechnung höherer Faktoren maßgeblichen § 5 der GOÄ steht, dass der Faktor unter Berücksichtigung von Schwierigkeit und Zeitaufwand der einzelnen Leistung zu bemessen ist. Demgemäß…

GOÄ |

Speziallabor und doch unproblematisch: Schnell- („POC“) Tests beim Kinder- und Jugendarzt

Auch in kinder- und jugendärztlichen Praxen lassen sich häufig Schnelltests einsetzen. Diese sind in der Regel mit Ziffern des Speziallabors der GOÄ ­(Abschnitt M III) abzurechnen. Die Abrechnung und…

GOÄ |

Auslagenberechnung des Kinder- und Jugendarztes

Bei der Berechnung von Sachkosten sind vor allem die „Spielregeln“ des § 10 GOÄ zu beachten.

GOÄ |

Husten, Schnupfen und Heiserkeit in der Kinderarztpraxis

Wir stellen zu dieser Symptomatik häufig berechenbare Leistungen nach der GOÄ vor.