Abrechnung

GOÄ |

Die GOÄ als verpflichtende Gebührenordnung für die Abrechnung bei Privatpatienten ist voller Tücken und Stolperfallen. Einige für Orthopäden relevante Leistungen sollen in dieser Zusammenstellung näher beleuchtet werden.

Mehr lesen

EBM |

Die Bedeutung der Arzt-Patienten-­Kontakte bei der Abrechnung

Zur Berechnung der Gebührenordnungspositionen (GOP) des EBM sind unmittelbare oder mittelbare Arzt-Patienten-Kontakte (APK) Abrechnungsvoraussetzungen. Nicht immer ist eindeutig, dass ein APK für die…

GOÄ |

Abrechnung bei schwerem Sonnenbrand

Wenn Patienten wegen eines Sonnenbrandes den Hausarzt aufsuchen, handelt es sich meist um schwerere Fälle. Wir stellen ein Beispiel und die damit im Zusammenhang stehenden GOÄ-Ziffern vor.

 

EBM |

Die Behandlungspflicht

Die Vergütung vertragsärztlicher Leistungen ist nach wie vor durch mengenbegrenzende Maßnahmen wie Praxisbudgets, Regelleistungsvolumen usw. quartalsbezogen begrenzt. Es ist nachvollziehbar, dass bei…

GOÄ |

Speziallabor als IGeL

Im Zusammenhang mit den in Hausarztpraxen erbrachten IGeL ergibt sich immer wieder das Erfordernis, dass Spezial­laborleistungen erbracht werden müssen. Die Abrechnung von Speziallaborleistungen der…

GOÄ |

Skelettröntgen in der GOÄ

Die für Orthopäden relevantesten Röntgenuntersuchungen befinden sich in Abschnitt O I der GOÄ.

IGeL |

Kosmetik: Störende Teleangiektasien

Im Hautbereich sichtbare Teleangiektasien werden als störend empfunden. Vornehmlich Frauen möchten diesen kosmetischen Makel beseitigen lassen, besonders in der warmen Jahreszeit, wenn wegen der…

GOÄ |

Operation gemäß EBM: Miniatureingriffe gehören auch dazu

Unter einer Operation wird im alltäglichen Sprachgebrauch in der Regel verstanden, dass ein Arzt mit einem mehr oder minder großen Schnitt Körpergewebe eröffnet. Im EBM ist die Definition für…

GOÄ |

Allergiediagnostik in der GOÄ

Nach GOÄ sind die weitaus meisten der im Rahmen der Allergiediagnostik erbrachten Leistungen eigenständig berechenbar.

vasomed |

So berechnen Sie Telefonate

Kaum etwas stört den Praxisablauf mehr als Telefonate. Berechnungsmöglichkeiten für Telefonate gibt es nur bei bestimmten Konstellationen. 

GOÄ |

Allgemeine Untersuchungen nach den Nrn. 5, 7 und 8 zählen zu den von Haus­ärzten in der Privatliquidation am häufigsten abgerechneten Leistungen.

Mehr lesen

IGeL |

Wünschen Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen die Erbringung von Leistungen, die nicht zu Lasten der GKV abgerechnet werden können, resultiert ein Vertragsverhältnis auf der Basis der…

Mehr lesen

EBM |

Wird auch geprüft: Korrekte Angabe der Zusatzkennzeichen

Auf den Abrechnungsunterlagen und auf AU-Bescheinigungen müssen zusätzlich zu den Kodierungen nach dem ICD-10 die Zusatzkennzeichen G, V, A, Z, R, L oder B korrekt angegeben werden.

IGeL-Tipp aus HAUT 3/2021 |

Botox als IGeL bei Hyperhidrose

Zur Beseitigung von kosmetisch störenden Falten ist vielen Hautärzten der Einsatz von Botulinumtoxin geläufig. Somit bietet es sich an, als weiteres Betätigungsfeld für IGeL Botox-Applikationen zur…

EBM-Tipp aus HAUT 3/2021 |

Dermatologie: Argumentationshilfe durch Morbiditätsstatistik

Durchschnittlich zu sein, das ist im Alltag zumeist ein negatives Attribut. Bei Vertragsärzten verhält sich das anders. Die Durchschnittlichkeit der Verordnungs- und Behandlungsweise ist eine wichtige…

GOÄ |

Patienten in Sozialtarifen der PKV

„Sozialtarife“ der PKV sind der Basis-, Standard- und Notlagentarif. Bei derart versicherten Patienten gibt es einige Besonderheiten zu beachten.

GOÄ |

Die Beratung ist die direkteste und häufigste aller ärztlichen Tätigkeiten. Und dennoch läuft sie bei der ärztlichen Abrechnung oft unter „ferner liefen“, zumal sie im EBM in die Versicherten- bzw.…

Mehr lesen

EBM |

Urologie: Postoperative Behandlung

Ein Großteil der niedergelassenen Urologen führt keine ambulanten Operationen durch, wird aber zur Durchführung der postoperativen Behandlung in Anspruch genommen.

IGeL |

Haben Sie korrekt „geigelt“?

Die gesetzlichen Krankenkassen und bestimmte politische Kreise stehen dem Angebot von IGeL in Vertragsarztpraxen durchweg kritisch gegenüber. IGeL-Angebote werden zum Teil sogar als „Abzocke“…

IGeL |

Akupunktur in der Schwangerschaft und zur Geburtsvorbereitung

Akupunkturbehandlungen sind nur bei chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule oder bei chronischen Schmerzen eines oder beider Kniegelenke, die seit mindestens sechs Monaten bestehen, zu Lasten der…

GOÄ |

Gynäkologie: GOÄ-Abrechnung von Schnell-(„POC“)Tests

Schnelltests sind immer häufiger geworden. Sie sind nicht nur einfach durchzuführen, sondern auch in der Abrechnung nach GOÄ unkompliziert.

EBM |

Mehrfachabrechnung von Früherkennungsuntersuchungen

Früherkennungsuntersuchungen werden außerhalb der Gesamtvergütung und ohne Mengenbegrenzung vergütet. Diese Sonderregelung legt nahe, dass die korrekte Abrechnung von Früherkennungsuntersuchungen…

GOÄ |

Nr. 4 GOÄ: (fast) obligat, aber nicht unumstritten

Bei der Behandlung von Kindern ist es sehr häufig, dass eine „Bezugsperson“ einbezogen werden muss. Trotzdem wird der Berechnung der Nr. 4 manchmal widersprochen.

EBM |

Urlaubszeit ist Vertreterzeit

In der nahenden Urlaubssaison lassen sich viele Ärzte durch benachbarte Kollegen vertreten. Für Kinder- und Jugendärzte stellt sich damit die Frage, ob der Vertreter die Gebührenordnungspositionen…

IGeL |

Nicht mit unzulässigen Argumenten!

Bei der massiven Kritik bestimmter Kreise gegenüber IGeL ist es wichtig, dass sich Vertragsärzte, die IGeL anbieten und durchführen, korrekt verhalten und sich nicht durch unzulässige Argumente oder…

GOÄ |

Bei Konsilen die Abrechnung nicht vergessen

Ein Konsil nach Nr. 60 GOÄ wird häufig telefonisch „im laufenden Betrieb“ gemacht und dann in der Abrechnung eventuell vergessen.

IGeL |

Atteste nicht aus Gefälligkeit ausstellen

Die Flut der von niedergelassenen Ärzten erbetenen Bescheinigungen und Atteste nimmt konstant zu. Das Ausstellen von Attesten ist keine Krankenbehandlung und ist somit privat als IGeL zu ­liquidieren.

GOÄ |

Dermatologie: Der höhere Faktor bei Post B-Versicherten

Bei „Post-B“-Patienten ist ärgerlich, dass eine Rechnungsstellung mit den von der Versicherung vorgegebenen „Erstattungshöchstgrenzen“ erwartet wird. Dabei können die Höchstgrenzen ggf. auch…

EBM |

Bei unvollständiger Leistungs­erbringung keine Vergütung

Werden bei der Abrechnung einer Gebührenordnungsposition (GOP) des EBM nicht alle obligaten Leistungsinhalte erbracht und dokumentiert, können die entsprechenden GOP nicht abgerechnet werden. Wird bei…

IGeL |

IGeL mit höheren Preisen berechnen

Hautärzte fragen sich oft, wie man IGeL korrekt mit höheren Preisen abrechnen kann als sie in der GOÄ ausgewiesen sind. In der GOÄ findet sich hierfür eine Lösung.

IGeL |

Alltägliche Süchte: Behandlung meist mit IGeL

Schwere Formen von Abhängigkeiten sind als Erkrankungen einzustufen und zu Lasten der GKV zu behandeln, zum Beispiel exorbitante Abhängigkeiten von Alkohol oder Nikotin. Die meisten alltäglichen…

EBM |

Arztgruppenübergreifende allgemeine Gebührenordnungspositionen

In Kapitel 1 des EBM sind unabhängig von der Arztgruppenbezeichnung berechnungsfähige Gebührenordnungspositionen (GOP) verzeichnet, von denen einige für Hautärzte relevant sind. Die Auswertung der…

GOÄ |

Neurologie: Testverfahren in der GOÄ

In der GOÄ sind für Testverfahren nur drei Nummern angeführt: die Nr. 855, 856 und 857. Diese entsprechen nicht der heutigen Art und Klassifikation.

GOÄ |

Sonographie der Schulter

In der Literatur und im klinischen Sprachgebrauch wird von der „Sonographie der Schulter“ gesprochen. In Bezug auf die GOÄ-Abrechnung ist diese Terminologie nicht zutreffend.

EBM |

Orthopädiepauschalen richtig kombinieren

Orthopäden rechnen die fachtypischen Leistungen überwiegend mit den sieben Quartalspauschalen des EBM-Kapitels 18 (Orthopädische Gebührenordnungspositionen, GOP) ab. Bei der Abrechnung dieser…

IGeL |

Häufige Fragen zur Liquidation

Die gesetzlichen Krankenkassen stehen dem Angebot von IGeL nach wie vor ablehnend gegenüber, vielfach ist sogar von „Abzocke“ die Rede. Umso wichtiger ist es, sich bei der Durchführung und Liquidation…

EBM |

Der Bewertungsausschuss hat wegen der anhaltenden Infektionslage EBM-Sonderregelungen, teilweise befristet, und zusätzliche Gebührenpositionen für die Abrechnung im Zusammenhang mit den…

Mehr lesen

IGeL |

Bariatrie: In das Behandlungs­programm integrieren

Selbst vielen Ärzten ist der Begriff „Bariatrie“ nicht bekannt. Bei der Bariatrie handelt es sich um ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit den Ursachen, der Prävention und Behandlung von…

GOÄ |

Abrechnung von Schnell-(„POC“)Tests

Schnelltests sind nicht nur einfach durchzuführen, sondern auch in der Abrechnung nach GOÄ unkompliziert.

EBM |

Arzt-Patienten-Kontakt: Wann persönlich, wann nicht persönlich?

In den Leistungsbeschreibungen zahlreicher Gebührenordnungspositionen (GOP) ist festgelegt, ob ein (oder mehrere) persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt (APK) oder kein persönlicher APK obligate…

EBM-Tipp aus HAUT |

Dermatologie: Vergütung nur bei vollständiger Leistungserbringung

Werden bei der Abrechnung einer Gebührenordnungsposition (GOP) des EBM nicht alle obligaten Leistungsinhalte erbracht und dokumentiert, können die entsprechenden GOP nicht abgerechnet werden. Wird bei…

IGeL-Tipp aus HAUT |

Dermatologie: Behandlung vor und nach IGeL und ICD-Code U69.10

Kosmetische Operationen liegen weiterhin im Trend, immer mehr Menschen lassen sich tätowieren, piercen oder unterziehen sich kosmetischen Eingriffen. Damit stellt sich die Frage, ob und wie Leistungen…

IGeL |

Gynäkologie: IGeL-Monitor 2021 der Krankenkassen

Derzeit werden mit dem IGeL-Monitor 60 IGeL mit folgenden Ergebnissen bewertet: 19 als „unklar“, 23 als „tendenziell negativ“, 4 als „negativ“, 12 „ohne Bewertung“ und nur 2 als „tendenziell positiv“.…

GOÄ |

Privatpatientinnen im Basis- oder Standardtarif

Bei Patientinnen, die im Basis- oder Standardtarif der PKV versichert sind, gibt es Besonderheiten zu beachten.

EBM |

Gynäkologie: OP gemäß EBM – auch Miniatureingriffe abrechnen

Ist im alltäglichen Sprachgebrauch von einer Operation die Rede, wird darunter meist verstanden, dass ein Arzt mit einem mehr oder minder großen Schnitt Körpergewebe eröffnet. Grundsätzlich verhält…

GOÄ |

Ausfallhonorar ist möglich

Wenn Patienten zum vereinbarten Termin nicht erscheinen, ist es möglich, eine Ausfallgebühr zu erlangen, jedoch nur unter Einhaltung vieler Voraussetzungen.

 

EBM |

Plausible Dokumentation zu den angegebenen ICD-10-Codes

Angegebene ICD-10-Codes müssen plausibel zu den abgerechneten Gebührenordnungspositionen (GOP) und zu den Verordnungen passen.

IGeL |

Beratungen vor und nach IGeL

Folgende Konstellation kommt in urologischen Praxen häufig vor: Patienten lassen sich zu IGeL beraten, nehmen diese aber nicht in Anspruch. Oder: Nachdem IGeL anderweitig durchgeführt worden sind, zum…

Abrechnung |

Zu Beginn des zweiten Quartals gibt es einige Änderungen für Vertragsärzte. Unter anderem wurden einige Corona-Sonderregelungen verlängert, sowie die Abrechnungsmodalitäten einiger bestehender…

Mehr lesen

PodPourri PraxisRecht


Neue Folge

In unserer Podcast-Reihe beantwortet ein Rechtsexperte praxisrelevante  Fragen aus medizinrechtlicher Sicht. Aktuelles Thema: Der Arzt im Fokus strafrechtlicher Ermittlungsverfahren. In welchen Bereichen der ärztlichen Berufsausübung lauern Strafbarkeitsrisiken?

HÖREN Sie rein