Allgemeinmedizin

EBM |

Für die Berechnung von Erörterungen mit Bezugspersonen kommen nach dem EBM mehrere Gebührenordnungspositionen (GOP) in Betracht, die entweder einen persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt (APK) voraussetzen oder auch telefonisch erbracht werden können. Für die Berechnung der entsprechenden GOP 01100, 01101, 01102, 01435 und 03230 sind bestimmte Vorgaben zu beachten.

Mehr lesen

IGeL |

Depressionen mit Licht behandeln

Zahlreiche Berichte in der Fachpresse belegen: Mit der nunmehr seit mehr als zwei Jahren andauernden Coronapandemie werden zunehmend mehr Depressionen beobachtet, häufig verbunden mit Schlafstörungen.…

GOÄ |

Statt Hygienepauschale den Faktor erhöhen

Die Vereinbarung der Bundesärztekammer (BÄK) mit Kostenträgern „zur Erfüllung aufwendiger Hygienemaßnahmen“ durch Analogansatz der Nr. 383 GOÄ mit Faktor 2,3 (resultierend 4,02 €) ist zum 31. März…

EBM |

Das sollten Hausärztinnen und -ärzte bei Praxisvertretungen beachten

Mit der Buchung eines Urlaubs ist es nicht getan. Für die Abwesenheit müssen Vertragsärztinnen und -ärzte eine Vertretung organisieren.

GOÄ |

Leistungen im Zusammenhang mit einer Zytostatika-Therapie sind in der GOÄ sehr schlecht berücksichtigt. Trotzdem muss man sich an einige Bestimmungen halten.

Mehr lesen

EBM |

Mit der Lockerung der Corona-Einschränkungen für alle werden auch die Sonder­regelungen für Vertragsärztinnen und -ärzte drastisch zurückgefahren. Ein Überblick über die noch geltenden Regelungen.

Mehr lesen

EBM |

Bei Kassenwechsel: Abrechnungstechnisch neuer Patient

Die unterschiedliche Höhe der Beitragssätze und der Zusatzbeiträge der gesetzlichen Krankenkassen kann Versicherte zu einem Krankenkassenwechsel veranlassen. Das hat Auswirkungen für die Abrechnung…

IGeL |

Behandlung von Angstzuständen

Angst in bestimmten Situationen zu empfinden, etwa bei einem starken Gewitter, ist normal. Viele Menschen haben unbegründet Angstzustände, die sich sogar in Phobien ausweiten können, die als…

GOÄ |

Leistungen bei Harnwegsinfektionen

Anhand eines abstrahierten Falls stellen wir typisch anfallende Leistungen bei Harnwegsinfektionen und deren GOÄ-­Ziffern vor.

IGeL |

Immer wieder gewünscht: Darmspülungen

Darmeinläufe gehören seit Jahrhunderten zum medizintherapeutischen Rüstzeug. Für komplementärmedizinisch inte­ressierte Ärztinnen und Ärzte biete die Colon-Hydro-Therapie eine interessante Ergänzung…

GOÄ |

Die sogenannte "Corona-Hygienepauschale" nach Nr. 383 GOÄ analog ist nicht über den 31. März 2022 hinaus verlängert worden. Es gibt jedoch eine Alternative, um die besonderen Hygieneaufwendungen zu…

Mehr lesen

EBM |

Genehmigungspflicht beachten!

Nahezu alle Hausärztinnen und -ärzte erhalten zusammen mit der Quartals­abrechnung die Mitteilung, dass bestimmte abgerechnete Leistungspositionen nicht vergütet werden. Begründung: Die Leistungen…

GOÄ |

Leistungsbezeichnungen in der GOÄ-Rechnung

In Arztrechnungen werden die Leistungsbezeichnungen zu den Ziffern üblicherweise in Kurzform angeführt. Was ist dabei erlaubt?

IGeL |

Übermäßige Schweißbildung in der Hausarztpraxis behandeln

Die Bildung von Schweiß ohne körperliche Anstrengung wird als unangenehm empfunden. Für Betroffene ist der Leidensdruck erheblich und sie sind bestrebt, die Schweißbildung zu unterdrücken. Zumeist…

EBM |

Nur indirekt adäquate Abrechnungsmöglichkeiten bei intestinalen Erkrankungen

Bei intestinalen Beschwerden, häufig in Kombination mit Diarrhoe und/oder Erbrechen, wird in der Regel primär die hausärztliche Praxis aufgesucht.

IGeL |

Zwanghaft vermeintlich gesunde Ernährungsweise

Neben der Anorexie ist seit einiger Zeit eine extreme Form des gesundheitsbewussten Ernährungsverhaltens zu beobachten: Orthorexie, eine Verhaltensstörung, derentwegen Betroffene die Hausarztpraxis…

EBM |

Psychosomatik bei Erörterungen einbeziehen

Für die Berechnung von Erörterungen stehen Hausärztinnen und Hausärzten die Gebührenordnungspositionen (GOP) 03230 und 35100/35110 zur Verfügung. Mehr als die Hälfte aller Hausärztinnen und Hausärzte…

GOÄ |

Gruppen- und Einzelschulungen für Diabetikerinnen und Diabetiker

Neben den allgemeinen Beratungen (z. B. Nrn. 1, 3, 34) gibt es in der GOÄ die Nrn. 20 und 33, die besonders für Diabetiker anwendbar sind.

IGeL |

Physische und psychische Abhängigkeiten

Nur bei schweren Ausprägungen von Abhängigkeiten kann eine Behandlung zu Lasten der GKV erfolgen, bei den meisten mehr oder weniger stark ausgeprägten Abhängigkeiten liegt keine zu Lasten der GKV…

GOÄ |

Abrechnung nach der GOÄ bei COPD

AHA – Auswurf, Husten, Atemnot. Insbesondere bei langjährigen Raucherinnen und Rauchern sind dies Symptome, die auf eine COPD hindeuten. Wir stellen ein (abstrahiertes) Beispiel und die damit in…

IGeL |

Erschöpfungszustände in der hausärztlichen Praxis immer häufiger

Obwohl die körperliche und auch die geistige Leistungsfähigkeit mit zunehmendem Alter nachlassen, wollen viele Menschen dies nicht wahrhaben und suchen ärztlichen Rat.

EBM |

Zuschlagspositionen im Hausarztkapitel

Bei vielen Gebührenordnungspositionen (GOP) des EBM beginnt die Leistungsbeschreibung mit „Zuschlag zu“. Mal sind die Zuschläge unmittelbar zusammen mit den Grundpositionen zu berechnen, mal können…

EBM |

Aspekte zum Screening auf Hepatitis B und Hepatitis C

Der Bewertungsausschuss hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 zwei neue Gebührenordnungspositionen (GOP) für das Screening auf Hepatitis B und/oder C in den EBM aufgenommen.

GOÄ |

Allgemeinmedizin: Zuschläge E bis K2 in der GOÄ

Die Zuschläge E bis K2 können bei Haus­ärztinnen und Hausärzten vor allem im Zusammenhang mit Besuchen berechnet werden. So gehts.

IGeL |

Keine Willkür bei der Preisbildung

Über die richtige und dem Aufwand entsprechende Preisbildung für IGeL wird kontrovers diskutiert. Sind Liquidationen von IGeL nicht regelkonform, ergeben sich für die Zahlungspflichtigen Möglichkeiten…

EBM |

Erkältung: Häufig nur begrenzte Abrechnungsmöglichkeiten

Husten, Erkältung und Heiserkeit, mit dieser Trias werden Hausärztinnen und Hausärzte mit Beginn des Winters häufiger aufgesucht. Die nach dem EBM möglichen Abrechnungskonstellationen sind begrenzt.

GOÄ |

Hyposensibilisierungsbehandlung

In der GOÄ sind zu Nr. 263 zusätzliche Leistungen berechenbar, ggf. kann es sich auch lohnen, auf den Ansatz der Nr. 263 zu verzichten.

IGeL |

Epilationen als IGeL in der Hausarztpraxis

Köperbehaarung wird – insbesondere von Frauen – als störend und unästhetisch empfunden. Auch Hausärztinnen und Hausärzte werden konsultiert, wenn Körperbehaarung als Belastung empfunden wird und…

GOÄ |

Die Bundesärztekammer, der PKV-Verband und die Beihilfekostenträger haben ihre gemeinsame Abrechnungsempfehlung für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie (auch…

Mehr lesen

GOÄ |

Die eingehende neurologische Untersuchung in der GOÄ

Die eingehende neurologische Untersuchung nach Nr. 800 GOÄ gehört zu den von Hausärztinnen und Hausärzten häufiger abgerechneten Leistungen.

Existenzgründung |

Punkte, die Sie bei Überweisungen beachten sollten

Nach dem Wegfall der Praxisgebühr suchen Patienten vielfach die sie behandelnden Ärzte des fachärztlichen Versorgungsbereichs ohne Überweisung des Hausarztes auf. Aber: Überweisungen sind nicht…

IGeL |

Ein- und Durchschlafstörungen als IGeL behandeln

Immer mehr Menschen beklagen Ein- und Durchschlafstörungen. Gemäß dem DAK-Gesundheitsreport 2017 sind Schlafstörungen bei Berufstätigen im ­Alter zwischen 35 und 65 Jahren um mehr als 50 %…

EBM |

Fast zehn Monate nach dem Start der elektronischen Patientenakte (ePA) können Vertragsärzte jetzt die Erstbefüllung einer ePA rückwirkend bis zum 1. Januar 2021 abrechnen. Dafür erhalten sie 10,00 €,…

Mehr lesen

IGeL |

Abrechnung über den Höchstsatz der GOÄ

Auch Hausärzte stellen sich die Frage, ob, wann und wie der nach der GOÄ höchstmögliche Steigerungsfaktor überschritten werden kann.

GOÄ |

Urologische Katheter in der Hausarztpraxis

Wir stellen die GOÄ-Ziffern und deren „Begleitumstände“ bei Harnblasenkatheterisierungen vor.

EBM |

Präoperative Untersuchungen für Hausärzte

Die Abrechnungsstatistiken der KVen belegen: Ambulante und belegärztliche Operationen werden um ein vielfaches häufiger abgerechnet als die nur für Haus­ärzte berechnungsfähigen prä­operativen…

GOÄ |

Abrechnung bei schwerem Sonnenbrand

Wenn Patienten wegen eines Sonnenbrandes den Hausarzt aufsuchen, handelt es sich meist um schwerere Fälle. Wir stellen ein Beispiel und die damit im Zusammenhang stehenden GOÄ-Ziffern vor.

 

EBM |

Die Behandlungspflicht

Die Vergütung vertragsärztlicher Leistungen ist nach wie vor durch mengenbegrenzende Maßnahmen wie Praxisbudgets, Regelleistungsvolumen usw. quartalsbezogen begrenzt. Es ist nachvollziehbar, dass bei…

IGeL |

Speziallabor als IGeL

Im Zusammenhang mit den in Hausarztpraxen erbrachten IGeL ergibt sich immer wieder das Erfordernis, dass Spezial­laborleistungen erbracht werden müssen. Die Abrechnung von Speziallaborleistungen der…

GOÄ |

Allgemeine Untersuchungen in der GOÄ

Allgemeine Untersuchungen nach den Nrn. 5, 7 und 8 zählen zu den von Haus­ärzten in der Privatliquidation am häufigsten abgerechneten Leistungen.

IGeL |

Aspekte zur Erbringung und Liquidation von IGeL

Wünschen Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen die Erbringung von Leistungen, die nicht zu Lasten der GKV abgerechnet werden können, resultiert ein Vertragsverhältnis auf der Basis der…

EBM |

Wird auch geprüft: Korrekte Angabe der Zusatzkennzeichen

Auf den Abrechnungsunterlagen und auf AU-Bescheinigungen müssen zusätzlich zu den Kodierungen nach dem ICD-10 die Zusatzkennzeichen G, V, A, Z, R, L oder B korrekt angegeben werden.

GOÄ |

Bei Konsilen die Abrechnung nicht vergessen

Ein Konsil nach Nr. 60 GOÄ wird häufig telefonisch „im laufenden Betrieb“ gemacht und dann in der Abrechnung eventuell vergessen.

IGeL |

Atteste nicht aus Gefälligkeit ausstellen

Die Flut der von niedergelassenen Ärzten erbetenen Bescheinigungen und Atteste nimmt konstant zu. Das Ausstellen von Attesten ist keine Krankenbehandlung und ist somit privat als IGeL zu ­liquidieren.

EBM |

Der Bewertungsausschuss hat wegen der anhaltenden Infektionslage EBM-Sonderregelungen, teilweise befristet, und zusätzliche Gebührenpositionen für die Abrechnung im Zusammenhang mit den…

Mehr lesen

IGeL |

Bariatrie: In das Behandlungs­programm integrieren

Selbst vielen Ärzten ist der Begriff „Bariatrie“ nicht bekannt. Bei der Bariatrie handelt es sich um ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit den Ursachen, der Prävention und Behandlung von…

GOÄ |

Abrechnung von Schnell-(„POC“)Tests

Schnelltests sind nicht nur einfach durchzuführen, sondern auch in der Abrechnung nach GOÄ unkompliziert.

EBM |

Arzt-Patienten-Kontakt: Wann persönlich, wann nicht persönlich?

In den Leistungsbeschreibungen zahlreicher Gebührenordnungspositionen (GOP) ist festgelegt, ob ein (oder mehrere) persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt (APK) oder kein persönlicher APK obligate…

Abrechnung |

Zu Beginn des zweiten Quartals gibt es einige Änderungen für Vertragsärzte. Unter anderem wurden einige Corona-Sonderregelungen verlängert, sowie die Abrechnungsmodalitäten einiger bestehender…

Mehr lesen