Gynäkologie

Gynäkologie |

Pille seit 60 Jahren: Quo vadis?

Vor 60 Jahren wurde die Pille eingeführt, mit wesentlich höherer Dosierung als heute. Damals war das für viele Frauen ein „Segen“ – keine Furcht mehr vor ungewollten Schwangerschaften. Nach heutiger Berichterstattung scheint die Pillennutzung für viele Frauen eher eine Belastung darzustellen. Im Folgenden werden zwei häufig vorgebrachte Nebenwirkungen und drei Nutzenaspekte thematisiert.

mehr

Gynäkologie |

TOPTHEMA: Antioxidantien und Insulinsensitizer als Kombi­nationspräparate für das Paar mit Kinderwunsch

Ein unerfüllter Kinderwunsch stellt häufig eine große Belastung für das Paar dar. Wenn sich der Wunsch nach einem Kind nicht erfüllt, kommt es zu einem Gefühl des Ultimatums. Dann kann aus entspannter…

mehr

Gynäkologie |

Brustkrebs-Sterblichkeit bei älteren Frauen in Deutschland höher als in den USA

Die Neuerkrankungs- und Sterblichkeitsrate von Brustkrebs sowie das Fünf-Jahres-Überleben während der letzten Jahrzehnte  untersuchten Wissenschaftler für Deutschland und die USA. Die…

mehr

Gynäkologie |

Fertilitätsprotektion – Beratung und Durchführung

Aufgrund der zunehmenden Heilungschancen von Krebserkrankungen rückt die Bedeutung der Lebensqualität nach einer überstandenen zytotoxischen und/oder Strahlentherapie zunehmend in den Fokus. Die…

mehr

Gynäkologie |

HPV-Impfung braucht Plan B

Die Nutzungsrate präventiver HPV-Impfungen ist niedrig, so liegt diese in Baden-Württemberg und Bayern z. B. jeweils bei 22 %. Bundesweit liegt die HPV-Impfquote bei 15-jährigen Mädchen bei ca. 30 %.…

mehr

Onkologie |

Wirkstoffentwicklung gegen aggressive Brustkrebszellen

Beim triple-negativen Mammakarzinom sind die Prognosen für den Erkrankungsverlauf schlecht, denn dieser Tumor kann bisher kaum behandelt werden, da wichtige Rezeptoren als Angriffspunkte für Therapien…

mehr

Gynäkologie |

Reparatur statt Transplantation – Künstliches Uterusgewebe unterstützt Lebendgeburten

Unfruchtbarkeit bei Frauen ist häufig durch eine Funktionsstörung der Gebärmutter bedingt. Eine Schwangerschaft bei komplettem Funktionsverlust war bisher nur durch eine Uterustransplantation möglich.…

mehr

Bewegung in der Medizin |

Die perinatale Programmierung und Bewegung in der Schwangerschaft

Bewegung in der Schwangerschaft wirkt sich positiv auf die Gesundheit von Frau und Kind aus. Begleiterkrankungen wie Präeklampsie und Schwangerschaftsdiabetes sowie die Gewichtszunahme werden günstig…

mehr

vasomed Archiv |

Die erbliche Form der thrombotisch trombozytopenischen Purpura (TTP) – selten, aber bei Schwangerschaftskomplikationen zu bedenken!

E. Tarasco, I. Aebi-Huber, J. A. Kremer Hovinga

Die hereditäre TTP (hTTP) wird durch einen autosomal-rezessiv vererbten, schweren Mangel an ADAMTS13, der von Willebrand Faktor (VWF)-spaltenden…

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Gynäkologie |

Sportlerinnen und Inkontinenz – (k)ein Tabuthema

Inkontinenz im Sport wird kaum thematisiert, obwohl es ein weit verbreitetes Problem ist. Betroffen sind vor allem Frauen. In manchen Sportarten liegt die Quote der Leidtragenden bei bis zu 80%. Scham…

mehr

Onkologie |

Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung: Frauen können informiert entscheiden

Seit Januar gibt es ein organisiertes Programm zur Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung. Mit dem Einladungsschreiben erhalten die Frauen eine Entscheidungshilfe in Form einer Broschüre, die vom Institut…

mehr

Gynäkologie |

CME - Hormonelle Osteoporose-Prävention bei postmenopausalen Frauen: Vielfältig-nachhaltiger Nutzen

Die hormonelle Osteoporose-Prävention mittels Östrogen-Supplementierung (HRT; auch transdermal) wirkt nicht nur präventiv auf die Osteoporose-Entwicklung, sondern bringt auch einen Zusatznutzen…

mehr

Gynäkologie |

Kommentar: KI – eine Parodie auf Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI), als Teilgebiet der Informatik, ist zur Automatisierung von Prozessen geeignet. Auch maschinelles Lernen gehört dazu. Aber wie sinnvoll ist KI in der Medizin für…

mehr

CoronAktuell |

COVID-19: Empfehlungen für die geburtshilfliche Versorgung in deutschen Krankenhäusern

Was müssen die Teams in deutschen Kreißsälen mit Blick auf COVID-19 beachten? Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. hat hierzu Empfehlungen im Rahmen der…

mehr

Wirtschaft |

Gynäkologie: Praxisvergleich 2018 – Wo steht Ihre Praxis wirtschaftlich?

Für eine Standortbestimmung der eigenen Praxis ist eine aussagekräftige Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) eine wichtige Informationsquelle. Aber erst mit den Praxisvergleichszahlen für die…

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Gynäkologie |

Resilienz stärken und bewahren mit HRT

Eine Persönlichkeitseigenschaft, die für Lebenskrisen kleinerer und größerer Art nützlich ist, sollte inhaltlich mehr in das gynäkologische Beratungsgespräch eingehen: die Resilienz. Kurz ausgedrückt…

mehr

Recht |

Klassische Haftungsfallen in der gynäkologischen Praxis – typische Aspekte

Nachdem in einem ersten Beitrag im Wirtschaftsmagazin für den Frauenarzt Ausgabe 5/2019 klassische Fragen besprochen wurden, die forensisch häufig in der Gynäkologie auftreten können, sollen nun…

mehr

Kaffeepause |

Arzt betrachtet Mammografie. Bild: shutterstock/ Lana_M

Unstatistik: Google AI erkennt Brustkrebs besser als die erfahrensten Radiologen

Im Januar 2020 publizierte die Fachzeitschrift „Nature“ eine Studie über ein AI-System zur Brustkrebsfrüherkennung. AI steht dabei für „Artificial Intelligence“, also „künstliche Intelligenz“. Die…

mehr

Onkologie |

HRT und Brustkrebsrisiko – Anmerkung  zur „Lancet-Metaanalyse 2019“

Wenn es um Hormonrisiken geht, dann wird bei renommierten Zeitschriften und Gesundheitsinstitutionen ein Aspekt vernachlässigt: die individuelle ­Risiko-Nutzen-Abwägung. 

mehr

Gynäkologie |

Intaktes Vaginom effizienter als HPV-Impfung zur Prävention?

Teil 2 – Lebensstil und HPV-Test

Frauen mit Gebärmutterhalskrebs weisen in der Regel sowohl anamnestisch als auch bei der klinischen Untersuchung und im Vaginalsekret typische Risikofaktoren für…

mehr

Gynäkologie |

11 Fragen zu Schwangerschaft und veganer Ernährung

Vegane Ernährung liegt im Trend. Doch der Verzicht auf tierische Produkte und damit auch dem fast ausschließlichen Vitamin-B12-Lieferanten kann Risiken in der Schwangerschaft und Stillzeit mit sich…

mehr

vasomed Archiv |

Hormone und Thromboseneigung

U. Scholz

Der direkte Einfluss einer hormonellen Veränderung auf die Einzelparameter der Hämostase wurde in den letzten Jahren besonders durch den differenzierten Einsatz von hormonellen…

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Gynäkologie |

Intaktes Vaginom effizienter als HPV-Impfung zur Prävention?

Teil 1: Das optimale Vaginom

In der gynäkologischen Beratungspraxis trifft man auf viele besorgte Mütter, die wissen möchten, ob ihre Töchter bereits ab neun Jahren eine HPV-Impfung benötigen. Die…

mehr

Onkologie |

Neue Methode identifiziert aggressiven Brustkrebs

Aggressive Formen von Brustkrebs manipulieren oft die Immunantwort zu ihren Gunsten. Diese Manipulation verrät sich beim Menschen durch dieselbe immunologische „Signatur“ wie bei der Maus. Das zeigt…

mehr

vasomed Archiv |

Tiefe Muskelvenenthrombose nach Sklerosierung eines Seitenastes unter laufender Therapie mit Tamoxifen

O. Danneil, C. Kern, M. Stücker

Im März 2019 stellte sich in unserer Sprechstunde eine 46-jährige Patientin mit Seitenastvarikosis bei Zustand nach Cross- und Saphenektomie der Vena saphena magna und…

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Gynäkologie |

Wie Schilddrüsenstörungen Fruchtbarkeit und Schwangerschaft beeinflussen können

Schilddrüsenhormone beeinflussen die weiblichen Reproduktionsmechanismen. Bereits eine latente Hypothyreose kann dazu führen, dass eine sonst gesunde Frau mit Kinderwunsch nur erschwert schwanger…

mehr

Gynäkologie |

Inkontinenz infolge einer Geburt wird BGH beschäftigen

Harn- und Stuhlinkontinenz nach der Geburt führen zu einer reduzierten Lebensqualität. Bei einer ausgeprägten Form kann sich die Lebenszeit bis um mehrere Jahre verkürzen. Dies ist nicht mehr als…

mehr

Onkologie |

HER2-positiver Brustkrebs - Therapie durch molekular geprägte Nanopartikel

Für HER2-positiven Brustkrebs, einen besonders aggressiven, metastasierenden Krebstyp, gibt es einen neuen Therapieansatz: nanoskopische Partikel, denen spezifische Bindestellen für das…

mehr

Gynäkologie |

Prävention durch Vaginalgesundheit (Teil 2 – HPV-Infektionen)

Beim Thema Vaginalgesundheit wird primär über die Therapie von Vaginosen berichtet. Hier wird der präventive Effekt der Vaginalgesundheit in Bezug auf Vaginosen und HPV-Infektionen in den Vordergrund…

mehr

Gynäkologie |

Prävention durch Vaginalgesundheit (Teil 1 – Psychosomatik und Verhütungsmittel)

Beim Thema Vaginalgesundheit wird primär über die Therapie von Vaginosen berichtet. Hier wird der präventive Effekt der Vaginalgesundheit in Bezug auf Vaginosen und psycho­somatische Probleme in den…

mehr

Gynäkologie |

Leben ohne Menstruation - FDA, EMA, BfArM machen den Weg frei

In den USA gibt es schon seit mehreren Jahren spezielle Pillen, die über einen längeren Zeitraum "ohne Pause" eingenommen werden können. Zudem wird in Großbritannien seid Anfang des Jahres offiziell…

mehr

Onkologie |

Antioxidantien können die Wirksamkeit der Brustkrebstherapie vermindern

Dank der Fortschritte in der modernen Medizin haben die Heilungschancen bei Brustkrebs in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Nun zeigte aber eine Studie, dass Antioxidantien – oft als…

mehr

Gynäkologie |

11 Fragen zur Menstruationstasse

Menstruationstassen werden immer beliebter. Viele Frauen erwarten, dass sich auch ihr Frauenarzt/ihre Frauenärztin mit dem Thema auskennt und hierzu beraten kann. Auch Dr. Eva Neunhoeffer,…

mehr

Onkologie |

Palliative Brustkrebsbehandlung - Schmerzlinderung mit High-Tech-Radiotherapie

Bei Brustkrebs-Patientinnen, bei denen alle Möglichkeiten für eine Heilung ausgeschöpft sind, ist es die Aufgabe der Medizin, die Lebensqualität so weit wie möglich zu sichern. In der Palliativmedizin…

mehr

Gynäkologie |

Primäres Depressionsrisiko durch Pille bei Jugendlichen – fraglich?

Laut einer dänischen Studie steigt das Depressions- und Suizidrisiko durch hormonelle Verhütung an. Bei Jugendlichen mit länger anhaltenden depressiven Verstimmungen ist eine kontrazeptive Beratung…

mehr

Onkologie |

Qualitätsgesicherte Molekulardiagnostik in der Onkologie

Krebs spaltet sich zunehmend in eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen auf, jede mit ganz einzigartigen Merkmalen. Grundlage jeder therapeutischen Maßnahme ist eine differenzierte Diagnostik. Eine…

mehr

Gynäkologie |

Vitalstoffe in der Schwangerschaft

Ausgehend vom eigenen Patientenkollektiv der letzten 20 Jahre, führt eine ausreichende Versorgung mit Vitalstoffen zu einer Reduzierung der Schwangerschaftsbeschwerden um gut 70 Prozent. Dass…

mehr

Gynäkologie |

Brustkrebs-Nachsorge: Externe Brustprothesen zur Bewältigung beschädigter Identität?!

Welche Erfahrungen machen an Brustkrebs erkrankte Frauen nach Mastektomie mit einer externen Brustprothese? Und wie beurteilen beteiligte Akteure die brustprothetische Versorgung? Eine qualitative…

mehr

Infektiologie |

Schnelle Infektionsdiagnostik im Wettlauf ­gegen Zeit und Resistenzen

Der massenhafte und häufig unnötige Einsatz von Antibiotika führt dazu, dass immer mehr Erreger gegenüber Medikamenten unempfindlich sind. Bisher gut behandelbare Infektionen können daher…

mehr

Gynäkologie |

Vaginal Seeding – Mode oder ­rationaler Entscheid? (Teil 2)

Beim Vaginal Seeding wird das Vaginal-Mikrobiom der Mutter nachträglich auf das per Kaiserschnitt geborene Kind übertragen. Die Warnung von Neonatologen vor Übertragungen gefährlicher Erreger durch…

mehr

vasomed Archiv |

Hormonelle Kontrazeptiva – Die neue S3-Leitlinie

H. Rott

Etwa 20 Millionen Frauen in Deutschland befinden sich aktuell im reproduktiven Alter. Ein Drittel von ihnen wendet kombinierte hormonelle Kontrazeptiva (KHK) an, welche meist aus…

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Gynäkologie |

Vaginal Seeding – Mode oder ­rationaler Entscheid? (Teil 1)

Vaginal Seeding, sprich die Kontamination eines per Kaiserschnitt geborenen Kindes („Sectio-Kinder“) mit mütterlichem Vaginalsekret direkt nach der Geburt, ist ein Trend in den USA, Großbritannien und…

mehr

Onkologie |

Östrogensubstitution gegen Grippeviren und Krebs

Kann substituiertes Östradiol das Virusrisiko bezogen auf Influenza und Krebsentstehung mindern? Prof. Dr. Wenderlein hat die Studienlage zusammengefasst.

mehr

Gynäkologie |

Es ist keine Impfmüdigkeit

Gedanken eines Gynäkologen zum Impfen der Jungen gegen HPV.

 

mehr

Gynäkologie |

Neue Endometriose-Behandlung in Sicht?

Wieso verbessert sich Endometriose in der Schwangerschaft? Wissenschaftler des Inselspitals Bern, HCERM Rom und der Firma BioIncept haben in der Antwort auf diese Frage neues Potenzial zur Behandlung…

mehr

Gynäkologie |

Ernährung beeinflusst das natürliche Alter der Menopause

Eine britische Studie zeigt, dass eine hohe Aufnahme von gesunden Lebensmitteln, wie Fisch und Hülsenfrüchten, mit einem späteren Beginn der Menopause in Verbindung gebracht werden kann.

 

mehr

Onkologie |

Studie untersucht Einfluss der Tomosynthese beim Brustkrebs-Screening

In der sogenannten ToSyMa-Studie wird geprüft, ob die technische Weiterentwicklung der digitalen Mammographie zum Schichtbildverfahren (digitale Brust-Tomosynthese) den derzeitigen Standard der…

mehr

Onkologie |

S3-Leitlinie zum Endometriumkarzinom vorgelegt

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat erstmals eine interdisziplinäre S3-Leitlinie zur Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge der Patientinnen mit Endometriumkarzinom vorgelegt. Federführend…

mehr

Gynäkologie |

Onkofreezing wird in Belgien übernommen – deutsche Krebspatienten müssen selbst zahlen

Die Heilungsrate bei jungen Erwachsenen mit Krebs im Alter von 18 bis 39 Jahren liegt bei ca. 80 Prozent. Infolge der teilweise sehr intensiven Therapien – beispielsweise in Form von Chemo- und/oder…

mehr