Onkologie

Onkologie |

ACE-Hemmer und Lungenkrebs - wie hoch ist das Risiko?

ACE-Hemmer sind häufig verschriebene Medikamente zur Blutdrucksenkung. Eine aktuell in „Circulation“ publizierte Fallstudie [1] zeigte nun, dass ACE-Hemmer in hohen kumulativen Dosen das Risiko für Lungenkrebs erhöhen könnten. Das Risiko war in der Erhebung jedoch nur bei hohen aufaddierten Dosen vorhanden.

mehr

Onkologie |

Bitte Kommentieren: Neue Patientinnenleitlinie Gebärmutterkörperkrebs

Die Konsultationsfassung der Patientinnenleitlinie „Krebserkrankung des Gebärmutterkörpers“ ist ab sofort zur Kommentierung freigegeben. Expert*innen, Betroffene, die Selbsthilfe und Interessierte…

mehr

CoronAktuell |

COVID-19-Impfung – was heißt das für Krebspatienten?

Bis es ausreichende Impfstoffmengen gegen COVID-19 gibt, soll die Impfung zuerst Risikogruppen und medizinischem Personal angeboten werden. Wer ist damit gemeint und was heißt das für…

mehr

Onkologie |

Mit Nanopartikeln Krebs gezielt bekämpfen

Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) haben Nanopartikel entwickelt, die gezielt Krebszellen abtöten. Dies könnte der Tumorbekämpfung neue therapeutische Optionen eröffnen.

mehr

Onkologie |

Ultraschall mit Kontrastmittel erkennt Leberkrebs zuverlässig

Bösartige Tumore in der Leber lassen sich nach der Injektion eines Kontrastmittels in einer Ultraschalluntersuchung frühzeitig diagnostizieren. In einer bundesweiten Studie der Deutschen Gesellschaft…

mehr

Onkologie |

Krebsoperationen: App soll vor lebensbedrohlichen Komplikationen warnen

Dresdener und Heidelberger Forscher entwickeln eine Methode der Künstlichen Intelligenz (KI), mit der Computer das Risiko für Komplikationen vor, während und nach einer Krebsoperation vorhersagen…

mehr

Onkologie |

Molekulare Super-Verstärker entscheiden über Verlauf von kindlichen Neuroblastomen

Kindliche Neuroblastome zeigen einen extrem unterschiedlichen Verlauf: Sie können sich spontan zurückbilden oder hochaggressiv in gesundes Gewebe streuen. Molekulare Super-Verstärker schalten dabei…

mehr

Onkologie |

Krebserkrankungen und COVID-19 über die Atemluft erkennen

Unsere Atemluft enthält Informationen, die sich für die Diagnostik von Krankheiten nutzen lassen. Wissenschaftler des Fraunhofer-Projektzentrums für Mikroelektronische und Optische Systeme für die…

mehr

Onkologie |

Krebskranke Eltern in der Pandemie: Alltag gibt Kindern Halt

In Zeiten der Pandemie sind offene Schulen und Kitas für viele Eltern ein Segen – für krebskranke Väter und Mütter auch ein Dilemma: Ist es besser, die Kinder im gewohnten Alltag zu lassen, weil er…

mehr

Onkologie |

Krebsforscher trainieren weiße Blutkörperchen für Attacken gegen Tumorzellen

Wissenschaftler aus Dresden konnten gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam erstmals zeigen, dass sich bestimmte weiße Blutkörperchen – sogenannte Neutrophile Granulozyten – nach Absolvierung…

mehr

Onkologie |

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Subtypen mit unterschiedlicher Aggressivität entdeckt

Tumoren der Bauchspeicheldrüse sind besonders gefürchtet. Sie werden meist spät entdeckt und die Sterblichkeit ist hoch. Bislang gab es kaum Ansatzpunkte für eine gezielte und personalisierte…

mehr

Onkologie |

Darmkrebs - wie Häm-Eisen aus rotem Fleisch gesunde Darmzellen schädigt

Dass ein übermäßiger Verzehr von rotem Fleisch das Risiko erhöht, an Darmkrebs zu erkranken, ist bekannt. Die organische Verbindung „Häm-Eisen“ steht im Verdacht, für die krebsfördernde Wirkung…

mehr

Onkologie |

Rheuma und Krebs: Register soll Zusammenhänge klären und Therapieentscheidungen erleichtern

Der demographische Wandel und das zunehmende Durchschnittsalter der Bevölkerung führen zu einer steigenden Gesamtzahl von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen sowie Krebs. Welche…

mehr

Onkologie |

Neuer Wirkstoff gegen krebsauslösendes Protein

Wissenschaftler der Universitäten Würzburg und Frankfurt haben einen neuen Wirkstoff zur Behandlung von Krebs entwickelt. Die Substanz zerstört ein Protein, das die Krebsentwicklung in Gang setzt.

mehr

Onkologie |

Forscher finden Hinweise auf hormonelle Kontrolle des Darmkrebswachstums

Darmkrebs gehört in Deutschland zu den häufigsten Krebserkrankungen. Dabei ist die Erkrankungswahrscheinlichkeit für Frauen niedriger und die Heilungschance höher als bei Männern.…

mehr

Gynäkologie |

Brustkrebs-Sterblichkeit bei älteren Frauen in Deutschland höher als in den USA

Die Neuerkrankungs- und Sterblichkeitsrate von Brustkrebs sowie das Fünf-Jahres-Überleben während der letzten Jahrzehnte  untersuchten Wissenschaftler für Deutschland und die USA. Die…

mehr

Onkologie |

S3-Leitlinie zum Peniskarzinom erschienen

Unter der Federführung der Deutschen Gesellschaft für Urologie wurde im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie die erste S3-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Peniskarzinoms…

mehr

Onkologie |

Nebenwirkungen bei der Behandlung von Gehirntumoren verringern

Glioblastome gehören zu den aggressivsten Gehirntumoren bei Erwachsenen. Durch ihr schnelles Wachstum und ihre Verschiedenartigkeit sind Glioblastome schwer zu behandeln. Ein Forschungsteam der Uni…

mehr

Onkologie |

Enzalutamid mit Zusatznutzen bei kastrationsresistentem Prostatakarzinom

Beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom mit hohem Metastasierungsrisiko zeigt der Wirkstoff Enzalutamid einen Zusatznutzen. Bei neuen Daten aus der Studie PROSPER ist erstmals einen Vorteil beim…

mehr

Onkologie |

Medikamenten-Duo gegen Lymphknotenkrebs sehr erfolgreich

Die multizentrische Phase-2-Studie L-MIND zeigte, dass Patienten mit einem wiederkehrenden oder therapieresistenten diffus großzelligen B-Zell-Lymphom von einer Kombinationstherapie aus dem Antikörper…

mehr

Onkologie |

Wirkstoffentwicklung gegen aggressive Brustkrebszellen

Beim triple-negativen Mammakarzinom sind die Prognosen für den Erkrankungsverlauf schlecht, denn dieser Tumor kann bisher kaum behandelt werden, da wichtige Rezeptoren als Angriffspunkte für Therapien…

mehr

Onkologie |

Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT: Anhaltspunkt für einen Nutzen

Für (ehemals) starke Raucherinnen und Raucher überwiegt der Nutzen eines Lungenkrebsscreenings den Schaden. Ein Lungenkrebsscreening mittels Low-Dose-CT bewahrt einige Personen davor, an Lungenkrebs…

mehr

Onkologie |

Frauenherzen sind nach einer Krebserkrankung gefährdeter

Bis zu den Wechseljahren sind Frauen besser vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen geschützt als Männer. Dafür sorgt das Hormon Östrogen. Bei Menschen, die als Kind eine Krebserkrankung hatten, ist es…

mehr

Onkologie |

Strahlenresistente Krebszellen mit Immuntherapie erfolgreich angreifen

Die kombinierte Radio-Immuntherapie mit UniCAR-T-Zellen könnte künftig die Heilungschancen von Krebspatienten mit strahlenresistenten Tumoren im Kopf-Hals-Bereich verbessern.

mehr

Onkologie |

Studie zeigt Nutzen der Krebsgenomsequenzierung für krebskranke Kinder

Bei einigen krebskranken Kindern mit einem Rückfall können Krebsgenomanalysen helfen, eine passende Therapie zu finden und das Fortschreiten der Krankheit hinauszuzögern. Das zeigen die Ergebnisse der…

mehr

Onkologie |

Forschung zur Vermeidung von Tumorschmerz beim Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bösartige Tumore der Bauchspeicheldrüse verursachen in den frühen Stadien oft keine, oder nur unspezifische Symptome. Genau das macht diesen Krebs so hinterlistig und gefährlich, denn häufig wird der…

mehr

Onkologie |

Warum Lymphdrüsenkrebs das Gehirn befällt

Das primäre Lymphom des Zentralnervensystems ist ein spezieller Lymphdrüsenkrebs, der ausschließlich im Gehirn auftritt. Die Häufigkeit dieses bösartigen Tumors hat weltweit zugenommen und zumeist…

mehr

Onkologie |

Darmkrebs: Wie sich das individuelle Risiko senken lässt

Viele Faktoren beeinflussen das Darmkrebsrisiko. Dazu zählt neben dem genetischen Risiko insbesondere der persönliche Lebensstil. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) haben…

mehr

vasomed Archiv |

DOAKs zur Therapie venöser Thromboembolien bei Patienten in der Onkologie

K. Kröger

Die direkten oralen Antikoagulanzien (DOAK) kamen in Deutschland 2008 auf den Markt und haben die Therapie der venösen Thromboembolie (VTE) deutlich vereinfacht (Abb. 1 u. 2). Eine…

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]

Onkologie |

Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung: Frauen können informiert entscheiden

Seit Januar gibt es ein organisiertes Programm zur Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung. Mit dem Einladungsschreiben erhalten die Frauen eine Entscheidungshilfe in Form einer Broschüre, die vom Institut…

mehr

Onkologie |

Neue Leitlinienempfehlungen zu metastasiertem Urothelkarzinom

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Urologie und der Interdisziplinären Arbeitsgruppe BlasenCarcinom der Deutschen Krebsgesellschaft die S3-Leitlinie…

mehr

Onkologie |

Nebenwirkungsarme Therapie von Kopf-Hals-Tumoren erhält Lebensqualität

Trotz sehr guter lokaler Tumorkontrolle ist die derzeit gängige Radiochemotherapie von Kopf-Hals-Tumoren mit häufig schweren Nebenwirkungen behaftet. Die regionale intra-arterielle Chemotherapie mit…

mehr

Onkologie |

Darmkrebs: Wann sollten familiär vorbelastete Personen mit der Früherkennung beginnen?

Wissenschaftler haben die Daten von fast 13 Millionen Personen ausgewertet, um herauszufinden, ab welchem Alter Menschen zur Vorsorge gehen sollten, die einen oder mehrere enge oder entfernte…

mehr

Onkologie |

Krebs-Früherkennung durch Biomarker im Blut

Wissenschaftler aus dem Saarland haben in mehreren Studien nachgewiesen, dass im Blut von Lungenkrebs-Patienten bereits vor Ausbruch der Krankheit spezifische kurze Nukleinsäuren – sogenannte…

mehr

Onkologie |

Neues Behandlungsangebot für Tumoren der Knochen und Weichteile

Das Sarkomzentrum im Universitären Krebszentrum Regensburg (UCC-R) wurde nach erfolgreicher Begutachtung durch Fachexperten von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Damit wurde dem…

mehr

Onkologie |

Nierenkrebs an der Wurzel packen

Forschende am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin haben die Stammzellen entdeckt, die für die häufigste Art von Nierenkrebs verantwortlich sind. Sie haben zudem einen Weg gefunden, das…

mehr

Onkologie |

Wissenschaftler entdecken, wie fehlgeleitete Kommunikation zwischen Zellen zu Leukämie führt

Wie vermitteln Botenstoffe die Entwicklung neuer Blutzellen und wie geraten diese Prozesse bei Leukämie-Erkrankungen außer Kontrolle? In Kooperation mit Wissenschaftlern aus Großbritannien, Finnland…

mehr

Onkologie |

Hautkrebsrisiko: Verbot von Solarien in Deutschland gefordert

Mit der eindrucksvollen Installation "Spectrum. The most dangerous artwork." haben die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) in Berlin ein deutschlandweites…

mehr

Kaffeepause |

Arzt betrachtet Mammografie. Bild: shutterstock/ Lana_M

Unstatistik: Google AI erkennt Brustkrebs besser als die erfahrensten Radiologen

Im Januar 2020 publizierte die Fachzeitschrift „Nature“ eine Studie über ein AI-System zur Brustkrebsfrüherkennung. AI steht dabei für „Artificial Intelligence“, also „künstliche Intelligenz“. Die…

mehr

Onkologie |

Mund-Rachen-Krebs - weniger Schluckstörungen bei Radiotherapie als bei Roboter-gesteuerter OP

Bei Karzinomen im Mund-Rachen-Bereich werden in Abhängigkeit von der Ausdehnung des Tumors Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie singulär oder in Kombination eingesetzt. Bei Tumoren im…

mehr

Onkologie |

Wann wirkt eine Immun-Checkpoint-Blockade bei metastasiertem Melanom?

Eine in ihrer Größe beispiellose Studie kombinierte klinische Parameter von Patienten mit fortgeschrittenem Schwarzem Hautkrebs mit umfangreichen genetischen Analysen des Tumorgewebes. Eines der Ziele…

mehr

Onkologie |

Lichttherapie für Immunzellen hilft bei Nebenwirkungen von Krebstherapie

Eine häufige Nebenwirkung von Krebs-Immuntherapien lässt sich vermutlich durch Lichtaktivierung von Immunzellen stoppen, wie Forscher des Universitätsklinikums Freiburg zeigen.

mehr

Onkologie |

Prostatakarzinomscreening mittels PSA-Test: mehr Schaden als Nutzen

Ein PSA-Screening erspart einigen Patienten die Belastungen einer metastasierten Krebserkrankung, Schäden durch Überdiagnosen und Übertherapie überwiegen jedoch.

mehr

Onkologie |

Neue Erkenntnisse über die Ausbreitung aggressiv wachsender Hirntumoren

Einem Forschungsteam ist es gelungen, ein physikalisches Grundprinzip beim Wachstum von Tumoren im Gehirn zu entschlüsseln. Weiche Tumoren wie etwa Glioblastome durchdringen umgebendes Gewebe und…

mehr

Onkologie |

HRT und Brustkrebsrisiko – Anmerkung  zur „Lancet-Metaanalyse 2019“

Wenn es um Hormonrisiken geht, dann wird bei renommierten Zeitschriften und Gesundheitsinstitutionen ein Aspekt vernachlässigt: die individuelle ­Risiko-Nutzen-Abwägung. 

mehr

Onkologie |

Ältere Patienten profitieren von schonender Kombinationstherapie bei Leukämie

Die Kombination aus Decitabin und einem Vitamin-A-Präparat hilft geschwächten Patienten mit akuter myeloischer Leukämie, für die eine intensive Chemotherapie zu anstrengend ist. Beide Substanzen haben…

mehr

Onkologie |

Querschnittlähmung als Risikofaktor für Harnblasenkrebs

Kann eine traumatisch bedingte Querschnittlähmung Auslöser dafür sein, dass Betroffene Jahre später an Harnblasenkrebs erkranken? Darauf deuten Studienergebnisse eines nationalen Netzwerks aus…

mehr

Onkologie |

Krebsimmuntherapie - Was macht Tumoren resistent?

Immuntherapien haben die Behandlung verschiedener Krebsarten in den letzten Jahren bereits verbessert. Aber: Nicht alle Patienten sprechen darauf an. Grund dafür sind Resistenzen der Tumorzellen,…

mehr

Onkologie |

Künstliche Intelligenz unterstützt Ärzte bei der Leukämiediagnostik

Erstmals konnte gezeigt werden, dass Deep-Learning-Algorithmen bei der Klassifizierung von Blutproben von Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) eine vergleichbare Leistung erbringen wie…

mehr