Onkologie

Onkologie |

Das Li-Fraumeni-Syndrom (LFS) ist eine seltene genetische Erkrankung, die mit einem stark erhöhten Risiko für verschiedene Krebsarten einhergeht. Der genetische Defekt kann bereits im Kindesalter zum mehrfachen Auftreten bösartiger Tumoren führen. Um die Zeichen von Krebs frühzeitig erkennen und die Erkrankung behandeln zu können, sind für Menschen mit LFS strukturierte Früherkennungsmaßnahmen extrem wichtig.

Mehr lesen

Onkologie |

 Ein roter Fleck im Gesicht, ein Knötchen am Ohr, eine nicht heilende kleine Wunde im Nacken – all das könnte ein Basalzellkarzinom sein. Diese Form des weißen Hautkrebses ist die häufigste…

Mehr lesen

Onkologie |

In der Omikron-Welle sind die Fallzahlen in den deutschen Krankenhäusern wieder ähnlich stark zurückgegangen wie in den vorangegangenen Infektionswellen. Nach einer aktuellen Auswertung des…

Mehr lesen

Onkologie |

Hautkrebs zählt mit steigender Tendenz zu den häufigsten Krebsarten weltweit. Insbesondere die Metastasierung der Hautkrebszellen beim Melanom macht eine erfolgreiche Therapie schwierig. Es ist daher…

Mehr lesen

Onkologie |

Viele Tumorzellen nebeln sich mit einem schützenden Parfum ein, das das Immunsystem außer Gefecht setzt. Doch ein bereits zu anderen Zwecken zugelassenes Medikament kann diese Waffe offensichtlich…

Mehr lesen

Onkologie |

Patientinnen mit Eierstockkrebs haben trotz großen medizinischen Fortschritts immer noch nur eine minimal verbesserte Heilungschance. Um neue Behandlungsmöglichkeiten entwickeln zu können, muss erst…

Mehr lesen

HAUT |

Steigen die Temperaturen und die Corona-Situation lässt es zu, starten auch Menschen mit Krebserkrankungen gern in die Sommerfrische. Was ist zu beachten, ­bevor es losgeht? Die wichtigsten…

Mehr lesen

HAUT |

Christian Keinki, Jutta Hübner. Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit. Da sie niederschwellig erhältlich sind, sind sie meist eine der ersten Maßnahmen, die Patienten*…

Mehr lesen

Onkologie |

Nivolumab ist seit kurzem sowohl in Kombination mit einer fluoropyrimidin- und platinbasierten Kombinationschemotherapie als auch in Kombination mit Ipilimumab zugelassen zur Erstlinienbehandlung von…

Mehr lesen

Onkologie |

Eine Impfung als Tumortherapie – mit einem Impfstoff, der aus einer Gewebeprobe des Patienten individuell erstellt wurde und das körpereigene Immunsystem auf die Krebszellen „ansetzt“: Die Basis für…

Mehr lesen

Onkologie |

Für seine Forschungsarbeiten zu einer neuen Röntgentechnik, der sog. Hierarchical Phase-Contrast Tomography (HiP-CT), erhält PD Dr. Maximilian Ackermann den Rudolf-Virchow-Preis 2022 der Deutschen…

Mehr lesen

Onkologie |

Forschende der Universitätsmedizin Halle haben in einer klinischen Studie gezeigt, dass sich die Lebensdauer von Patientinnen und Patienten mit einer bestimmten Form des Magenkrebses deutlich…

Mehr lesen

Onkologie |

Steigert eine COVID-19-Impfung das Risiko unter Krebstherapie mit Immun-Checkpoint-Inhibitoren, eine als „Zytokin-Sturm“ bezeichnete gefährliche Immun-Komplikation zu erleiden? Eine klinischen Studie…

Mehr lesen

Onkologie |

Ein Forschungsteam aus Marburg und München hat mehrere Gene identifiziert, die Fehler im Programmcode von Krebszellen korrigieren, was die Krebszellen unempfindlich gegen Medikamente macht. Die…

Mehr lesen

Onkologie |

Viren können Tiere und Menschen krank machen – oder gesund: Forschenden am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB ist es gelungen, das Herpes-simplex-Virus Typ 1, das die…

Mehr lesen

Onkologie |

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist eine bösartige Erkrankung, bei der sich die Vorläuferzellen des blutbildenden Systems unkontrolliert vermehren. Unbehandelt führt AML innerhalb weniger Wochen…

Mehr lesen

Onkologie |

Wie entstehen Krebserkrankungen? Wie verändert die zelluläre Zusammensetzung eines Tumors dessen maligne Eigenschaften? Diese Fragen sind entscheidend, um Krebserkrankungen zu verstehen und um eine…

Mehr lesen

Onkologie |

80 % der jungen Menschen zwischen 18 und 39 Jahren können geheilt werden, wenn sie an Krebs erkranken. Doch die Krebsbehandlung kann unfruchtbar machen. Das Ziel der Deutschen Stiftung für junge…

Mehr lesen

vasomed Archiv |

Pharmakologische Wechselwirkungen zwischen Tumortherapeutika und Antikoagulanzien

A. Matzdorff

In den letzten zehn Jahren ist die Zahl aller jährlichen Neupublikationen in der Datenbank PubMed um das 1,7-Fache gestiegen, die Zahl der Publikationen zu „Thrombose und Krebs“ um das…

Onkologie |

Herzschwäche ist weltweit eine der häufigsten Todesursachen. Eine der Hauptursachen sind Umbauprozesse im Herzmuskel, z.B. durch die Nebenwirkungen einer Chemotherapie oder eine Infektion mit dem…

Mehr lesen

Kinder- & Jugendmedizin |

Bestimmte kindliche Tumoren, die Neuroblastome, sind wahre Aminosäure-Fresser. Ein Forscherteam hat jetzt entdeckt, welche molekularen Mechanismen dem zugrunde liegen und wie man das Wachstum der…

Mehr lesen

Onkologie |

In Deutschland erkranken pro Jahr etwa 16.500 junge Erwach­sene im Alter zwischen 18 und 39 Jahren an Krebs. Über 80 Prozent von ihnen können heute geheilt werden. Sie möchten danach ihre meist…

Mehr lesen

Onkologie |

Die US-amerikanische Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) hat einem Medikament gegen metastasierten Prostatakrebs die Zulassung erteilt, das auf einem Gemeinschaftspatent des Deutschen…

Mehr lesen

Onkologie |

Brustkrebs ist inzwischen weltweit die häufigste Tumorerkrankung. Deshalb wird Frauen in Deutschland ab dem 50. Lebensjahr eine systematische Krebsfrüherkennungsuntersuchung – das…

Mehr lesen

Onkologie |

Die Anzahl an Lebensjahren, in denen ein Mensch Übergewicht auf die Waage bringt, hat höhere Aussagekraft für das Darmkrebsrisiko als eine einmalige Messung des Körpergewichts. Im Vergleich zu…

Mehr lesen

Onkologie |

Die CAR-T-Zell-Krebstherapie setzt besondere T-Zellen ein, die spezifisch auf Tumorantigene gerichtet sind, die sogenannten (CAR)-T-Zellen. Durch diese Zellen wird eine gezielte Immunreaktion…

Mehr lesen

Onkologie |

Damit Patienten mit der Diagnose akute myeloische Leukämie besser behandelt werden können, müssen die krankhaften Prozesse und existierende Untergruppen der Erkrankung besser verstanden werden.…

Mehr lesen

Onkologie |

Phosphoinosit-3-Kinasen (PI3K) sind eine Gruppe von Lipid-Kinasen, die Schlüsselfunktionen im Körper, etwa bei der Zellteilung, ausüben. Während die Klasse I gut erforscht ist, ist über die Klasse II…

Mehr lesen

Kinder- & Jugendmedizin |

Die HPV-Impfung schützt vor Infektionen mit humanen Papillomviren (HPV) und damit auch vor Krebserkrankungen, die als Folge der Infektion entstehen können. Dazu gehören Gebärmutterhalskrebs und Krebs…

Mehr lesen

Onkologie |

Mehr als 60.000 Menschen in Deutschland erkrankten 2018 neu an Darmkrebs (2). Die meisten von ihnen waren dabei älter als 50 Jahre. Allerdings wird jeder zehnte Darmkrebsfall vor dem 50. Geburtstag…

Mehr lesen

Onkologie |

Pembrolizumab weist in Kombination mit Chemotherapie einen erheblichen Zusatznutzen bei fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom der Speiseröhre auf, so das Institut für Qualität und…

Mehr lesen

Kinder- & Jugendmedizin |

Kann elektromagnetische Strahlung von Mobil- und Schnurlostelefonen Gehirntumore bei Kindern und Jugendlichen verursachen? Dieser Frage geht die internationale MOBI-Kids-Studie nach, das bisher größte…

Mehr lesen

Onkologie |

Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs hat ihr neuestes Hilfsprojekt von jungen Betroffenen für junge Betroffene gestartet. Mit dem kostenfrei verfügbaren Podcast „Jung & Krebs – Wissen…

Mehr lesen

Onkologie |

Etwa jeder Zweite in Deutschland erkrankt im Laufe seines Lebens an Krebs. Das sind rund 510.000 Krebsneuerkrankungen pro Jahr. Experten rechnen mit einem Anstieg auf 600.000 bis 2030. Laut Robert…

Mehr lesen

Onkologie |

Das Pankreaskarzinom ist eine Krebsart mit besonders düsterer Prognose, langfristig wirksame Behandlungsmethoden gibt es bislang nicht. Auch Immuntherapien führen meist nicht zum Erfolg, da viele…

Mehr lesen

Onkologie |

Der Magnesiumspiegel im Blut spielt eine wichtige Rolle dabei, wie gut das Immunsystem Krankheitserreger oder Krebszellen bekämpfen kann: Forschende der Universität und des Universitätsspitals Basel…

Mehr lesen

Onkologie |

Die Zahl der Darmkrebserkrankungen im jungen Erwachsenenalter nimmt zu. Gleichzeitig steigt auch der Anteil übergewichtiger und fettleibiger junger Menschen. Ob es einen Zusammenhang zwischen diesen…

Mehr lesen

Onkologie |

Eine Neubewertung ergibt Anhaltspunkt für einen beträchtlichen Zusatznutzen von Daratumumab bei Multiplem Myelom. Der Hersteller beantragte wegen neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse eine erneute…

Mehr lesen

Onkologie |

Ewing-Sarkome sind hochaggressive Tumoren, die sich in Knochen- oder Weichteilgeweben bilden können und hauptsächlich bei Kindern und Jugendlichen vorkommen. Bei der Ausbreitung von Metastasen spielen…

Mehr lesen

Onkologie |

Die Konsultationsfassung der Patientenleitlinie Peniskrebs ist ab sofort zur Kommentierung freigegeben. Expertinnen und Experten, Betroffene, die Selbsthilfe und Interessierte sind herzlich…

Mehr lesen

Onkologie |

Einem Forschungsteam der TU Kaiserslautern ist es gelungen, mit der Substanz Devimistat einen Wirkstoffkandidaten zu identifizieren, der die Darmkrebstherapie verbessern kann. Devimistat kann vor…

Mehr lesen

Onkologie |

Das Medikament Abemaciclib, das zur Brustkrebsbehandlung eingesetzt wird, kann auch weitere Enzyme hemmen. Diese Erkenntnis könnte einen großen Schritt in der Behandlung von weiteren Tumorarten und…

Mehr lesen

Onkologie |

Beim Multiplen Myelom, einer Krebserkrankung des Knochenmarks, kommt es nach der Behandlung fast immer zu einem Rückfall. Zunächst sprechen die meisten Patienten gut auf die Therapie an. Im weiteren…

Mehr lesen

Onkologie |

Vergleichsweise häufige Variationen im Erbgut erhöhen das Risiko, im Laufe des Lebens an einer akuten myeloischen Leukämie (AML) zu erkranken. Dies konnte ein internationales Forscherteam erstmals in…

Mehr lesen

Onkologie |

Das Prostatakarzinom gilt als die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern. Metastasiert der Tumor, ist das Prostatakarzinom bislang auch nicht heilbar. Um die Erkrankung jedoch effektiv zu…

Mehr lesen

Onkologie |

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) e. V. die S3-Leitlinie zum Ösophaguskarzinom…

Mehr lesen

vasomed Archiv |

Wann ist eine Thromboseprophylaxe bei malignen Erkrankungen notwendig?

H. Riess

Venöse Thromboembolien (VTE) treten häufig bei Tumorpatienten auf mit negativen Auswirkungen auf Morbidität und Mortalität (2). Invasive Eingriffe, stationäre Behandlungen und Krebstherapien…

Onkologie |

Der November steht im Zeichen der Männergesundheit. Prof. Dr. Lars Budäus, leitender Arzt in der Martini-Klinik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), beantwortete deshalb fragen Fragen rund…

Mehr lesen

Onkologie |

Auf welche Therapie Darmkrebs-Fernmetastasen ansprechen, könnten neue Biomarker vorhersagen. Forschende aus Berlin identifizierten die molekularen Signaturen mit Maus- und 3D-Modellen.

Mehr lesen