Hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft und ihre Auswirkungen auf das Venensystem

G. Faerber

Das venöse Gefäßsystem ist in der Schwangerschaft vielfältigen funktionellen und strukturellen Veränderungen und Belastungen ausgesetzt. Nicht nur durch das um bis zu 20 % ansteigende Blutvolumen und den größer werdenden Uterus, sondern auch durch die hormonellen Veränderungen wird das Auftreten von Varizen, Besenreisern, Ödemen und chronisch venöser Insuffizienz begünstigt. Die östrogenbedingte Steigerung der prokoagulatorischen Faktoren der Gerinnungskaskade erhöht außerdem das Thromboserisiko.


Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein.

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an.
 

Zur Newsletter-Anmeldung

x
Newsletter-Anmeldung