Psychosoziale Aspekte des Lymphödems

A. Markus

Es ist bekannt, dass Lymphödeme oft zu psychischen und sozialen Belastungen führen [1] und die Lebensqualität [2], das Selbstbild [3] und die Karriere [4] negativ beeinflussen. Die psychosozialen Auswirkungen des Lymphödems sind am besten bei Patientinnen mit Mammakarzinom untersucht worden: Zehn von elf quantitativen Studien und neun von zwölf qualitativen Studien wurden bei Mammakarzinom-Überlebenden durchgeführt [5].

Die quantitativen Studien zeigen, dass Lymphödempatient*innen eine signifikant niedrigere soziale Lebensqualität aufweisen. Die soziale Lebensqualität beinhaltet die Gefühle über den eigenen Körper, das Aussehen, die Sexualität und soziale Barrieren. 

 

LymphForsch 2020;24(2):94-95

 

Korrespondenzadresse
Dr. med. Attila Markus
Wittlinger Therapiezentrum
Alleestraße 30, A-6344 Walchsee
E-Mail: a.markus(at)wittlinger-therapiezentrum(dot)com

Interessiert an neuen Fortbildungen oder Abrechnungstipps?

Abonnieren Sie unseren Infoletter.
 

Zur Infoletter-Anmeldung

x
Newsletter-Anmeldung