Tipps und Tricks bei der operativen Versorgung von Lipödem-Patienten

M. Ghods

Das Lipödem ist eine atypische, symmetrische Fettgewebsverteilungsstörung, die hauptsächlich die untere Extremität betrifft. Sie tritt fast ausschließlich bei Frauen auf und geht mit Schmerzen, Druckempfindlichkeit und Hämatomneigung einher. Ist eine konservative Therapie nicht erfolgreich, können mit der Liposuktion oft gute Ergebnisse erzielt werden. In dem Beitrag wird das praktische Vorgehen eingehend beschrieben.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]