Zusatzkennzeichen bei ICD-10 müssen angegeben werden

Durchschnittlich geben Hautärzte pro Fall und Quartal drei Diagnosen mit ICD-10-Codes an. Überprüft wird nicht nur die korrekte Angabe der ICD-10-Codes und deren Übereinstimmung mit den abgerechneten EBM-Positionen, auch die korrekte Angabe der Zusatzkennzeichen wird geprüft.

[ Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Nutzerdaten ein. ]